Entscheidung heute, morgen oder vor Gericht?

12.10.2006 – Heute um 13 Uhr wird in Elista die letzte Wettkampfpartie mit langer Bedenkzeit gespielt. Vladimir Kramnik führt die weißen Steine. Sollte die heutige Partie remis enden, wird morgen ein Stichkampf gespielt, der zunächst vier Schnellschachpartien vorsieht und dann zwei Verlängerungsrunden mit Blitzpartien. In der letzten "Sudden death"-Partie muss Weiß mit sechs Minuten gewinnen, Schwarz reicht mit fünf Minuten ein remis. Kramnik hatte in seinem letzten offenen Brief vorgeschlagen, nach der heutigen zwölften Partie morgen zuerst die strittige fünfte Partie nachzuholen. Bisher blieb sein Vorschlag ohne (öffentliche) Antwort. Sollte Topalov heute oder morgen den Wettkampf gewinnen, will Kramnik, der alle Partien nach der fünften unter Protest spielte, den Sportgerichtshof in Lausanne anrufen. Die letzte Partie läuft bereits und wird live auf der Turnierseite und im Fritzserver übertragen. Kramnik und Topalov wiederholen mit vertauschten Farben die Eröffnung der 9. und 11.Partie. Wettkampfseite der FIDE... schach.de...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren