Dresdner SC gewinnt Frauenbundesliga

von ChessBase
12.04.2006 – Mit 19:3 Punkten und vier Punkten Vorsprung vor den Rodewischer Schachmiezen gewann der Dresdner SC die Meisterschaft in der Frauenbundesliga. Abgestiegen sind Großlehna, Zeulenroda und Torgelow. Während man in der Männerbundesliga das Freilassen des ersten Brettes bei Porz in der letzten Doppelrunden heftig diskutiert, war dieses Phänomen in den letzten zwei Doppelrunden der Frauenbundesliga fast schon gang und gäbe. Nicht weniger als sieben Partien wurden durch Nichterscheinen einer Gegnerin entschieden. Überraschenderweise waren gerade auch die starken Vereine Dresden, Rodewisch und Baden Baden daran beteiligt. Ergebnisse, Berichte, Tabelle und Partien bei schachbundesliga.de...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren