Erfolgreiche deutsche Teams in Pardubice

24.07.2009 – Im tschechischen Pardubice dreht sich zur Zeit alles ums Spiel. Denn dort findet vom 16. Juli bis 2. August das Internationale Festival des Schachs und anderer Spiele statt. Eins der vielen Turniere war die Jugendeuropameisterschaft U-18 für Mannschaften, bei der die deutschen Mannschaften drei Medaillen holten. Die deutschen Mädchen Silber und Bronze, die Jungen Bronze. Gold bei den Mädchen ging an die Polinnen, bei den Jungen gewann Ungarn. Turnierseite..., Ergebnisse Jungen..., Ergebnisse Mädchen...Bilder und Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...




Bilder:

Fotos: Bernd Vökler


Das Spiellokal


Es war ein Festival der Spiele. Magic


Oware - ein Strategiespiel, das vor allem in Westafrika und in der Karibik verbreitet ist
.

Und der Würfel in allen Formen und Variationen. Jugendtrainer Bernd Vökler war beeindruckt: "Den 'normalen' 3x3x3 Würfel in unter 10 Sekunden ist Standard, aber den 6x6x6 Würfel in unter 4 Minuten zu drehen ist scheinbar bombastisch. Einige drehten blind, einige mit dem Fuß und wieder andere drehten Scheiben, Schlangen und Pyramiden - Wahnsinn."


Das deutsche Team versucht sich im Fußball.


Und natürlich beim Schach. Anna Andress wartet gut gelaunt auf ihre Gegnerin.


Anastasia Semenova aus Russland


Elena Semenova, ebenfalls aus Russland


Diana Hannes lässt sich nicht in die Augen schauen.


Trainer Davit Lobshanidze erläutert, wie er sich die Dinge denkt.


Bernd Vökler (links) mit Niclas Huschenbeth


Niclas Huschenbeth (links) und Julian Jorczik. Julian Jorczik holte mit 5,5 aus 7 das beste Ergebnis an Brett 2, für Niclas Huschenbeth lief das Turnier mit 2,5 aus 7 weniger gut.


Siegerehrung bei den Mädchen. Ganz oben landeten die Polinnen, Silber ging an Hanna-Marie Klek und Filiz Osmanidja. Filiz Osmanidja (ganz links) holte 6 Punkte aus 7 Partien. Diana Hannes und Anna Endress holten die Bronzemedaille.


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren