Edward Winters Chess Explorations: Schach und Poesie

17.12.2012 – Schach und Lyrik, das ist ein weites Feld voller Stolpersteine. Der Schachhistoriker Edward Winter hat sich auf dieses Feld begeben und schöne, elegante, witzige, komische und unfreiwillig komische Kostproben schachbegeisterter Lyriker entdeckt. Besonders angetan war Winter von den Gedichten des irischen Schriftstellers Lord Dunsany (Bild), weniger begeistert war er von den lyrischen Versuchen H.T. Blands, einem englischen Eisenbahner, der von 1858 bis 1932 gelebt hat, und mehr als einmal den Beweis antrat, dass Gedichte wie Schachpartien nicht alle zur Veröffentlichung taugen. Chess Explorations (93)..., Chess and Poetry...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Themen: Edward Winter
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren