Eine lange Tradition: Schach in Hastings

04.01.2006 – Der alljährliche Schachkongress in Hastings wird seit über 100 Jahren ausgetragen und ist das älteste Schachturnier der Welt. Der Legende nach geht Schach in Hastings auf Wilhelm den Eroberer zurück, den illegitimen Sohn des Herzogs Robert der Normandie. Wilhelm fühlte sich zu Großem berufen und 1066 war es so weit: Im Januar starb sein Cousin, der englische König Edward der Bekenner, kinderlos und ohne einen Nachfolger zu benennen. Eine gute Gelegenheit für Wilhelm, die englische Krone für sich zu beanspruchen, einen Erbstreit vom Zaun zu brechen und mit Flotte und Armee in England einzufallen. Mit seinem Sieg in der Schlacht von Hastings am 14. Oktober 1066 legte er wenig später den Grundstein für die Eroberung Englands durch die Normannen. Angeblich war Wilhelm leidenschaftlicher Schachspieler und einmal soll er seinem Neffen, Louis dem Dicken, ein Schachbrett auf dem Kopf zertrümmert haben, als der ihn betrügen wollte. Bei den heutigen Turnieren geht es gesitteter zu. Beim diesjährigen Schachkongress führt zwei Runden vor Schluss der Jugoslawe Milos Pavlevic mit 6 aus 7. Bester Deutscher ist der Hofheimer Erik Zude mit 4,5 aus 7.Zur Turnierseite...Partien der Runden 1 bis 6 (pgn)...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren