Eine Fundgrube

05.09.2013 – Trotz Internet haben die guten alten Printmedien nicht ausgedient, denn bei ihnen stehen nicht schnelle Meldungen, sondern fundierte Inhalte im Vordergrund. In der neuesten Ausgabe des Schachmagazins 64 findet man Berichte über die Superturniere, Schachfestivals und viele weitere Turniere. Außerdem enthält das Heft eine Reihe von Trainingskolumnen, die einen weiter bringen. Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Eine Fundgrube

Septemberausgabe des Schach-Magazin 64

Trotz Internet haben die guten alten Printmedien nicht ausgedient, denn bei ihnen stehen nicht schnelle Meldungen, sondern fundierte Inhalte im Vordergrund. Schauen wir uns die neueste Ausgabe der Zeitschrift Schach Magazin 64 an.

In der Septemberausgabe wird über die Klassiker (Superturniere in Dortmund und Biel), große Festivals (Pardubice, Dresden) und Meisterschaften (EM der Frauen) berichtet, als Sahnehäubchen ergänzt ein Bericht aus China über die Jugendschacholympiade das Septemberheft. Über ein besonders Ereignis in Dresden, das Treffen von 13 Großmeistern der älteren Generationen (u.a. Spassky), informiert ein reichlich bebilderter Spezialbeitrag. Zahlreiche Kostproben aus diesem Bereich finden Sie hier.

Das Markenzeichen des Magazins sind die beliebten Trainingsserien. Wer im Schach Erfolg haben, seine Spielstärke verbessern will, findet im Schach-Magazin 64 stets ein geeignetes Trainingsmaterial. Fünf Serien warten auf den erfolgswilligen Schachfreund:

Einsteiger profitieren von der Schachschule 64, Fortgeschrittene von Test&Training (exklusiv im deutschsprachigen Raum), taktische Fähigkeiten schärft die Serie Kombinationen.  Die Kolumne „Erfolgreich im Endspiel“ schult die Fähigkeiten in der letzten Phase einer Partie, die Kunst der Verteidigung lernt man wiederum in der Serie „Raus aus dem Schlamassel“.

Begutachten kann man die Zeitung bequem zu Hause. Niemand muss sich ewig binden, der Bezug kann nach drei Heften wieder gekündigt werden, aber einmal das stark verbilligtes Probeabo zum Kennenlernen kann und sollte sich jeder gönnen.

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren