Dortmund: Ponomariov gewinnt

25.07.2010 – Ruslan Ponomariov hat es geschafft: Mit einem Remis gegen Liem Quang Le sicherte er sich in der zehnten und letzten Runde den Sieg im Dortmunder Sparkassen Chess-Meeting. Mit Weiß spielte Ponomariov sehr solide, wenn auch ohne viel Ehrgeiz, so dass Quang Le bald das Tempo diktierte. Doch Ponomariov wehrte alle schwarzen Drohungen ab und kam nach 42 Zügen zum ersehnten Unentschieden. Mit 6,5 aus 10 hatte Ponomariov am Ende einen ganzen Punkt Vorsprung auf Quang Le, der auf dem ungeteilten zweiten Platz landete. Einen Rückschlag in der letzten Runde erlitt hingegen Shakriyar Mamedyarov, der gegen Vladimir Kramnik verlor. Mit je 5 aus 10 teilen sich die beiden am Ende die Plätze drei und vier. Für Peter Leko, der in diesem Jahr nicht viel Glück gehabt hatte, endete das Turnier versöhnlich: Er gewann ein schwieriges Springerendspiel gegen Arkadij Naiditsch und kam so zu seinem ersten und einzigen Sieg.Turnierseite...Tabelle und Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...




25. Juli, Runde 10:

V. Kramnik - S. Mamedyarov 1-0
R. Ponomariov - L. Quang Le 0,5:0,5
P. Leko - A. Naiditsch 1-0





Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren