ECCC: Novy Bor gewinnt, Viernheim wird Dritter - Pamhagen siegt bei den Frauen

von Klaus Besenthal
09.10.2022 – Der European Chess Club Cup im österreichischen Mayrhofen ist am Sonntag mit der jeweils 7. Runde in den Kategorien "Open" und "Women" zu Ende gegangen. Turniersieger wurden, wie erwartet, die beiden Mannschaften, die bereits vor der Runde klar geführt hatten: das tschechische Novy Bor im Open (auf dem Foto Radoslaw Wojtaszek, Vidit Santosh Gujrathi und Pentala Harikrishna sowie stehend David Navara) und das österreichische Pamhagen bei den Frauen. Im Open hat es mit dem SC Viernheim ein deutscher Verein auf einen Medaillenrang geschafft: Das Team aus Südhessen wurde Dritter. Eine Bronzemedaille gab es zudem für Elisabeth Pähtz, die mit ihrem Team Monte-Carlo bei den Frauen auf Platz 3 ins Ziel gelangt ist. | Foto: Walter Kastner

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

European Chess Club Cup

Der tschechische Verein Novy Bor (der mit David Navara sogar einen Tschechen in seinen Reihen hatte) gewann alle sieben Mannschaftskämpfe und wurde mit 14:0 Punkten hochverdienter Turniersieger. An diesem Ausgang konnte der französische Klub Asnieres heute nichts mehr ändern: 

Br. 2
 
  Novy Bor Chess club
Elo FED - 3
 
  Asnieres Le Grand Echiquier
Elo FED 3½:2½
1.1 GM
 
Harikrishna, Pentala
2717 IND - GM
 
Vachier-Lagrave, Maxime
2747 FRA 1 - 0
1.2 GM
 
Vidit, Santosh Gujrathi
2710 IND - GM
 
Esipenko, Andrey
2668 FID 0 - 1
1.3 GM
 
Wojtaszek, Radoslaw
2693 POL - GM
 
Moussard, Jules
2686 FRA ½ - ½
1.4 GM
 
Navara, David
2676 CZE - GM
 
Alekseenko, Kirill
2691 FID ½ - ½
1.5 GM
 
Grandelius, Nils
2651 SWE - GM
 
Movsesian, Sergei
2619 ARM ½ - ½
1.6 GM
 
Anton Guijarro, David
2655 ESP - GM
 
Cornette, Matthieu
2572 FRA 1 - 0

MVL verlor am Spitzenbrett gegen Harikrishna, was sein Sitznachbar Esipenko gegen Vidit ausgleichen konnte - den Ausschlag zu Gunsten von Novy Bor gab schließlich die Niederlage von Matthieu Cornette (von dem wir auf dem Foto ganz am Ende der Sitzreihe nur die Stirn sehen können) gegen Novy Bors David Anton | Foto: Gerd Densing

Platz 2, die Silbermedaille, holte sich der bekannte französische Verein Clichy Echecs 92 mit einem Sieg gegen Magnus Carlsens Offerspill:

Br. 5
 
  Clichy-Echecs-92
Elo FED - 7
 
  Offerspill Chess Club
Elo FED 4 : 2
2.1 GM
 
Maghsoodloo, Parham
2721 IRI - GM
 
Carlsen, Magnus
2856 NOR ½ - ½
2.2 GM
 
Van Foreest, Jorden
2694 NED - GM
 
Tari, Aryan
2656 NOR ½ - ½
2.3 GM
 
Amin, Bassem
2667 EGY - GM
 
Hansen, Eric
2613 CAN 1 - 0
2.4 GM
 
Vocaturo, Daniele
2615 ITA - GM
 
Christiansen, Johan-Sebastian
2576 NOR 1 - 0
2.5 GM
 
Van Wely, Loek
2629 NED - GM
 
Urkedal, Frode Olav Olsen
2523 NOR ½ - ½
2.6 GM
 
Tregubov, Pavel V.
2548 FID - IM
 
Haldorsen, Benjamin
2449 NOR ½ - ½

Magnus Carlsen holte am Spitzenbrett seines Vereins Offerspill weltmeisterliche 5,0/6 - natürlich ohne Niederlage | Foto: Gerd Densing

Der südhessische SC Viernheim hat einen ausgezeichneten 3. Platz belegt - den Bronzerang. Das abschließende 4:2 gegen die Aserbaidschaner von "Vugar Gashimov" gelang heute mit der Hilfe von vier Ukrainern und zwei Franzosen.

An Brett 3 schaffte Sergey Fedorchuk in Diensten von Viernheim einen schönen Sieg, nachdem sich auf Seiten seines Gegners zunächst mehrere Ungenauigkeiten zu einer schlechten Stellung zusammengefügt hatten, bevor dann ein echter Fehler alles zusammenbrechen ließ:

 

 

Br. 6
 
  Schachclub Viernheim 1934e.V.
Elo FED - 9
 
  Vugar Gashimov
Elo FED 4 : 2
3.1 GM
 
Kryvoruchko, Yuriy
2658 UKR - GM
 
Mamedov, Rauf
2646 AZE ½ - ½
3.2 GM
 
Kuzubov, Yuriy
2612 UKR - GM
 
Shevchenko, Kirill
2645 UKR ½ - ½
3.3 GM
 
Fedorchuk, Sergey A.
2619 UKR - GM
 
Iskandarov, Misratdin
2601 AZE 1 - 0
3.4 GM
 
Maze, Sebastien
2530 FRA - GM
 
Asadli, Vugar
2575 AZE ½ - ½
3.5 GM
 
Libiszewski, Fabien
2512 FRA - IM
 
Ahmadzada, Ahmad
2488 AZE ½ - ½
3.6 GM
 
Tarlev, Konstantin
2577 UKR - GM
 
Sadikhov, Ulvi
2473 AZE 1 - 0

An Brett 1: Kryvoruchko gegen Mamedov | Foto: Gerd Densing

Beenden wollen wir unseren kleinen Ergebnisüberblick mit dem ursprünglichen Elofavoriten "Superbet", einer rumänischen Mannschaft. Mit dem 3:3 gegen Ljubljana verpasste das Team heute eine bessere Platzierung als den letztlich erreichten 6. Rang, doch immerhin konnte am Spitzenbrett der 52-jährige indische Exweltmeister Viswanathan Anand seinem 19 Jahre jungen Landsmann Erigaisi Arjun zeigen, dass mit ihm immer noch zu rechnen ist.

Br. 1
 
  CSU ASE Superbet
Elo FED - 4
 
  TAJFUN - SK Ljubljana
Elo FED 3 : 3
4.1 GM
 
Anand, Viswanathan
2756 IND - GM
 
Erigaisi, Arjun
2728 IND 1 - 0
4.2 GM
 
Rapport, Richard
2754 ROU - GM
 
Saric, Ivan
2668 CRO ½ - ½
4.3 GM
 
Deac, Bogdan-Daniel
2707 ROU - GM
 
Nihal, Sarin
2673 IND ½ - ½
4.4 GM
 
Gukesh, D
2732 IND - GM
 
Volokitin, Andrei
2645 UKR 0 - 1
4.5 GM
 
Nisipeanu, Liviu-Dieter
2615 GER - GM
 
Predojevic, Borki
2584 BIH ½ - ½
4.6 GM
 
Sargissian, Gabriel
2711 ARM - GM
 
Markus, Robert
2615 SRB ½ - ½

Erigaisi Arjun und der fitte Vishy Anand | Foto: Gerd Densing

Schachklassiker - Partien, die man kennen muss

Wie der Autor im Einführungsvideo erklärt, bereichert die Kenntnis der klassischen Partien aus der Vergangenheit das Schachverständnis im Allgemeinen und hilft, das Niveau der eigenen Partien zu verbessern.

Mehr...

Ergebnisse der 7. Runde

Team Pkt. MP Erg. : Erg. MP Pkt. Team
Novy Bor Chess club 27 12 : 10 24½ Asnieres Le Grand Echiquier
Clichy-Echecs-92 27½ 10 4 : 2 10 25½ Offerspill Chess Club
Schachclub Viernheim 1934e.V. 23 9 4 : 2 10 25 Vugar Gashimov
CSU ASE Superbet 22½ 9 3 : 3 9 26 TAJFUN - SK Ljubljana
Schachgesellschaft Riehen 18 8 : 8 23½ Beer Sheva Chess Club
Moravská Slavia Brno 24½ 8 3 : 3 8 22½ Sentimento Ajka BSK
SK Dunajska Streda 19 8 : 8 20 FC Bayern München
Schach ohne Grenzen 19½ 8 : 8 21½ Gokturk Satranc Spor Kulubu
Kfar Saba Chess Club 23 8 : 8 20 LSG Leiden 1
SK Rockaden 19½ 8 : 7 24½ Silla - València Origin of Chess
KSK Rochade Eupen-Kelmis 18 7 3 : 3 7 21 Schachgesellschaft Zürich
SK König Tegel 1949 16½ 7 2 : 4 7 20½ Perfect
Viking Chess Club 18½ 7 3 : 3 7 19 Reykjavik Chess Club
Sharks 4NCL 18½ 7 1 : 5 6 15 Paul Keres
Schachgesellschaft Solingen 17 6 : 6 16½ Amevo Apeldoorn
Schachklub Absam 16 6 : 6 15 De Sprènger Echternach
Bærum Schakselskap 14½ 6 3 : 3 6 18 Stockholms SS
Vammalan Shakkikerho 18½ 6 2 : 4 6 15 KBSK Brugge
Blackthorne 18 6 : 6 17½ Andreu Valencia Origin Chess
Schachfreunde Wirtzfeld 18½ 6 : 6 16 SK Modra
BSS Frydek-Mistek 18 6 2 : 4 6 16½ Denizsu Aquamatch
De Pluspion Wachtebeke 21 6 : 6 17 Haifa-Nesher
Nordstrand 15 3 5 : 1 3 15 Worldtradinglab Club 64 Modena *)
Jyväs-Shakki 14 5 2 : 4 5 15½ Wasa SK
Schachfreunde Berlin 16½ 5 3 : 3 5 17½ Gambit Bonnevoie
CE Le Cavalier Differdange 15 5 : 5 17½ LSG Leiden 2
Schaakclub En Passant 16½ 5 : 4 20½ Fjolnir
Akureyri Chess Club 16½ 4 : 4 13 SK Zell/Zillertal
Ennis Chess Club 15 4 2 : 4 4 15½ Drejtesia
Celtic Tigers 15 4 : 4 13 Team Pelaro Alingsas SS
Dardania 11½ 4 : 4 16½ Gonzaga
SOSS @TheKnagg 14½ 4 : 4 18½ SMK Juoda Balta
CRELEL Liège 11½ 2 2 : 4 2 12½ Etelä-Vantaan Shakki
SV Raika Rapid Feffernitz 11 2 4 : 2 2 9 Cercle des Echécs Dudelange
St. Benildus 13 0 : 2 14½ Zuid Limburg

Abschlusstabelle

Rg. Team  Wtg1 
1 Novy Bor Chess club 14
2 Clichy-Echecs-92 12
3 Schachclub Viernheim 1934e.V. 11
4 Asnieres Le Grand Echiquier 10
5 Beer Sheva Chess Club 10
6 CSU ASE Superbet 10
7 Offerspill Chess Club 10
8 TAJFUN - SK Ljubljana 10
9 Kfar Saba Chess Club 10
10 Vugar Gashimov 10
11 Gokturk Satranc Spor Kulubu 10
12 SK Dunajska Streda 10
13 Silla - València Origin of Chess 9
14 Moravská Slavia Brno 9
15 Sentimento Ajka BSK 9
16 Perfect 9
17 Schachgesellschaft Zürich 8
18 FC Bayern München 8
19 SK Rockaden 8
20 Schach ohne Grenzen 8
21 Denizsu Aquamatch 8
22 LSG Leiden 1 8
23 Andreu Valencia Origin Chess 8
24 Reykjavik Chess Club 8
25 Schachgesellschaft Riehen 8
26 Viking Chess Club 8
27 KSK Rochade Eupen-Kelmis 8
28 KBSK Brugge 8
29 Haifa-Nesher 8
30 Schachklub Absam 8
31 Schachgesellschaft Solingen 8
32 Paul Keres 8
33 SK Modra 8
34 SK König Tegel 1949 7
35 Stockholms SS 7
36 Sharks 4NCL 7
37 CE Le Cavalier Differdange 7
38 Bærum Schakselskap 7
39 Wasa SK 7
40 Fjolnir 6
41 Schachfreunde Wirtzfeld 6
42 De Pluspion Wachtebeke 6
43 Amevo Apeldoorn 6
44 Vammalan Shakkikerho 6
45 Gambit Bonnevoie 6
46 BSS Frydek-Mistek 6
47 De Sprènger Echternach 6
48 SMK Juoda Balta 6
49 Blackthorne 6
50 Celtic Tigers 6
51 Drejtesia 6
52 Schachfreunde Berlin 6
53 SK Zell/Zillertal 6
54 Dardania 6
55 Nordstrand 5
56 Jyväs-Shakki 5
57 LSG Leiden 2 5
58 Schaakclub En Passant 5
59 Gonzaga 4
60 Ennis Chess Club 4
61 Akureyri Chess Club 4
62 SOSS @TheKnagg 4
63 Zuid Limburg 4
64 Team Pelaro Alingsas SS 4
65 SV Raika Rapid Feffernitz 4
66 Etelä-Vantaan Shakki 4
67 Worldtradinglab Club 64 Modena 3
68 CRELEL Liège 2
69 Cercle des Echécs Dudelange 2
70 St. Benildus 0

Partien

 

 

European Women's Chess Club Cup

Das österreichische Team Pamhagen brauchte in der letzten Runde noch einen Mannschaftspunkt, um sicher aus eigener Kraft den Titel zu gewinnen. Das gelang passgenau gegen die Polinnen aus Bydgoszcz:

Br. 5
 
  BGK KS Gwiazda Bydgoszcz
Elo FED - 3
 
  ASVOe Pamhagen
Elo FED 2 : 2
1.1 IM
 
Kashlinskaya, Alina
2482 POL - GM
 
Danielian, Elina
2431 ARM 1 - 0
1.2 WIM
 
Kiolbasa, Oliwia
2404 POL - GM
 
Ushenina, Anna
2445 UKR ½ - ½
1.3 WGM
 
Antolak, Julia
2315 POL - IM
 
Osmak, Yuliia
2428 UKR 0 - 1
1.4 IM
 
Cyfka, Karina
2347 POL - IM
 
Maltsevskaya, Aleksandra
2389 POL ½ - ½

An Brett 1: Alina Kashlinskaya und Elina Danielian | Foto: Gerd Densing

Monte-Carlo, das Team von Elisabeth Pähtz gewann zum Abschluss noch einmal und erreichte so den Bronzerang drei. Pähtz erreichte einen Score von 4,5/7.

Br. 1
 
  Cercle d'Echecs de Monte-Carlo
Elo FED - 8
 
  Blue & Yellow
Elo FED 2½:1½
2.1 GM
 
Muzychuk, Anna
2534 UKR - IM
 
Buksa, Nataliya
2413 UKR 0 - 1
2.2 GM
 
Stefanova, Antoaneta
2440 BUL - IM
 
Gaponenko, Inna
2348 UKR 1 - 0
2.3 GM
 
Cramling, Pia
2459 SWE - WGM
 
Doluhanova, Evgeniya
2264 UKR ½ - ½
2.4 IM
 
Paehtz, Elisabeth
2469 GER - WGM
 
Tarleva, Diana
2175 UKR 1 - 0

Bei "Blue&Yellow", dem heutigen Gegner von Monte-Carlo, handelte es sich, der Name sagt es bereits, um Ukrainerinnen | Foto: Gerd Densing

"Superbet", ein relativ neuer Player unter den Schach-Sponsoren, hatte auch eine Frauenmannschaft ins Rennen geschickt, und die erreichte immerhin den zweiten Platz in der Abschlusstabelle.

Br. 7
 
  Wood Green
Elo FED - 2
 
  CSU ASE Superbet
Elo FED 1 : 3
3.1 IM
 
Sukandar, Irine Kharisma
2401 INA - IM
 
Bulmaga, Irina
2417 ROU ½ - ½
3.2 GM
 
Arakhamia-Grant, Ketevan
2333 SCO - IM
 
Saduakassova, Dinara
2434 KAZ ½ - ½
3.3 IM
 
Hunt, Harriet V
2359 ENG - IM
 
Atalik, Ekaterina
2406 TUR 0 - 1
3.4 WGM
 
Toma, Katarzyna
2249 ENG - IM
 
Efroimski, Marsel
2462 ISR 0 - 1

Mit 11:3 hatte Superbet denselben Punktestand wie Monte-Carlo erreicht, während es bei Pamhagen 12:2 waren | Foto: Gerd Densing

Angreifen mit dem Jobava London System

Das Jobava London System, benannt nach dem georgischen Spitzenspieler Baadur Jobava, ist eine Nebenform des Londoner Systems, welches sich prinzipiell in nur einem kleinen Detail unterscheidet - der weiße Springer wird frühzeitig auf c3 etabliert!

Mehr...

Ergebnisse der 7. Runde 

Team Pkt. MP Erg. : Erg. MP Pkt. Team
BGK KS Gwiazda Bydgoszcz 13½ 7 2 : 2 11 16½ ASVOe Pamhagen
Cercle d'Echecs de Monte-Carlo 14 9 : 7 13½ Blue & Yellow
Wood Green 13 7 1 : 3 9 14½ CSU ASE Superbet
TAJFUN - SK Ljubljana 14½ 6 2 : 2 7 13½ SK Erste Bank Baden
Odlar Yurdu 13½ 6 3 : 1 6 12 Sirmium
Rishon Lezion Chess Club 11½ 5 : 5 11½ Philidor Mulhouse
Schachzentrum Seeblick e.V. 1 0 : 4 5 11½ Gambit Asseco See
Garðabaer Chessclub 7 3 : ½ 3 SK Zell/Zillertal
Haifa-Nesher 9 5 2 : 0 0 0 spielfrei

Abschlusstabelle

Rg. Team  Wtg1 
1 ASVOe Pamhagen 12
2 CSU ASE Superbet 11
3 Cercle d'Echecs de Monte-Carlo 11
4 BGK KS Gwiazda Bydgoszcz 8
5 SK Erste Bank Baden 8
6 Odlar Yurdu 8
7 TAJFUN - SK Ljubljana 7
8 Wood Green 7
9 Blue & Yellow 7
10 Philidor Mulhouse 7
11 Gambit Asseco See 7
12 Sirmium 6
13 Haifa-Nesher 6
14 Rishon Lezion Chess Club 5
15 Garðabaer Chessclub 5
16 SK Zell/Zillertal 3
17 Schachzentrum Seeblick e.V. 1

Partien

 

 

Turnierseite

Alle Ergebnisse bei Chess-Results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure