Dominanz: HSK gewinnt Norddeutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft

von André Schulz
06.03.2018 – 29 Mannschaften beteiligten sich an den Norddeutschen Blitzmeisterschaften, die am vergangenen Sonntag in Wittenberge ausgerichtet wurden. Von den 56 möglichen Punkten gewann die Siegermannschaft des Hamburger Schachklubs 54. Wie war das möglich? (Foto: Georgios Souleidis)

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Hamburger SK dominiert die Norddeutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft

Am Wochenende wurde mit großer Beteiligung die Norddeutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft gespielt. 29 Mannschaften mit je vier Spielern reisten nach Wittenberge (Brandenburg). Das Turnier wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt. Am Ende gewann die junge Mannschaft des Hamburger SK in der Aufstellung: 1. Rasmus Svane 2. Jonas Lampert 3. Dmitrj Kollars 4. Felix Meißner das Turnier mit 54 von 56 möglichen Punkten und einem Vorsprung von 5 Punkten auf den Zweiten, die SF Berlin. Dritter wurde der FC St. Pauli.

Das HSK-Team gewann 27 seiner Wettkämpfe, davon 13 mal 4:0. Nur im Lokalderby gegen St. Pauli gab es eine 1,5:2,5-Niederlage. Felix Meißner, Playing Captain der HSK-Mannschaft, hatte laut Andreas Albers auf der HSK-Webseite für den deutlichen Erfolg eine plausible Erklärung zur Hand. "Wir haben grandios gespielt!"

Endstand:

1. Hamburger SK 2492 54:2 98,0
2. SF Berlin 1903 2451 49:7 90,0
3. FC St. Pauli 2344 47:9 80,5
4. Werder Bremen 2333 47:9 80,0
5. SK König Tegel 2428 46:10 79,0
6. HSK Lister Turm 2237 44:12 78,0
7. SG Turm Kiel 2286 42:14 80,5
8. SF Schwerin 2247 41:15 74,5
9. SK Norderstedt 2383 39:17 72,5
10. MTV Tostedt 2262 39:17 68,5
11. SC Empor Potsdam 2166 31:25 61,0
12. TSG Oberschöneweide 2199 27:29 56,0
13. Hamelner SV 2127 27:29 53,5
14. SV Diagonale-Harburg 2196 26:30 50,5
15. SK Nordhorn Blanke 2212 26:30 49,0
16. Chemie Weißensee 2085 25:31 53,5
17. SG Osnabrück 2052 25:31 48,5
18. SK Ricklingen 2111 24:32 52,0
19. SF Nord-Ost Berlin 2106 20:36 45,5
20. Tura Harksheide 2165 19:37 49,5
21. Werder Bremen II 2154 19:37 44,5
22. SK Weiße Dame 2091 19:37 44,0
23. Potsdamer SV Mitte 1982 17:39 37,5
24. SK Rinteln 1968 16:40 37,5
25. SF Schwerin II 1880 14:42 34,0
26. SG Lok Brandenburg 2117 13:43 34,5
27. SSC Rostock 07 1843 9:47 27,5
28. SG Güstrow/Teterow 1727 5:51 18,5
29. Greifswalder SV 1661 2:54 25,5

Turnierseite des Deutschen Schachbundes...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren