Edward Winters Chess Explorations

12.04.2009 – Folge 16 seiner Chess Explorations widmet Edward Winter den Entschuldigungen, mit denen Spieler den Verlust von Schachpartien erklären. Weit verbreitet ist bekanntlich die Erkenntnis, dass es unmögliche ist, gegen einen gesunden Spieler zu gewinnen. Howard Staunton steht im Mittelpunkt der Chess Explorations, Folge 17. Edward Winter hat Bilder und Illustrationen des berühmten englischen Spielers zusammengetragen. Einige der großartigen historischen Bilddokumente wurden erst kürzlich wiederentdeckt. In Folge 18 beschäftigt sich der Schachhistoriker mit Fehlern in Schachbüchern und zeigt einige Beispiele, darunter Klassiker wie den Titel in Eric Schillers Buch über die Janowski-Verteidigung "Janowski-Indian Defence 1 d4 Sf6 2. c4 e6 (sic!) 3.Nc3 Bf5". Leider wird diese Verteidigung in der Schiller-Variante viel zu selten gespielt. Schließlich stellt Winter in Folge 19 Olga Capablanca Clark vor. Raoul Capablancas zweite Ehefrau überlieferte Edward Winter und der Schachwelt viele Dokumente und Bilder des dritten Weltmeisters der Schachgeschichte und half damit auch, dass Winters Monographie über Capablanca eines der besten Schachbücher überhaupt wurde.Edward Winters Chess Notes...Chess Explorations bei ChessBase...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren