Die WM aus der Sicht des Schiedsrichters

19.05.2010 – Werner Stubenvoll ist einer der meist beschäftigten Internationalen Schiedsrichter und auf vielen Turnieren und Wettkämpfen im Einsatz. Beim Wettkampf zwischen Viswanathan Anand und Veselin Topalov in Sofia war der Österreicher neben Panagiotis Nikolopoulos nach dem Einsatz beim WM-Kampf zwischen Anand und Vladimir Kramnik (Bonn, 2008) zum zweiten Mal hintereinander mitverantwortlicher Unparteiischer bei einer Weltmeisterschaft. Im Gespräch mit Mag. Hans Stummer berichtet er von der Weltmeisterschaft aus der Sicht des Schiedsrichters. Der Zuschauer erfährt, warum es für Schach-Schiedsrichter sinnvoll ist, eine Taschenlampe dabei zu haben und dass es im Militärclub in Sofia keinerlei Störsender gab. Allerdings wurden die Spieler mit einem Detektor auf "Speichermedien" untersucht. Der Wettkampf sei zwar nicht so freundschaftlich gewesen wie der vorherige in Bonn, aber in fairer  Atmosphäre verlaufen. Zum Video...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren