Die Schachkunst des Svetozar Gligoric

11.10.2012 – Am 14. August des Jahres starb in Belgrad Svetozar Gligoric, im Alter von 89 Jahren. Mit 11 lernte Gligoric Schach spielen, sein erstes eigenes Spiel schnitzte er sich aus Weinkorken selbst. Vier Jahre späte gewann er sein ersten Turnier und gehörte in den 1950er und 1960er Jahren zur absoluten Weltspitze. Elfmal gewann er die jugoslawische Landesmeisterschaft und vertrat sein Land bei 15 Schacholympiaden. Gligoric leistete wertvolle Beiträge zur Theorie der Spanischen Partie und der Königsindischen Verteidigung. Später betätigte er sich als Journalist und Organisator von Schachturnieren. Neben dem Schach galt seine zweite Liebe der Musik. Der Mazedonische Kunsthistoriker und Schachfreund Kiril Penušliski würdigte Svetozar Gligoric und seine Schachkunst in einem dreiteiligen Beitrag (in englischer Sprache). Bild: Aleksandar Matanovic bei der Begräbnisfeier seines Freundes Svetozar Gligoric)Svetozar Gligoric, Teil 1...  Svetozar Gligoric, Teil 2...  Svetozar Gligoric, Teil 3...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren