Die OIBM am Tegernsee hat begonnen

von Klaus Besenthal
31.10.2021 – Auf Gut Kaltenbrunn in Gmund am Tegernsee hat am Samstag die 24. Offene Internationale Bayerische Schachmeisterschaft begonnen, ein Turnier, von dem Eingeweihte meist als "OIBM" sprechen. Bis zum 7. November werden neun Runden klassisches Schach nach Schweizer System gespielt. In der 1. Runde gab es naturgemäß meist Favoritensiege, doch nicht nur: Die Anwendung des "beschleunigten" Schweizer Systems, bei dem nur innerhalb der oberen Hälfte der Setzliste gepaart wurde, machte es für die Besitzer der hohen Elozahlen schon ein Stück weit schwieriger, mit einem vollen Punkt ins Turnier zu starten. | Foto: Turnierseite

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Offene Internationale Bayerische Meisterschaft

Gespielt wird mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten für die ersten 40 Züge + 30 Minuten für den Rest der Partie + 30 Sekunden für jeden gespielten Zug. Es findet täglich um 16 Uhr eine Runde statt (am 7.11. um 10 Uhr).

Was Corona angeht, so wird dieses Turnier im 3G-Modus durchgeführt. Die Teilnehmerzahl ist auf 340 Personen beschränkt, die Maskenpflicht gilt lediglich am Brett nicht. 

In der 1. Runde gibt es oftmals Paarungen mit Elodifferenzen von 400 oder 500 Punkten. Dass die Besitzer der höheren Zahlen diese Partien gewinnen wollen, versteht sich von selber. Doch wie schafft man das am besten? Wild angreifen, Verwicklungen schaffen, alles in der Hoffnung, dass der elomäßig unterlegene Gegner nicht so gut rechnen kann wie man selber? Oder lieber doch die Ruhe bewahren, jedes Risiko vermeiden, den Gegner, wenn es sein muss, stundenlang im Endspiel "kneten"? Die Antwort hängt sich davor ab, wo man seine eigenen Stärken verortet.

In nachstehender an Tisch 2 gespielten Partie hatte der griechische Großmeister Dimitrios Mastrovasilis tatsächlich fast 500 Elopunkte mehr zu bieten als sein deutscher Gegner Martin Böhm vom pfälzischen SC 1975 Bann. Der Großmeister versuchte es mit dem Konzept "Attacke", musste aber schnell feststellen, dass sein Gegner ausgezeichnet rechnen konnte. Der Grieche kam mit einem dunkelblauen Auge davon - weil Böhm sich am Ende friedlich zeigte:

 

Calculation Training in Attack & Defence Vol.1 & Vol.2

The two DVDs offer you the chance to solve 66 exercises with multiple questions. These exercises are presented in the interactive format, which makes them accessible for players of different strengths as we will go through the thought process step by step

Mehr...

Ergebnisse der 1. Runde

Name Pkt. Ergebnis Pkt. Name
Santos Latasa Jaime 0 1 - 0 0 Kornitzky Tino
Böhm Martin 0 ½ - ½ 0 Mastrovasilis Dimitrios
Delgado Ramirez Neuris 0 1 - 0 0 Köhler Lukas
Biro Sandor 0 0 - 1 0 Guliyev Namig
Kadric Denis 0 1 - 0 0 Kastek Thomas
Schatz Christian 0 0 - 1 0 Chanda Sandipan
Mons Leon 0 1 - 0 0 Bashylina Luisa
Schaffarczyk Andre 0 0 - 1 0 Gumularz Szymon
Noe Christopher 0 1 - 0 0 Lohr Maximilian
Engel Johannes 0 0 - 1 0 Mastrovasilis Athanasios
Kobo Ori 0 1 - 0 0 Hünerfauth Uwe
Krauseneck Peter Prof. Dr. 0 0 - 1 0 Hertneck Gerald
Nestorovic Nikola 0 1 - 0 0 Babar Michael
Grüttner Ralf 0 ½ - ½ 0 De La Riva Aguado Oscar
Rosner Jonas 0 1 - 0 0 Wenner Tobias
Schötzig Detlef 0 ½ - ½ 0 Parvanyan Ashot
Hoffmann Michael 0 ½ - ½ 0 Becker Tobias
Kick Joachim 0 0 - 1 0 Meins Gerlef
Zajogin Alexander 0 1 - 0 0 Hinkmann Jens Dr.
Lettl Gerhard 0 0 - 1 0 Hess Max
Braun Georg 0 ½ - ½ 0 Basener Winfried
Proschmann Tino 0 0 - 1 0 Roseneck Jonas
Zysk Robert 0 1 - 0 0 Römhild Marcus
Di Franco Patrizio 0 0 - 1 0 Beikert Günther Dr.
Morawietz Dieter 0 1 - 0 0 Koch Yannick
Reinert Stéphane 0 0 - 1 0 Suvorov Alexander
Seul Georg 0 1 - 0 0 Schatz Dieter
Braeunlin Herbert 0 0 - 1 0 Zude Arno
Hacker Jonas 0 1 - 0 0 Hofmann Lorenz
Martin Fernandez Rodrigo 0 1 - 0 0 Miller Eduard
Das Soham 0 1 - 0 0 Arnhold Steffi
Seisenberger Georg 0 0 - 1 0 Weber Ulrich
Costa Leonardo 0 1 - 0 0 Braun Michael
Niese Holger 0 0 - 1 0 Csiki Endre
Forchert Martin 0 ½ - ½ 0 Bäuml Ulrich
Heigermoser Robert 0 0 - 1 0 Schuster Karsten
Wachinger Nikolas 0 ½ - ½ 0 Uhl Benjamin
Kohlmeyer Klaus *) 0 1 - 0 0 Franzky Julian
Steinschuld Jo 0 0 - 1 0 Ries Berthold *)
Marentini Marcel 0 0 - 1 0 Kolb Tobias
Nguyen Alex Dac-Vuong 0 1 - 0 0 Bohnhoff Peter
Perkampus Laurin 0 0 - 1 0 Welling Gerard
Kniest Oliver 0 ½ - ½ 0 Pollmann Sascha
Stock Christoph 0 0 - 1 0 Richter Nils
Schneider Bernd 0 1 - 0 0 Heer Stephan Dr.
Ribera Veganzones Serni 0 0 - 1 0 Huber (Mü) Benedikt
Oberhofer Cédric 0 1 - 0 0 Müller Frank
Schmid Bernhard 0 0 - 1 0 Baum Jonasz
Redzisz Michal 0 1 - 0 0 Esswein Karlheinz
Danielmeier Ralf 0 ½ - ½ 0 Raupp Thomas

Insgesamt ca. 165 Bretter

Partien

 

Turnierseite

Die OIBM bei chess-results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren