Eljanov gewinnt Poikovsky-Turnier

07.09.2013 –  Mit einer starken Verteidigungsleistung gegen Laznicka sicherte sich Pavel Eljanov in der letzten Runde des Anatoly Karpov Turniers in Poikovsky ein wichtiges Remis. Da Inarkiev gegen Bologan verlor und Motylev gegen Nepomniachtchi über ein Remis nicht hinauskam, gewann Eljanov das Turnier mit einem halben Punkt Vorsprung als alleiniger Erster.  Tabelle und Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...


Turniersieger Pavel Eljanov aus der Ukraine

Vor der letzten Runde lag Pavel Eljanov mit einem halben Punkt Vorsprung vor Ernesto Inarkiev und Alexander Motylev alleine an der Spitze der Tabelle. So reichte Eljanov ein Remis gegen Victor Laznicka für den sicheren geteilten ersten Platz. Eljanov spielte mit Schwarz, aber hatte kein Problem, sich den halben Punkt zu sichern. Laznicka tat zwar sein Bestes, um Eljanov unter Druck zu setzen, aber Eljanov parierte alle Angriffsversuche des Weißen souverän, und obwohl es so aussah, als hätte Weiß die ganze Zeit Vorteil gehabt, kam Eljanov so am Ende zu einem letztlich ungefährdeten Remis.

Dieser halbe Punkt sicherte dem Ukrainer den alleinigen Gesamtsieg, denn seine Konkurrenten Inarkiev und Motylev konnten nicht punkten. Motylev kam gegen Ian Nepomniachtchi nicht über ein Remis hinaus und Inarkiev verlor gegen Viktor Bologan.


Ivan Cheparinov landete auf dem letzten Platz, aber kam in der letzten Runde gegen Emil Sutovsky noch einmal zu einem hübschen Sieg.



Stammt aus der Ukraine, lebt aber schon lange in den USA: Alexander Onischuk

Alle Partien

 

 

Fotos: Russischer Schachverband (Evgeny Vashenyaka)

Turnierseite...

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren