Dr. Karsten Müller: Endspielmotive im Schach und im Chinaschach

27.08.2007 – Der Hamburger Großmeister Dr. Karsten Müller hat sich durch mehrere Publikationen, nicht zuletzt seine DVDs im Fritztrainerformat, den Ruf eines veritablen Endspielexperten erworben. Selbst Weltmeister Kramnik bekannte kürzlich im Gespräch mit dem Bundesligaspieler des Hamburger SK, dass er ihn für den größeren Experten auf diesem Gebiet hält. Doch das westliche Schach reicht nicht aus, um den Schachhunger des promovierten Mathematikers zu stillen. Nun hat er sich auch noch dem chinesischen Schach zugewandt und bei ChessCafé einen Vergleich von Endspielmotiven in beiden Schachvarianten veröffentlicht. Mit seinem Interesse für das chinesische Schach steht GM Dr. Müller übrigens bei Weitem nicht alleine da, wie ein Bild beweist, das Chinaschach-Papst Dr. René Gralla in unseren Berichten über die Chess Classic Mainz entdeckte.Vergleich bei chesscafe.com... Endspiele mit Dr. Müller...Mehr...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...

Alexander Grischuk und Rustam Kasimdzhanov beim Chinaschach. Unsere englische Redaktion schrieb:

 “Alexander Grischuk (left) and Rustam Kasimdzhanov (right) get involved at Mainz in August 2007 in a quick game of – wait a minute, that's not a legal position in chess! Can you guess what all this is about?”

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren