Ein Blick hinter die Kulissen

von ChessBase
07.10.2021 – Bei der Mannschaftsweltmeisterschaft in Sitges verpassten die deutschen Frauen knapp den Einzug in die K.o.-Runden und schieden aus. Sportdirektor Kevin Högy war Delegationsleiter und blickt zusammen mit den Spielerinnen in einem Vlog hinter die Kulissen dieser Weltmeisterschaft.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft war eines der Teams bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft der Frauen in Sitges. Das Turnier wurde diesmal in einem veränderten Format gespielt, mit zwei Gruppen à sechs Teams und verkürzten Bedenkzeiten (45 Minuten plus 10 Sekunden Zugabe pro Zug)

Die deutsche Nationalmannschaft spielte mit Elisabeth Pähtz, Josefine Heinemann, Jana Schneider, Hanna Marie Klek und Melanie Lubbe.

Begleitet wurden sie vom neuen Frauen-Nationaltrainer Yury Yakovich und dem neuen Sportdirektor Kevin Högy. Letzter war gleichzeitig für Informationen über den Verlauf des Turniers zuständig und fertigte einen Vlog an.

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

tcook tcook 10.10.2021 12:10
Schönes Format, macht Lust auf mehr Einblicke in die Arbeit der Nationalspielerinnen und -spieler. Da spricht der DSB doch mal direkt den normalen Schachfan an. Danke Kevin!
Pinocchio Pinocchio 07.10.2021 08:10
Hier würde mich aber glatt interessieren, wer denn da die "Falschmeldung" als Ursache der Aufregung veranlasst hat.
1