Eine glänzende Feier

28.04.2011 – Nobel und elegant, das ist der Schachzirkel des englischen Royal Automobile Club, der in der vornehmen Pall Mall Street in London sein Clubhaus hat. Dieses Jahr feiert der Schachzirkel 100-jähriges Jubiläum und stellte eine ganz besondere Veranstaltung auf die Beine. Ein Simultan an 100 Brettern, mit zehn der besten Großmeister des britischen Schachs. Sie spielten gegen zehn ausgewählte Mannschaften mit jeweils zehn Spielern. Die stilvolle und edle Atmosphäre tat dem Kampfgeist keinen Abbruch und tatsächlich mussten die Großmeister nicht weniger als 13 Verlustpartien verkraften. Besonders respektlos war der 10-jährige Matthew Wadsworth: Er gewann gegen Mickey Adams und spielte gegen Gawain Jones und David Howell Remis.Webseite..., Mehr über das Clubhaus...Bericht und Bilder...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


100-JAHRFEIER DES ROYAL AUTOMOBILE CLUB SIMULTAN AN 100 BRETTERN
Text und Fotos: John Saunders



Dieses Jahr feierte der Royal Automobile Club das 100-jährige Bestehen seines Pall Mall Clubhauses und die Gründung seines Schachzirkels 1911 mit einem Simultan an 100 Brettern, das am Samstag, den 16. April, im Pall Mall Clubhaus stattfand.


Wandbild im Clubhaus

Das Format der Veranstaltung war einzigartig und zehn der besten britischen Großmeister mit dabei: Mickey Adams, Luke McShane, David Howell, Julian Hodgson, Gawain Jones, Nick Pert, Stephen Gordon, Jon Speelman, Simon Williams und Jovanka Houska.


Stehend von links nach rechts: Jon Speelman, Luke McShane, Gawain Jones, David Howell, Simon Williams; sitzend von links nach rechts: Stephen Gordon, Julian Hodgson, Jovanka Houska, Michael Adams und Nick Pert

Die Großmeister traten gegen zehn Mannschaften mit je zehn Spielern an, die Mitglieder des Schachzirkels des Royal Automobile Clubs sind oder zu den führenden Spielern der anderen Londoner Vereine gehören, die um den Hamilton Russell Pokal kämpfen. Dazu kamen noch ehemalige Mitglieder von Universitätsmannschaften sowie zwei Jugendmannschaften - eine des englischen Schachverbands, eine von Mitgliedern der gemeinnützigen Organisation "Chess in Schools and Communities", die es sich Aufgabe gemacht hat, Schach in Schulen und Gemeinden zu fördern.


Das Jugendteam


Chess in School and Communities


Die erste Mannschaft des RAC

Gespielt wurden drei Runden (eine Stunde pro Partie), wobei den Großmeistern nach jeder Runde ein neues Team zugelost wurde. Waren die Partien nach einer Stunde noch nicht beendet, wurden sie durch Raymond Keene abgeschätzt.


Zu Beginn der Veranstaltung

Die Großmeister erzielten folgende Ergebnisse: Stephen Gordon 29 (aus 30), Mickey Adams, David Howell, Nick Pert 27½, Gawain Jones, Luke McShane, Jon Speelman 27, Simon Williams 26, Julian Hodgson 25½, Jovanka Houska 23, was eine Gesamtzahl von 267 Punkten ergibt.


Nick Pert (links) und Stephen Gordon (rechts) in Aktion

Die Mannschaften punkteten wie folgt:

1 Hamilton Russell Clubs 8 / 30
2.-3. RAC 2
2.-3. Ex-Universität
4 RAC 1
5 Junior Chess 3
6 RAC 3 2
7.-8. RAC 4 1
7.-8. RAC 5 1
9 RAC 6 ½
10 Chess in Schools and Communities 0
Gesamt   33

Insgesamt verloren die Großmeister 13 Partien und zwar wie folgt:

Runde 1: Chris Gant (RAC 2, Brett 4) schlug Julian Hodgson, Shaun Taulbut (Hamilton Russell Clubs, Brett 1) schlug Simon Williams und Yaroslav Voropayev (Hamilton Russell Clubs, Brett 7) gewann gegen Simon Williams.

Runde 2: Hans Hansen (RAC 4, Brett 1) schlug Simon Williams, Lee Green (RAC 1, Brett 5) schlug Mickey Adams, David Green (RAC 3, Brett 4) schlug Luke McShane, Tam Freestone-Bayes (Hamilton Russell Clubs, Brett 3) schlug Luke McShane, Richard VM Hall (Hamilton Russell Clubs, Brett 10) schlug Jon Speelman und Isaac Sanders (Junior Chess, Brett 6, 12 Jahre alt) gewann gegen David Howell.

Runde 3: Natasha Regan (Varsity, Brett 4) schlug Jovanka Houska, Michael Yeo (Varsity, Brett 5) schlug Jovanka Houska, Peter Andrews (Varsity, Brett 6) schlug Jovanka Houska und Matthew Wadsworth (Junior Chess, Brett 5, 10 Jahre alt) schlug Mickey Adams.


Ausgewählte Partien


Stephen Gordon, Jovanka Houska, David Howell, Terence Chapman und Simon Williams

Vier der Mannschaftsspieler holten 2/3: Chris Gant (RAC 2), Yaroslav Voropayev (Hamilton Russell Clubs), Richard VM Hall (Hamilton Russell Clubs) und Matthew Wadsworth (Junior Chess, 10 Jahre alt. Er remisierte mit Gawain Jones und David Howell und gewann gegen Mickey Adams). Zwei IMs nahmen teil und erzielten folgendes Ergebnis: Shaun Taulbut 1½/3 und Nigel Povah ½/3.

Die Organisatoren der Veranstaltung waren Stephen Meyler, Sheldon Marshall (beide Mitglieder des RAC Clubs) und Malcolm Pein, Leiter der London Chess Classic. Schiedsrichter war David Sedgwick. Er meinte, "Meiner Ansicht nach war Matthew Wadsworth der Star der Veranstaltung. Er hat gegen drei Mitglieder der englischen Olympiamannschaft gespielt (Gawain Jones, David Howell und Mickey Adams) und einen Sieg und zwei Remis erzielt. Erwähnt werden sollte auch die phantastische Leistung von Großmeister Stephen Gordon, der 29/30 erzielte."

Der Schachzirkel des Royal Automobile Club kann auf eine hervorragende Bilanz zurückblicken. Seit 1924 tritt er regelmäßig gegen andere Londoner Clubs beim Kampf um den Hamilton-Russell Pokal an, den der RAC häufiger gewonnen hat als jedes andere Team. Außerdem trägt der Club regelmäßig Kämpfe mit Mannschaften aus den USA, Frankreich und Gibraltar aus.

Der RAC hat 16.500 Mitglieder, eine rekordverdächtige Zahl. Sie kommen aus dem Vereinigten Königreich und anderen Ländern und stammen aus allen Altersstufen und Generationen, Teenager sind ebenso dabei wie über Hundertjährige.

KONTAKTINFORMATIONEN

Für Einzelheiten über die 100-Jahrfeier des Schachzirkels des Royal Automobile Clubs: Siobhan Croll 020 7747 3295, chesscentenary@royalautomobileclub.co.uk

Für weitere Informationen über Schach allgemein: John Saunders, Redakteur, CHESS Magazine, editor@chess.co.uk

Der Royal Automobile Club hat zwei Clubhäuser und zwar in:
 

89 Pall Mall
London, SW1Y 5HS
Telefon 020 7930 2345

Woodcote Park
Wilmerhatch Lane, Epsom, Surrey KT18 7EW

Telefon 01372 276311


Weitere Informationen gibt es unter www.royalautomobileclub.co.uk.


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren