Eine herzliche Geste in Prag für Kerala

von Venkatachalam Saravanan
08.07.2021 – Die Organisatoren Pavel Matocha (Prag) und N R Anil Kumar (Kerala) verbindet eine enge Freundschaft. Der Inder übertrug Matochas "Schachzug" als "Chess Houseboat" auf das Wasser seines Heimatlandes. Zur Unterstützung der indischen Impfkampagne organisierten die tschechischen Schachfreunde nun ein Wohltätigkeitssimultan in Prag, an der auch der tschechische Premier Andrej Babis teilnahm. | Bild: David Navara am Brett von Premierminister Andrej Babis (Foto: Prager Schachgesellschaft)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Eine herzliche Schachgeste aus der Tschechischen Republik an den indischen Bundesstaat Kerala

Der indische Bundesstaat Kerala empfing eine nette Geste aus einem fernen Land, der Tschechischen Republik. Der "Chess Train"-Macher Pavel Matocha organisierte in Prag ein Wohltätigkeits-Simultan, um damit bei der Impfkampagne in Indien zu helfen. Das in Prag gesammelte Geld ging an den Hilfsfonds des Obersten Ministers der Regierung von Kerala. Das Motiv hinter dieser herzlichen Geste war Pavel Matochas Verbundenheit mit dem Staat Kerala und seinen Menschen, die auf seinen Besuch und der Teilnahme an der Veranstaltung "Chess Houseboat" Anfang 2020 zurückgeht. Die Simultan-Veranstaltung erhielt Unterstützung von der tschechischen Regierung sowie dem Botschafter Indiens in der Tschechischen Republik.

Wohltätigkeits-Simultan von David Navara in Prag

Das Gemeindehaus, ein bedeutendes Jugendstilgebäude im Zentrum von Prag, war am 29. Juni 2021 Schauplatz eines Wohltätigkeits-Simultans, bei dem der tschechische Großmeister David Navara gegen 20 Gegner antrat und dabei etwa 160.700 tschechische Kronen, das sind 6.285 Euro oder 5.57.000 indische Rupien sammelte. Das von Pavel Matocha, dem Organisator der berühmten "Schachzug"-Turniere, organisierte Simultan zur Unterstützung der Covid-19-Impfaktion im indischen Bundesstaat Kerala erhielt große öffentliche Unterstützung mit der Teilnahme des Premierministers der Tschechischen Republik, Andrej Babis, und der Anwesenheit des indischen Botschafters in der Tschechischen Republik, Hemant H Kotalwar, der ebenfalls mitspielte. 

Simultan von David Navara im Gange | Foto: Prager Schachgesellschaft

Die Absicht hinter der Idee

Diese außergewöhnliche Veranstaltung hat eine Vorgeschichte, die aus einer Freundschaft von zwei Schachorganisatoren entstand. Beide besuchten die Veranstaltungen des jeweils anderen verliebten sich in das Ambiente und die lokale Kultur. In den schwierigen Zeiten der globalen Pandemie reichten sie sich eine helfende Hand.

Ein ehemaliger Nationalspieler und Olympionike, N R Anil Kumar (Correspondence International Master und pensionierter Englischprofessor) reiste 2019 nach Prag und nahm an der einzigartigen 'Chess Train'-Veranstaltung teil und genoss sie in vollen Zügen.

N R Anil Kumar als Teilnehmer am "Chess Train" 2019 | Foto: Prague Chess Society

Er mochte die neuartige Idee, Schach 'auf Rädern' zu spielen, schätzte die Einzigartigkeit und die freundliche touristische Erfahrung unter einer schachbegeisterten Menge, wobei die Veranstaltung von Pavel Matocha, mit dem er eine herzliche Freundschaft geschlossen hat, gut organisiert wurde.

Wie 'Orient Chess Moves' und 'Chess Houseboat' geboren wurden

Er erkannte auch die Möglichkeit in Kerala eine ähnliche Veranstaltung "auf den Wellen", in der Vielzahl seiner Seen, durchzuführen und gründete daraufhin mit einigen seiner Freunde die Organisation "Orient Chess Moves", um das einzigartige "Chess Houseboat"-Event in "God's own country", dem Staat Kerala in Indien, zu schaffen. Joe Parappilly und P Manoj Kumar, zwei ehemalige Nationalspieler, und Ajit Kumar Raja und Joju Tharakan, Rektor bzw. Direktor des Sakthan Thamburan College, Thrissur, Kerala, waren die anderen Gründungsmitglieder der Orient Chess Moves.

Die Macher von "Orient Chess Moves" und "Chess Train": Sitzend: Johann Linzer (Österreich), Karel Glacner (Tschechische Republik), Norbert Krueger (Deutschland). Stehend: Joju Tharakan, Frau Jiri & Jiri Navratil (Tschechische Republik), N.R.Anil Kumar, Ajith Kumar Raja, Joe Parappilly , Walter Anema (Niederlande) und die Familie Matocha | Foto: Orient Chess Moves

Die erste "Chess Houseboat"-Veranstaltung wurde im Januar und Februar 2020 durchgeführt und zog nur eine mäßige Menge von Spielern an. Die Originalität der Veranstaltung erregte aber die Aufmerksamkeit der Tourismusabteilung der Regierung von Kerala, die sich mit den Organisatoren zusammentat und die Veranstaltung so zu einer offiziellen" Veranstaltung des Staates machte. Pavel Matocha reiste mit seiner Familie den ganzen Weg nach Kerala, um an der Veranstaltung teilzunehmen, und genoss die Gastfreundschaft, die Sehenswürdigkeiten, die Küche und das Schachspiel, was seine Zuneigung zu diesem Land noch verstärkte.

Der schönste Austragungsort eines Schachturniers überhaupt - das Schachhausboot, das auf dem Vembanad-See, den Backwaters von Kerala, schwimmt | Foto: Orient Chess Moves

Schach auf dem Hausboot | Foto: Orient Chess Moves

Bei der Veranstaltung ging es nicht nur um das Spiel - auch kulinarisch wurde einiges geboten | Foto: Orient Chess Moves

...begeisterte Jung und Alt gleichermaßen | Foto: Orient Chess Moves


Das 'Chess Houseboat'-Turnier erzeugte einen großen Eindruck und ermutigte die Organisatoren, ehrgeizigere Pläne für seine Zukunft zu machen, als gerade die Pandemie unglücklicherweise den Staat Kerala traf, so wie wie den Rest Indiens.

Chess Kerala und seine Pandemie-Hilfsaktivitäten

Anilkumar und Parappilly waren auch Teil von "Chess Kerala", einem Kollektiv von Schachfreunden des Bundesstaates, die seit 2017 regelmäßig Turniere durchführen, wobei ein Kurzprogramm mit Nigel Short im Dezember 2019 eine ihrer Hauptveranstaltungen war, bevor die Pandemie zuschlug.

Nigel Short kommt in Kerala an | Foto: Chess Kerala

Nigel Short Simultan in Cochin, Kerala | Foto: Chess Kerala

Seit Anfang 2020 organisierte Chess Kerala auch verschiedene Fundraising-Veranstaltungen, um einen Beitrag zu den Covid-19-Behandlungs- und Impfkampagnen der Regierung von Kerala zu leisten. Ihre jüngste Initiative war die Online-Veranstaltung "Covid Vaccine Challenge Grand Prix Series 2021", durch die sie Rs. 346.106 sammelten und damit einen Beitrag zum Kerala Chief Minister's Distress Relief Fund (CMDRF) leisteten. Die Initiative wurde von der gesamten indischen Schachgemeinschaft unterstützt.

Anil Kumar und Mitglieder von Chess Kerala überreichen dem Obersten Minister des Staates Pinarayi Vijayan (weißes Hemd) eine Spende von Rs.4,55,000/- (ca. 5,155 Euro), die durch das Online-Event Checkmate Covid-19 im Mai 2020 gesammelt wurde. Beachten Sie das traditionelle Kleid, das Anil Kumar und der Chief Minister um die Taille tragen - es ist das spezielle "Mundu" von Kerala, das sowohl Schlichtheit als auch Majestät ausdrückt | Foto: Chess Kerala

Chess Kerala ist eine lebendige Organisation, mit viele Schachaktivitäten mit karitativem Charakter. Ein besonderes Merkmal der Organisation ist eine Gruppe von fleißigen Frauen, die unter sich den erfolgreichen 'Chess Kerala Women Grandprix 2021' im Mai 2021 durchgeführt haben.

Das Frauenteam von Chess Kerala, das exklusiv den Chess Kerala Women Grandprix 2021 organisiert hat | Foto: Chess Kerala

Unterstützung für das Wohltätigkeitssimultan

In Anbetracht der Bemühungen seiner Freunde von Chess Kerala beschloss Pavel Matocha, auch die Schachfreunde in Tschechien zu beteiligen und organisierte eine Wohltätigkeitsveranstaltung in Prag. Er holte den tschechischen Spitzenspieler David Navara an Bord, Dieser gab eine Simultanvorstellung an 20 Brettern. Die Teilnahme war kostenlos, aber es war eine Spende erwünscht. Der Erlös wurde an die CMDRF geschickt.

David Navara mit zwei jungen Teilnehmern des Simul | Foto: Prague Chess Society

Die Regierung der Tschechischen Republik zeigte großes Interesse für die Veranstaltung. Der Pemierministers der Tschechischen Republik Andrej Babis, der ehemalige Ministers für das Gesundheitswesen Roman Prymula (ein FIDE-Meister) und der Abgeordnete des tschechischen Parlaments Patrik Nacher nahmen am Simultan teil

Premierminister der Tschechischen Republik, Andrej Babiš | Foto: Prager Schachgesellschaft

Mitglied des tschechischen Parlaments Patrik Nacher | Foto: Prager Schachgesellschaft

FIDE-Meister Roman Prymula, ehemaliger Minister für Gesundheitswesen | Foto: Prager Schachgesellschaft


Eine kurze und schöne Videopräsentation der Veranstaltung:


Charitativní simultánka pro Indii (Wohltätigkeits-Simultan) für Indien | Video: Anežka Kružíková

Zweifellos helfen Matochas Referenzen und sein Ansehen - er ist der Gründer der Prager Schachgesellschaft, Organisator des Chess Train, Eigentümer und Geschäftsführer der Handelsgesellschaft Sach Mat s.r.o. (CheckMate Ltd.) und Vorsitzender des Tschechischen Fernsehrats.

Manchmal muss man auf den Boden kommen und schieben - Pavel Matocha in Aktion während der Chess Train Veranstaltung | Foto: Prager Schachgesellschaft

Partner der Veranstaltung war Motorpal, a.s, der tschechische Hersteller von Einspritzdüsen für Dieselmotoren, mit einem Beitrag von 50.000 CZK (ca. 2.000 EUR), deren Vorstandsvorsitzender und CEO Radim Valas persönlich an der Veranstaltung teilnahm.

 

Das Gemeindehaus war der großartiger Veranstaltungsort. Z Beginn der Veranstaltung wurde eine Videobotschaft von Anilkumar abgespielt.

Als alle Teilnehmer und Organisatoren für das Simul bereit waren, wurde die Videobotschaft von N. R. Anil Kumar abgespielt, in der er die Dankbarkeit von Chess Kerala und der Bevölkerung des Staates für diese herzliche wohltätige Geste den ganzen Weg aus der Tschechischen Republik übermittelte | Foto: Prague Chess Society

Erstklassige Organisation

Navara gewann 18 Partien und ließ zwei Remis zu (gegen den Rechtsanwalt Michal Vavra und den Statistiker Libor Nentvich).

Am Schachbrett geht es zu Beginn immer lebhaft zu - Nacher macht einen Zug auf seinem Brett, aufmerksam beobachtet von Babis | Foto: Prague Chess Society

Es kann sogar sein, dass die Dinge eine ganze Zeit lang so laufen, wie man es sich wünscht... | Foto: Prager Schachgesellschaft


...aber sie sind zwangsläufig überwältigend, wenn der Gegner ein Supergroßmeister wie David Navara ist - Nacher und Babis scheinen auf dem Schachbrett nicht gut zurechtzukommen. Aber man muss ihnen ihren Einsatz wirklich hoch anrechnen! | Foto: Prague Chess Society

Die Organisation war erstklassig, wie diese kleinen Details verraten | Foto: Prague Chess Society


Der indische Botschafter in der Tschechischen Republik

Eine enthusiastische und engagierte Unterstützung kam auch vom Botschafter von Indien in der Tschechischen Republik, Hemant H Kotalwar, der es sich nicht nehmen ließ, der Simultanvorstellung beizuwohnen, während der Veranstaltung mit der Chess Kerala-Truppe in Indien in Kontakt blieb und auch vom Veranstaltungsort aus twitterte.

Der Botschafter von Indien in der Tschechischen Republik, Hemant H Kotalwar, hält seine Ansprache, flankiert von Matocha und Navara. Beachten Sie Matochas Kleidung - er trägt den indischen "Sherwani", der ihm während seines Besuchs der Schach-Hausboot-Veranstaltung überreicht wurde | Foto: Prague Chess Society


Als ich Hemant Kotalwar kontaktierte, um diese warme und edle Geste eines Premierministers eines Landes und anderer Persönlichkeiten besser zu verstehen, fand ich jemanden, dem seine Arbeit Spaß macht.

"Indien und Tschechien verbindet eine historisch starke Freundschaft über Jahrhunderte. Das Fach Indologie (Studium der indischen Sprachen) und die alte Sprache Sanskrit sind seit den 1860er Jahren Fakultäten der Karlsuniversität in Prag. Der berühmte bengalische Dichter Rabindranath Tagore hat in Tschechien einen Halbgott-Status, es wurde sogar eine Straße (Thákurova) nach ihm benannt. Sein berühmtes Werk Gitanjali wurde in den 1930er Jahren aus dem Bengalischen direkt in die tschechische Sprache übersetzt, und viele Tschechen fuhren seit den 1920er Jahren nach Indien, um an seinem College in Shantiniketan zu studieren."

Es ist aus seiner Erzählung ersichtlich, dass eine solche historische Verbindung zwischen den beiden Nationen zu solch herzlichen Gesten wie diesem Wohltätigkeitssimultan führt.

Tschechien und Indien, die historische Verbindung

Die tschechische Verbindung ist auch in der indischen Geschichte zu spüren, wenn man sich an Namen wie "Bata" und "Jawa" erinnert. Die populären Marken sind in der kommerziellen Landschaft so eingebrannt, dass ein durchschnittlicher Inder alle Gründe hat, zu glauben, dass es sich um Desi-Marken handelt und nicht um solche, die aus Tschechien stammen. Die Bata-Schuhe werden seit 1894 in Indien hergestellt und haben sogar dazu geführt, dass das Viertel 'Bata Nagar' genannt wird. Die Jawa-Motorräder haben in Indien bis heute Kultstatus und sind für ihre Wartungsfreundlichkeit bekannt, die in den letzten Jahren ein Revival erlebt hat.

Kotalwar unterstreicht viele solcher Gründe für diese herzliche Beziehung und zeigt auch eine persönliche Vorliebe für die 'coole' Kultur der Tschechischen Republik, wo selbst ein Premierminister - gleichzeitig der viertreichste Mann des Landes - sich problemlos in der Öffentlichkeit mischt und zum Spielen bei solchen Wohltätigkeitsveranstaltungen erscheint.

Der ehemalige Vorsitzende des Großmeisterverbandes Bessel Kok besuchte die Veranstaltung, um seinen Freund Matocha zu unterstützen, hier mit Hemant Kotalwar und seinem Sohn Aditya Kotalwar | Foto: Prague Chess Society

Die Berichterstattung der Kerala-Medien

Zurück in Kerala wurde die Veranstaltung von den Medien mit Begeisterung aufgenommen. Viele der führenden Zeitungen und TV-Kanäle Keralas berichteten über das Ereignis, wobei die Besonderheit der Geste betont wurde.

Aus der Tageszeitung Desabhimani aus Kerala vom 30. Juni 2021. Die Sprache ist Malayalam, in der der Staat Kerala ursprünglich gegründet wurde

Aus einer anderen Malayalam-Tageszeitung Veekshanam am 30. Juni 2021, ein großer Bericht

Aus der Tageszeitung The Hindu am 30. Juni 2021

24 News, einem Malayalam-Nachrichtenkanal

Von Kairali News, einem Malayalam Nachrichtensender

Menschen zum Schachspielen überreden

Überwältigt von dem Ereignis, frage ich Matocha schließlich, was ihn so sehr an Kerala reizte, dass er zu dieser herzlichen und edlen Geste kam.

"Eine Woche in Kerala, die ich letztes Jahr Ende Januar verbracht habe! Mit meiner Frau und unserem jüngsten Kind nahmen wir am Chess Houseboat teil, einer wunderbaren Schach- und Touristenveranstaltung, die von meinem Freund N R Anilkumar organisiert wurde. Nach den wenigen Tagen Chess Houseboat haben wir uns mit vielen Schachspielern aus Kerala, aus diesem 'God's own country', angefreundet, und meine Überzeugung ist, dass es unsere Pflicht ist, unseren Freunden zu helfen!"

Als Familie Matocha - zu Besuch in 'God's own country' - eine besondere Freundschaft schmiedete | Foto: Orient Chess Moves


Matocha begann typischerweise in seiner Kindheit Schachzu spielen und wurde vor etwa zwei Jahrzehnten zu einem aktiven Organisator. Er hat in der Vergangenheit viele der tschechischen politischen Schwergewichte zu Schachveranstaltungen gebracht und scherzte, als ich ihn frage, wie er solche Koryphäen wie den tschechischen Premierminister und andere Parlamentarier davon überzeugt hat, am Simul teilzunehmen:

"Es ist nicht schwer, Leute, die Schach lieben, davon zu überzeugen, an einer Schachveranstaltung teilzunehmen!"

Rabindranath Tagore und die Harmonien des Universums

Es ist einfach unmöglich, in Indien zu stehen und nicht überwältigt zu sein von dieser herzlichen Geste aus einem fernen Land, das Rabindranath Tagore verehrt, den "Barden von Bengalen", jenes Kronjuwel der indischen Kreativität, der 1913 als erster den Nobelpreis für Literatur erhielt. Tagore zauberte mit Worten, ließ sich - passend zu diesem Ereignis - von den Harmonien des Universums inspirieren, und einige seiner berühmten Verse aus dem Gitanjali bieten den passenden ergreifenden Abschluss:

"Am Meeresufer der endlosen Welten treffen sich Kinder.

Der unendliche Himmel ist unbeweglich über ihnen und das unruhige Wasser ist ungestüm. Am Meeresufer der endlosen Welten treffen sich die Kinder mit Rufen und Tänzen.

Mit Sand bauen sie ihre Häuser, mit leeren Muscheln spielen sie. Mit verdorrten Blättern weben sie ihre Boote und treiben sie lächelnd auf der weiten Tiefe. Kinder haben ihr Spiel am Meeresufer der Welten.

Sie wissen nicht, wie man schwimmt, sie wissen nicht, wie man Netze auswirft. Perlenfischer tauchen nach Perlen, Kaufleute segeln in ihren Schiffen, während Kinder Kieselsteine sammeln und sie wieder verstreuen. Sie suchen nicht nach verborgenen Schätzen, sie wissen nicht, wie man Netze auswirft.

...Am Meeresufer der endlosen Welten ist die große Versammlung der Kinder".

Rabindranath Tagores Büste im Thákurova-Viertel in Prag | Foto: Wikicommons
Weitere Fotos vom Navara-Simul finden Sie hier.


Saravanan is ein IM aus Chennai im indischen Bundesstaat Tamil Nadu. Seit den späten 1980er Jahren ist er für indische Zeitungen und Nachrichtenkanäle als Korrespondent tätig.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren