Dresden: Es geht Schlag auf Schlag!

20.07.2004 – Das frisch eingeführte K.o.-System beim ZMD-Open erweist sich als voller Erfolg: Selten verliefen die einzelnen Runden derart spannend und boten den Zuschauern so viel Show. Wenn es zwischen zwei Kontrahenten in der normalen Begegnung keinen Sieger gibt, folgt eine Schnellpartie, endet auch diese Remis, wird die Entscheidung im Blitz herbeigeführt. Gestern schlug das Dresdner Urgestein Wolfgang Uhlmann überraschend in der ersten Verlängerung den Erfurter Thomas Luther und qualifizierte sich damit fürs Viertelfinale, in dem er heute auf Hendrik Teske (SV Tegernsee) trifft. Die ersten Video-Interviews aus Dresden sind jetzt übrigens auf dem Fritz-Server (Raum Chess Media System) zu sehen, wo die Partien auch live übertragen werden.Zu schach.de...Bildergalerien aus Dresden...Zur offiziellen Turnierseite des ZMD-Festivals mit Rundenberichten...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Runde 3 und 4

 

Aus den USA angereist, FM Alex Lenderman

Entscheidung erst im Tiebreak

FM Norman Thielsch

GM Henrik Teske gegen FM Jorg Wegerle

GM Ivan Farago

GM Oleg Chernikov

GM Sergey Erenburg

GM Tomasz Markowski gegen Dietmar Klemm

Hübsch und erfolgreich, Tina Mietzner

Mit Sensationserfolg gegen den Titelverteidiger, FM Roland Voigt

Remis gegen GM Igor Glek reichte nicht für FM Uwe Kersten nicht zum Weiterkommen

Spielt er heute einen Igel, Marlon Schlawin

WGM Natalia Kiseleva überträgt die Livepartien für Schach.de

Runde 5

Aus Frankreich, FM David Guadalpi

Die vierte Tiebreak Entscheidung der fünften Runde muss im Blitzen entschieden werden, GM Tomasz Markowski gewinnt gegen IM Gerlef Meins

Gut in Form: GM Wolfgang Uhlmann bleibt mit seinem Sieg über GM Thomas Luther im Rennen um den Turniersieg.

In Runde 5 wieder auf der Erfolgsspur, GM Alexander Graf

Musste schon zum dritten Mal in den Tiebreak, GM Oleg Chernikov...

und sucht anschließend unter Beobachtung seiner Frau nach dem entscheidenden Fehler

Oleg Boguslavskyy

Schaffte die Überraschung der fünften Runde und schlug im Blitzen GM Alik Gershon, FM Frank Sawatzki.

Spannende Schnellpartien müssen hier die Entscheidung bringen

ChessBase Radio

Auskunftsfreudig im Radio Chessbase Studio: GM Robert Fontaine

Der Überraschungssieger der vierten Runde: FM Roland Voigt

Selbstkritische Analyse seiner Remispartie, Jörg Wegerle

Zeigte eine äußerst interessante Partie, GM Thomas Luther

Gut gelaunt mit Reiseberichten aus Frankreich, GM Henrik Teske

 

Urlauberturnier

 

Schnellschach für Urlauber und Touristen

Der Turnierdirektor Herr Dr. Jordan greift ins Spielgeschehen ein.

Den süßen Preis für die weiteste Anreise bekam dieser junge Schachfreund aus Zypern.

So kann man sich auch zum Schach spielen motivieren.

Die drei Erstplatzierten beim Schnellschachturnier für Touristen. Moment mal - die hübsche Dame kennen wir doch...

 

Familienturnier

Die besten Brüder bei der Familienmeisterschaft

Die Gewinner

Familienmeisterschaft gut besucht

Männer und ihre Frauen, Brüder und Schwestern, Papas und Söhne

GM Michael Bezold mit seinem Bruder bei der Familienmeisterschaft dabei

Die Schiedsrichter mit Doppelschicht am Wochenende, Frank Schulze und Manfred Kalmutzki

Mathias Müller und Kristin Müller-Ludwig - die Deutsche Meisterfamilie

WGM Tatiana Melamed mit ihrem Neffen



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren