Es lebe der Teamgeist

von André Schulz
27.06.2019 – In Rio de Janeiro fanden kürzlich die Schulweltmeisterschaften im Schwimmen statt. Die Sportschule Alter Teichweg, auch der Austragungsort der Schachbundesliga-Wettkämpfe des Hamburger Schachklubs, gewann vier Medaillen und brachte intensive Eindrücke und Videobilder mit.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

Die Hamburger Stadtteilschule am Alten Teichweg ist nicht nur Gastgeber und Austragungsort der Schach-Bundesligakämpfe des Hamburger Schachklubs. Sie ist auch Olympiastützpunkt und "Eliteschule des Deutschen Olympischen Sportbundes." Begabte Sportler können hier zur Schule gegen, im nahe gelegenen Internat wohnen und auf den zahlreichen Sportstätten trainieren.

Schachbundesliga in der Stadtteilschule am Alter Teichweg | Foto: André Schulz

Nachdem es 1998 zunächst mit Fußball und Schwimmen anfing, gibt es inzwischen viele weitere Trainingsplätze auf dem Schulgelände oder dem Sportpark Dulsberg. 2006 wurde das Landesleistungszentren für Badminton und Volleyball gebaut, das Landesleistungszentrum Basketball umgebaut und neu eröffnet. 2007 wurde dem Gelände des Sportpark Dulsberg der Neubau des Landesleistungszentrums für Beachvolleyball mit Innen- und Außen-Courts in Betrieb genommen. 

2010 wurde das Landesleistungszentrum Schwimmen modernisiert und ein neues Landesleistungszentren für Judo und Handball in Betrieb genommen.

In einem weiteren Bauabschnitt folgen nun noch ab 2010 der Umbau des LLZ Schwimmen sowie der Neubau der Landesleistungszentren für Judo und Handball.

Zu Beginn des Schuljahres 2009 / 2010 ist das Sportinternat Hamburg in neue Räumlichkeiten umgezogen und bietet nun insgesamt 25 Sportlern Platz.

Nun nahmen Sportschüler der Schule an der Schulweltmeisterschaft in Rio de Janeiro teil. Sportler brauchen aber Unterstützung, sagten sich Schulleiter Björn Lengwenus mit seinen Lehrern und den Trainern und so wurde eine Supportgruppe gegründet, die nach Rio mitfuhr. Da ja nicht alle Schüler mitfahren konnten, gab es vorher ein Casting. Zehn Schüler wurden ausgewählt, fuhren mit und kamen heiser zurück.

Die 4x50 Meter Lagenstaffel der Schule holte dann bei der Schulweltmeisterschaft hinter dem Team der Türkei die Silbermedaille. Als Schlussschwimmer schwamm der 15-jährige Arno Stein persönliche Bestzeit im Kraul. Zu den Medaillengewinneren der Staffel gehörten außerdem Rückenschwimmer Nelson Maier (15), Brustschwimmer Leon Irmer (17) und Schmetterlings-Spezialist Alexander Eich. 

Mit diesem Ergebnis in der Lagenstaffel sicherte sich das Team der Schule Alter Teichweg, zu dem auch noch Christopher Hartwig (15) und Tobias Schulrath (16) zählten, den dritten Platz in der Gesamtwertung hinter der Türkei und Taiwan. Das vom Hamburger Verbandstrainer Jan Klocke betreute Team war das mit Abstand jüngste aller 21 Teilnehmer-Nationen.

Weitere Erfolge waren der dritte Platz bei der 6x50m-Staffel und Bronze für Alexander Eich über 100m-Schmetterling. 

Die Dulsberger Arne Stein, Leon Irmler, Christopher Hartwig, Nelson Maier, Alexander Eich, Tobias Schulrath (rechts) bei der Gesamtsieger-Ehrung | Foto: Stephan Rothe

Da aber an der Stadteilschule Alter Teichweg auch Kultur und Film groß geschrieben wird, konnte das ganze Erlebnis mit Hilfe der Kulturagenten Hamburg passend und eindrucksvoll in Bilder gefasst werden - zum Miterleben:

 

Eliteschule des DOSB...

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren