Erstes Helmut-Schmidt-Gedenkturnier

von ChessBase
13.01.2020 – Helmut Schmidt war bekanntlich ein begeisterter Schachspieler. Die Bundeskanzler Helmut Schmidt Stiftung hält das Andenken an den Altkanzler hoch und lädt nun am 15. Januar 2020, am "Schmidtwoch", zum ersten Helmut-Schmidt-Gedenkturnier ein. An 30 Brettern spielt U20 gegen Ü60.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Erstes Helmut Schmidt Gedenkturnier 

"Jung gegen Alt" lautet das Motto des ersten Helmut Schmidt Gedenkturniers. 30 junge Spieler Ü 20 treffen auf 30 erfahrene Spieler Ü 60. Gespielt wird in Gruppen zu je sechs Spieler und dort im Scheveninger System. Am Schluss wird zusammen gezählt. Unter den Teilnehmern befindet sich einige bekannte Gesichter und Namen, zum Beispiel die Deutsche U10- Mädchenmeisterin Allissa Wartenberg, Fritz Fegebank, Vater der bekannten Politikerin und im Hamburger Schach ebenso bekannt, und nicht zuletzt Luis Engel.

Der Wettkampf wird am 15. Januar 2020 von 15-18 Uhr im Helmut Schmidt Haus (Kattrepel 10) gespielt. 

Am Abend folgt der "Schmidtwochabend". Zeit-Redakteur Ulrich Stock und der frühere Bundesfinanzminister Peer Steinbrück plaudern beim Schach über dies und das und sicher auch über Helmut Schmidt (Für die Abendveranstaltung gibt es keine freien Plätze mehr.)

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren