Ein neuer deutscher Großmeister

von André Schulz
30.05.2022 – Die deutschen Schachfreunde dürfen sich über einen neuen Großmeister freuen. Frederic Svane wandelt auf den Spuren seines Bruders Rasmus und erzielte am Wochenende in der Bundesliga seine dritte GM-Norm. Erst 24 Stunden zuvor hatte der Lübecker beim GM-Turnier des Hamburger SK seine zweite Norm erzielt.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Der Hamburger SK ist eine wahre Großmeisterschmiede. Von den aktuellen Top 10 der deutschen Rangliste stehen oder standen mit Rasmus Svane (3.), Jan Gustafsson (4.), Dmitrij Kollars (6.) und Niclas Huschenbeth (7.) vier Großmeister in Verbindung mit dem Hamburger SK. Hinzu kommen mit Luis Engel (20.) und Jonas Lampert (22.) noch zwei junge Großmeister des Hamburger Bundesliga Teams, die ihren Schwerpunkt auf die berufliche Ausbildung gelegt haben. Sie werden einmal die spielstärksten Juristen Deutschlands sein. 

Jetzt hat sich im Hamburger SK noch ein weiterer junger Spieler zum Großmeister entwickelt. Frederick Svane, Jahrgang 2004 und der jüngere Bruder von Rasmus Svane, hatte schon eine GM-Norm in der Tasche und erzielte seine beiden übrigen im Rekordtempo. Seine zweite Norm holte Frederik Svane beim Hamburger GM-Turnier als Zweiter hinter dem Turniersieger Leon Mendonca. 

Nur 24 Stunden später erfüllte Frederick Svane in der Bundesliga nach einem Remis gegen Eduardas Rozentalis die Bedingungen für eine weitere, seine dritte GM-Norm.
 


Meldung beim Hamburger SK...

 


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors