Dorian Rogozenco kommentiert

20.06.2010 – Im Gegensatz zu anderen Sizilianischen Varianten hatte die Drachenvariante nach den 1980er Jahren kaum spielstarke Mentoren und litt so unter mangelnder Innovation auf Top-Niveau. Dank Magnus Carlsen hat sich dies nun geändert. Der Norweger läuft über die Dörfer und rehabilitiert mal hier, mal dort eine Variante. Gegen Liviu-Dieter Nisipeanu nahm er sich in der Milov-Variante (9.0-0-0 d5 10.Kb1) des Abspiels 10...Tb8 an, das nicht unbedingt den allerbesten Ruf genießt. Der Rumäne verbrauchte viel Zeit und griff später fehl, als er noch dachte besser zu stehen, in Wirklichkeit aber um Ausgleich zu kämpfen hatte. Auch in Gelfand-Ponomariov wurde der spätere Verlierer durch einen wenig gebräuchlichen Zug überrascht und fand nicht das Beste. Dorian Rogozenco kommentiert die 5. Runde des Turniers on Mediasch Rogozenco kommentiert (eng.)...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren