Die Mannschafts-Europameisterschaft: Live

von ChessBase
02.11.2019 – In der letzten Runde des Turniers gibt es am Samstag ein Fernduell um den Titel zwischen der Ukraine und Russland. Die Ukraine trifft auf Kroatien, Russland bekommt es mit Polen zu tun. Deutschland hat gegen England noch eine Chance auf Bronze. Die deutschen Frauen spielen gegen Belgien. Heute schon ab 8.00 Uhr, hier live. Klaus Bischoff kommentiert.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

 

 

 

 

Klaus Bischoff und einmal Oliver Reeh kommentieren live.

 

Kommentatoren

Rundenbeginn, jeweils 15 Ortszeit (12 Uhr MESZ) 

Das Turnier wird im Sheraton-Hotel in Batumi gespielt.

Sheraton

Das Sheraton Hotel in Batumi | Foto: Marriott

Die deutsche Mannschaft

Name
Nisipeanu Liviu-Dieter
Meier Georg
Bluebaum Matthias
Fridman Daniel
Svane Rasmus

Das deutsche Frauen-Team

Name
Hoolt Sarah
Klek Hanna Marie
Osmanodja Filiz
Muetsch Annmarie
Sieber Fiona

Die Turniere werden über neun Runden nach Schweizer System gespielt. Die erste Runde wird am Donnerstag, den 24. Oktober, ausgetragen, die letzte Runde am Samstag, den 2. November. Der 29. Oktober ist ein Ruhetag. Alle Runden beginnen um 15 Ortszeit (13 Uhr MESZ), die letzte Runde eine Stunde früher.

Topteams Männer

No.   Team Team RtgAvg Captain
1
 
RUS Russia 2722 Motylev Alexander
2
 
AZE Azerbaijan 2708 Safarli Eltaj
3
 
ENG England 2690 Pein Malcolm
4
 
POL Poland 2688 Socko Bartosz
5
 
ARM Armenia 2676 Petrosian Arshak
6
 
ESP Spain 2663 Magem Badals Jordi
7
 
NED Netherlands 2656 Gustafsson Jan
8
 
UKR Ukraine 2646 Sulypa Oleksandr
9
 
HUN Hungary 2638  
10
 
GER Germany 2641 Rogozenco Dorian
11
 
ISR Israel 2635 David Glaz Ilana
12
 
CZE Czech Republic 2633 Hracek Zbynek
13
 
FRA France 2624 Nataf Igor-Alexandre
14
 
GEO Georgia 2616 Jojua Davit
15
 
CRO Croatia 2614 Kozul Zdenko
16
 
ROU Romania 2598 Berescu Alin-Mile
17
 
GRE Greece 2592 Kapnisis Spyridon
18
 
TUR Turkey 2593 Kanmazalp, Ogulcan
19
 
SWE Sweden 2578 Bellon Lopez Juan Manuel
20
 
SLO Slovenia 2579 Mikac Matjaz

40 Teams

Topteams Frauen

No.   Team Team RtgAvg Captain
1
 
RUS Russia 2529 Rublevsky Sergei
2
 
GEO Georgia 2451 Ubilava Elizbar
3
 
UKR Ukraine 2419 Brodsky Michail
4
 
POL Poland 2397 Heberla Bartlomiej
5
 
AZE Azerbaijan 2383 Sideifzade Fikret
6
 
FRA France 2369 Cornette Matthieu
7
 
HUN Hungary 2364 Papp Gabor
8
 
ROU Romania 2347 Nanu Costica-Ciprian
9
 
GEO Georgia 2 2344 Lomineishvili Maia
10
 
TUR Turkey 2340 Mikhalchishin Adrian
11
 
ITA Italy 2334 Garcia Palermo Carlos
12
 
ESP Spain 2334 Martinez Martin David
13
 
ARM Armenia 2327 Andriasian Zaven
14
 
NED Netherlands 2306 Bosch Jeroen
15
 
SRB Serbia 2300 Chelushkina Irina
16
 
SVK Slovakia 2294 Stohl Igor
17
 
ISR Israel 2288 Greenfeld Alon
18
 
CZE Czech Republic 2277 Haba Petr
19
 
GER Germany 2272 Naumann Alexander
20
 
GRE Greece 2266 Sandalakis Angelos

32 Teams

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

Einladung der ECU...

Regulations...




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

crizzy crizzy 31.10.2019 11:23
Deutschland überraschend auf Platz 2 nach 6 Runden und Daniel Fridman war der match winner!
Aber davon ist hier noch nichts zu lesen.
wok wok 30.10.2019 09:43
Die deutsche Mannschaft schlägt sich bislang prächtig. Damit sind Aufstellungsdiskussionen wohl hinfällig. Morgen gegen die Russen wird die Luft natürlich dünn.
flachspieler flachspieler 30.10.2019 07:24
Wow, was für ein Tag: Sieg über Aserbeidschan - und morgen die Spitzenpaarung gegen Russland.
Da drücke ich dick die Daumen,
Ingo Althöfer.
ginahilflos ginahilflos 28.10.2019 02:32
Hallo,
Bei Klek kann man auch Ta3 spielen, um g3 zu überdecken.
Peter_Silie Peter_Silie 28.10.2019 09:21
Zu berücksichtigen ist doch auch, bis wann musste nominiert werden und wie war da die Bewertung der Spieler, die in Frage kamen! Die aktuellen Erfolge von Huschenbeth lagen doch nach dem Termin. Wenn er seine Spielstärke hält bzw. steigert, ist er aus meiner Sicht ein guter Kandidat. Dass er nächstes Jahr bei der Olympiade dabei sein will, hat er übrigens in einem Interview (in Schach 11/2019) bereits kund getan.
wok wok 26.10.2019 12:00
Das ist eine berechtigte Frage. Ich könnte mir vorstellen, dass sein Fokus derzeit stärker beim Aufbau seiner Trainingsplattform liegt, als bei seiner Profikarriere. Dieselbe Frage ließe sich auch für Falko Bindrich und Alexander Donchenko stellen. Andererseits muss der Bundestrainer nun mal eine Auswahl von 5 Spielern treffen und die Teamaufstellung ist doch durchaus vertretbar.
Arelius Arelius 24.10.2019 05:58
Wieso wurde denn der Niclas Huschenbeth nicht nominiert?
1