Eine super Neuerung

04.07.2012 – Außer in den 13 Eröffnungsbeiträgen der aktuellen Ausgabe des ChessBase Magazins kann man auch in den knapp 100 kommentierten Partien jede Menge eröffnungstheoretisch Wertvolles entdecken. Eine super Neuerung findet man zum Beispiel in der Partie Jones-Volokitin. Vielleicht wird damit sogar eine ganze Variante zu Grabe getragen, denn im Nimzoinder mit 4.Dc2 0-0 muss man sich wohl in Zukunft sehr gut überlegen, ob man noch 5.e4 spielt. Der Zug 9...Sc5! - siehe Diagramm - ist nicht neu, aber wenig später nach 10.Lxh7+ Kh8 11.Sf3 kommt 11...d4! und Jones befand sich bald in einer völlig verlorenen Stellung wieder. Wie die Analysen von Tomas Likavsky zeigen, konnte Weiß aber noch ausgleichen.Das aktuelle ChessBase Magazin mit vielen kommentierten Partien von Edouard, Fridman, L'Ami, Mikhalchishin, Nisipeanu, Sutovsky, u.a. Größeres Diagramm...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Eine super Neuerung

Stellung nach 9...Se4-c5: Weiß darf sich auf h7 bedienen, aber wie dann weiter?
Auflösung in der von Tomas Likavsky kommentierten Partie (in Englisch):


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren