ECU-Generalversammlung mit brisanten Themen

28.03.2011 – Im Rahmen der Europameisterschaft  tritt morgen in Aix-les Bains die Generalversammlung der Europäischen Schachunion zusammen. Die neue ECU-Führung unter Silvio Danailov möchte dort mehrere Ermächtigungsgesetze durchsetzen. Zur Disposition stehen  mehr Entscheidungsfreiheit für das Präsidium ohne Rücksprache mit der Generalversammlung, höhere Gebühren, Copyrights auf Schachnotationen und weitere Regeländerungen ohne Abstimmung mit der FIDE ("Sofia Rule", "Bilbao Rule", Dresscode"). Für den Fall, dass die ECU-Führung damit Erfolg hat, will der türkische Verbandspräsident gegen die ECU klagen. Ali Nihat Yazici sieht bei diversen Regeländerungen die Einheit der Schachwelt gefährdet und bei Einführung eines Copyrights die Arbeit der Medien und Schachautoren beeinträchtigt. In seinem offenen Brief fordert er das ECU-Präsidium auf, statt die Gebühren für Turnierorganisatoren zu erhöhen, lieber selber auf Sponsorensuche zu gehen.Offener Brief des türkischen Verbandspräsidenten (engl.)...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren