Drei Unentschieden in Shenzhen

von Klaus Besenthal
26.03.2017 – In Shenzhen, der in unmittelbarer Nachbarschaft zu Hong Kong gelegenen chinesischen Boomtown, spielen derzeit sechs Super-Großmeister ein doppelrundiges Turnier. Die vierte Runde brachte heute lediglich drei hauptsächlich von Abtauschoperationen geprägte Remisen hervor. Am Klassement änderte sich somit nichts: Anish Giri und Liren Ding bleiben mit je 2,5/4 an der Spitze.

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...

Fotos: Turnierseite

Ergebnisse des heutigen Tages:

Yangyi Yu - Anish Giri 0,5 - 0,5

Liren Ding - Harikrishna Pentala 0,5 - 0,5

Peter Svidler - Michael Adams 0,5 - 0,5

Die Partien finden Sie weiter unten in der Partiensammlung.

In der ersten Reihe: Die Spieler bei der Eröffnungsfeier

Tabelle nach vier Runden:

Partien:

 

Sonderlich kämpferisch ging es heute bei Michael Adams, ...

... Peter Svidler, ...

... Yangyi Yu und den drei anderen Super-Großmeistern nicht zu.

Mehr "Action" hatte es einige Tage zuvor während der Eröffnungsfeier gegeben.

Turnierseite (chinesisch)

 




Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren