Dortmunder Impressionen

19.07.2010 – Vier Runden sind in Dortmund gespielt, nach der heutigen Runde ist Halbzeit. Und bislang haben die Zuschauer vor Ort und am Rechner zu Hause interessante Partien und spannende Momente gesehen. Der Gewinner des Wochenendes war Shakriyar Mamedyarov. Der Aserbaidschaner ist bislang als einziger Spieler ohne Verlust und liegt mit 3 aus 4 alleine in Führung. Frank Jarchov und Jeroen van den Belt haben Impressionen des Wochenendes festgehalten.Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...




Bilder: Frank Jarchov, Jeroen van den Belt


Schach ist bunt.


Die Kopfhörer für die Live-Kommentare von Klaus Bischoff und Sebastian Siebrecht werden vorbereitet.


Der neue Spitzenreiter: Shakriyar Mamedyarov


Gewann am Wochenende seine erste Partie: Liem Quang Le


Alte Bekannte: Vladimir Kramnik und Peter Leko spielten 2004 in Brissago um die Weltmeisterschaft




Dieses Jahr hat Kramnik in Dortmund seine Form noch nicht gefunden.


Kramnik rettete sich gegen Leko mit Glück ins Remis, aber zufrieden war er trotzdem nicht.


Auch Peter Leko sucht noch seine Form.






Wer bin ich? - Auch eine Frage der Perspektive.


Arkadij Naiditsch vor seiner Partie gegen Ruslan Ponomariov


Die Berliner Verteidigung steht bereits auf dem Brett. Ponomariov musste lange kämpfen, bis er das Remis sicher hatte.






Ein Remisendspiel, das schon viele verloren haben.


Aber Ponomariov nicht.


Blick auf die Bühne



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren