Einstein und Lasker: Vortrag bei der Lasker-Gesellschaft

27.03.2006 – Emanuel Lasker und Albert Einstein wohnten im Berliner Stadtteil Schöneberg in unmittelbarer Nachbarschaft und waren gute Bekannte. Häufig trafen sie sich im Hause des späteren Einstein-Biografen Alexander Moszkowski mit anderen Wissenschaftlern, darunter Max Planck, und diskutierten Fragen der Zeit. Für die Lasker-Biografie von J.Hannack schrieb Einstein ein Vorwort und bescheinigte Lasker einen „scharfen analytischen Geist“ und „unbeirrbare Selbständigkeit“. Kommenden Freitag hält der Einstein-Experte Prof. Dr. Dieter Hoffmann vom Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte auf Einladung der Lasker-Gesellschaft in Berlin im Rahmen der Ausstellung "Emanuel Lasker – Die Lust am Denken“ (Berlin, Leuschnerdamm 31) einen Vortrag über die Beziehung zwischen Einstein und Lasker. Alle Schachfreunde sind eingeladen. Der Eintritt ist frei. Zur Lasker-Gesellschaft...Einladung...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Einladung

 

Albert Einsteins Beziehungen zu Emanuel Lasker und zum Schachspiel

 

Vortrag von Prof. Dr. Dieter Hoffmann

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte

 

Eine Veranstaltung der Emanuel Lasker Gesellschaft im Rahmen der

Ausstellung „Emanuel Lasker – Die Lust am Denken“

 

Freitag, den 31. März 2006 um 19 Uhr

 

 

Emanuel Lasker und Albert Einstein lebten nicht nur in unmittelbarer Nachbarschaft im Berliner Stadtteil Schöneberg zusammen, sondern waren auch gute Bekannte. Auf gemeinsamen Spaziergängen oder bei regelmäßigen Treffen im Hause des späteren Einstein-Biographen Alexander Moszkowski, an denen auch Max Planck teilnahm, wurden physikalische und gesellschafts-politische Fragen diskutiert.

Einstein, der für J. Hannaks Lasker Biographie das Vorwort schrieb, bescheinigte Lasker, „diesem eminent produktiven Menschen“, einen „scharfen analytischen Geist“ und bewunderte dessen „unbeirrbare Selbständigkeit“.

Wie war das Verhältnis dieser beiden Genies? Wie war Einsteins Einstellung zum Schach?

 

Zur Erhellung einiger Aspekte innerhalb der möglicherweise ambivalenten Beziehung zwischen Lasker und Einstein wird der Vortrag des Wissenschaftshistorikers und Einstein-Spezialisten Prof. Dr. Dieter Hoffmann wesentlich beitragen. Er war als wissenschaftlicher Mitarbeiter im vergangenen Jahr am Gelingen der äußerst erfolgreichen Ausstellung „Albert Einstein – Ingenieur des Universums“ beteiligt und verfaßte für den Ausstellungskatalog den Aufsatz „Einstein in Berlin“.

(Prof. Dr. Dieter Hoffmann: Vita/Publikationen usw. siehe www.mpiwg-berlin.mpg.de/staff/dh)

 

Eintritt: frei

 

Ort:

Sitz der Emanuel Lasker Gesellschaft

Leuschnerdamm 31 (Hauptgebäude, 1. Etage rechts)

10 999 Berlin-Kreuzberg (Nähe Oranienplatz)

 

Für Rückfragen: Susanna Poldauf (Emanuel Lasker Gesellschaft); Tel: 030-616 84 130 oder info@lasker-gesellschaft.de

 

Weitere Veranstaltungen siehe www.lasker-gesellschaft.de

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren