DSB freut sich über Rekordteilnahme in Potsdam

von Pressemitteilung
10.01.2023 – Die Deutsche Schach Amateurmeisterschaft ist eines der Aushängeschilder des Deutschen Schachbundes. Der große Zuspruch zeugt vom Erfolg der Turnierserie. Am vergangenen Wochenende erreichte das zweite Turnier der Serie 2022-23 mit knapp 600 Schachfreunden eine neue Rekordteilnehmerzahl. | Fotos: Schachbund / Frank Hoppe

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Pressemitteilung

DSAM-Rekord in Potsdam: 596 Teilnehmer!

Mit 596 Spielern und Spielerinnen ist das gestern in Potsdam gestartete zweite Turnier der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft (DSAM) auf Platz eins der ewigen Bestenliste der DSAM-Turniere vorgerückt. Den bisherigen Rekord hatte auch Potsdam inne. Mit 578 Teilnehmern war das Turnier im Januar 2020 das bisher größte gewesen.

Bei der Eröffnung durch Bundesturnierdirektor Gregor Johann fanden nicht alle Spieler und Spielerinnen Platz im großen Saal des Kongresshotels Potsdam am Templiner See. Der Präsident des gastgebenden Landesschachbundes Brandenburg (LSBB), Michael Fuhr, sprach ein Grußwort und überraschte das neue DSAM-Führungsteam Gregor Johann und Sandra Schmidt mit der Verleihung der Bronzenen Ehrennadel des LSBB. Anschließend sprach der DSB-Vizepräsident Sport Ralph Alt, einige Worte zu den Teilnehmern.

Michael Fuhr

Ehrung für Gregor Johann und Sandra Schmidt

Sandra Schmidt nahm ihre Urkunde als International Arbiter aus den Händen von DSB-Präsident Ulrich Krause in den Farben der Ukraine entgegen 

Die auf fast alle Säle aufgeteilten sieben Gruppen im Erdgeschoss des großräumigen Hotels begannen gegen 10.30 Uhr ihre erste Runde. Die D- und E-Gruppe sind mit weit über 100 Teilnehmern die größten Gruppen. GM Elisabeth Pähtz, die als prominenter Gast für angereist war, stand den Spielern und Spielerinnen nach deren Partien für gemeinsame Analysen zur Verfügung.

Elisabeth Pähtz stand für Analysen zur Verfügung

Der Prozess der Entscheidungsfindung - Grundlagen

In insgesamt 6 Kapiteln untersuchen wir folgende Aspekte: die richtige Entscheidung anhand taktischer Faktoren, Entscheidungen beim Abtausch & Schlagzügen, komplexe & psychologische Entscheidungen in längeren Partien und bei der Verteidigung.

Mehr...

Fast 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten das Kongresshotel Potsdam beim zweiten Qualifikationsturnier der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft 2022/2023 (DSAM) an diesem Wochenende zum neuen Rekordturnier in der mittlerweile über 20-jährigen Geschichte der Serie.

In den beiden stärksten Gruppen waren es wie schon in Hamburg unsere Kaderspielerinnen und Kaderspieler, die auf den vorderen Rängen landeten. Keyvan Farokhi holte in der A-Gruppe mit 4½ aus 5 den Turniersieg vor DC-Kader-Kollege Magnus Ermitsch. Lepu Coco Zhou wurde Dritte in der B-Gruppe, in der das norwegische Talent Havard Haug durch einen Sieg gegen DSB-Webmaster Frank Hoppe in der letzten Runde triumphieren konnte.

Siegerinnen und Sieger der einzelnen Gruppen

Gruppe Spieler:in Verein
A Keyvan Farokhi SK Doppelbauer Kiel von 1910
B Havard Haug SC Borussia Lichtenberg
C Phillip Röder ASV Grün-Weiß Wismar
D Marcel Singh Eschweiler Schachclub 1921
E Julia Wagner Muldental Wilkau-Haßlau
F Carsten Stephan SC Lützlower Dorfgemeinschaft
G Lennart Vater Schachfreunde Berlin 1903

 

Weiter geht es schon am 27. Januar in Bad Wildungen mit der dritten Qualifikationsrunde für das Finale Ende Juli beim Deutschen Schachgipfel in Braunschweig, bei der Klaus Bischoff als Gastgroßmeister für die Partieanalysen der Teilnehmer vor Ort sein wird. Anmeldungen sind bis kurz vor Turnierstart möglich.

Die nächsten Termine:

Beitrag beim DSB...

Turnierseite der DSAM...


Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure