Entscheidungen, Entscheidungen...

11.02.2013 – Immer wieder steht man beim Schach vor Entscheidungen: Sizilianisch oder Französisch spielen? Remis annehmen oder weiter spielen? Doch warum macht man es so und wie kann man es besser machen? Diese und andere Fragen will Melanie Ohme beantworten und sucht  für ihre Bachelorarbeit zum Thema "Entscheidungsverhalten im Schach" "möglichst viele schachspielende Versuchspersonen". Eine Belohnung winkt auch.  Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...


Melanie Ohme


Liebe Schachspieler, liebe Schachspielerinnen,

ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit am Lehrstuhl für Sozialpsychologie der Universität Mannheim über das Thema "Entscheidungsverhalten im Schach". Für meine Arbeit führe ich eine Studie durch und benötige deshalb möglichst viele schachspielende Versuchspersonen. Bei der Studie handelt es sich um einen Online-Fragebogen, der unter folgendem Link aufgerufen werden kann: http://www.unipark.de/uc/ma_uni_sozpsych/999d/

Die Bearbeitungszeit beträgt etwa 10-15 Minuten und unter allen Teilnehmenden verlose ich 10 Amazon-Gutscheine im Wert von je 10 Euro. Mit Eurer Teilnahme würdet Ihr mir einen riesen Gefallen tun!

Liebe Grüße und vielen herzlichen Dank schon mal im Voraus!

Melanie

Die Studie wurde inzwischen beendet. Ich danke herzlich für die große Resonanz.

Melanie Ohme



Garry Kasparov auf der Suche nach dem richtigen Zug


Magnus Carlsen auf der Suche nach der richtigen Entscheidung


Vladimir Kramnik überlegt, was er tun will.


Melanie Ohme bei der Entscheidungsfindung (Foto: Georgios Souleidis)

 



Themen: Melanie Ohme
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren