Edward Winters <i>Chess Explorations</i>: Schach und Hypnose

10.07.2012 – Michail Tal schüchterte seine Gegner nicht nur durch sein aggressives Spiel ein, gefürchtet war auch sein intensiver Ausdruck am Brett. Um sich vor Tals angeblich hypnotischem Blick zu schützen, spielte Großmeister Paul Benko in der letzten Runde des Kandidatenturniers in Belgrad 1959 sogar mit Sonnenbrille. Tal gewann das Turnier trotzdem, genau wie den späteren WM-Kampf gegen Mikhail Botvinnik. Tal war nicht der einzige Weltmeister, dem unterstellt wurde, er hypnotisiere seine Gegner, die deshalb plötzlich unerwartet schwach spielten. Edward Winter ist dem Thema Schach und Hypnose in Folge 86 seiner Chess Explorations nachgegangen.Chess Explorations 86..., youtube-Video von Tal beim Kandidatenturnier 1959...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Themen: Edward Winter
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren