Europa-Mannschaftsmeisterschaft: Vincent Keymers Geburtstagssieg

von André Schulz
16.11.2021 – Bei der Europameisterschaft in Slowenien endete das Spitzenspiel zwischen Ungarn und Aserbaidschan remis. Mit dem gleichen Ergebnis trennte sich Deutschland von Armenien, wobei Geburtstagskind Vincent Keymer einen hübschen Punkt beisteuerte. Die deutschen Frauen kassierten ihre zweite Niederlage in Folge. Russland führt den Frauenwettbewerb an, vor dem Überraschungsteam aus Italien.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Die Überraschungsmannschaft im Offenen Turnier der Europameisterschaft ist Ungarn. In Runde drei besiegten die ungarischen Großmeister schon den Mitfavoriten Frankreich. Ein Runde später nahmen sie Spitzenreiter Aserbaidschan den ersten Mannschaftspunkt ab. Benjamin Gledura glich Tamas Barnuzs Niederlage' gegen Rauf Mamedov aus.
 

 

15... Dh6 16.Dh3 [Dieser Zug ist Weiß sicher nicht leicht gefallen, aber die Alternativen sind auch nicht erfreulich. 16.g3 f4; 16.h3 g5]

16...Dxh3 17.gxh3 b5 18.Lb3 Ld7 19.Tfe1 Tfe8 20.Kg2 Txe1 21.Txe1 Te8 22.Txe8+ Lxe8 [Weiß hat einen Bauern mehr, aber eine anfällige Bauernstruktur. Mit dem Läuferpaar liegt die Initiative bei Schwarz.]

23.a4 Kf7 24.axb5 axb5 25.Lc2 Kf6 26.Ld3 b4 27.Sb5 [Um das Läuferpaar zu halbieren, aber nun wird der schwarze König sehr geschäftig.]

27...Kg5 28.Sxd6 cxd6

 

29.h4+? [Viel zäher war 29.Kg3]

29...Kf4 [Nicht 29...Kxh4? 30.Lxf5 und der schwarze Vorteil hat sich verflüchtigt.]

30.f3 [30.h3 Lh5 31.Lc4 Lf3+ 32.Kg1 Ke4–+]

30...Lh5 [30...Ke3!?]

31.Kf2 Lxf3 32.Lxf5 h6 [Trotz Minusbauern steht Schwarz glatt auf Gewinn, da die weißen Bauern sehr schwach sind.]

33.Le6 Lh5 34.Lg8 Ke4 35.Kg3 Kxd4 36.Kf4 g6 37.Le6 Kc4 38.Ke4 Kb3 0–1

Für Gledura ist es der vierte Sieg in der vierten Partie!

Die favorisierte russische Mannschaft spielte in Runde vier gegen Polen. Drei Partien endeten remis.

Zum Matchwinner wurde Daniil Dubov, der seine Partie gegen Radoslav Wojtaszek gewann, dabei aber von einer temporären Schachblindheit seines Gegners profitierte.

Wojtaszek,Radoslaw (2700) - Dubov,Daniil (2714) [D85]

23rd ETCC Open 2021 Catez (4.6), 15.11.2021

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.Ld2 [5.e4 Sxc3 6.bxc3 führt zu den üblichen Hauptvarianten der Grünfeld-Verteidigung.]

5...c5!? [Meist geschieht hier 5...Lg7; oder 5...Sb6]

6.e4 [Die Alternative ist 6.dxc5 Lg7 7.Tc1]

6...Sxc3 7.Lxc3 cxd4 8.Lxd4 e5 9.Lc3 Ld6 [Ein neuer Zug. Schwarz vermeidet den Damentausch und nimmt in Kauf, dass der Läufer nicht auf sein Grünfeld-Bestimmungsfeld entwickelt wird.]

10.Lb5+ Sc6 11.Sf3 0–0 12.0–0 De7 13.h3 f6 14.Lxc6 bxc6 15.Da4

 

15... Le6 [Um den Bauern c6 kümmert sich Schwarz nicht und setzt auf schnelle Entwicklung.]

16.Tfd1 a5 17.Dxc6 Lc5 18.Da4 Tfc8 19.Tac1 Df7 20.b3 Db7 21.Le1 Kf7 22.Tc2 Ke7 23.Kh2 [Der weiße Mehrbauer am Damenflügel ist schwierig zu verwerten. Beide Seiten treten etwas auf der Stelle.]

23...g5!? [Mit der Absicht h5 und g4. Weiß wird nun aktiv, rennt aber in eine Falle.]

 

24.Lxa5? Txa5 25.Dxa5 Lb4 [Der Abzug gewinnt einen ganzen Turm.]

26.Da4 Txc2 27.a3 Ld6 0–1

Die deutsche Mannschaft hatte nach der Niederlage in Runde drei gegen Aserbaidschan keine Zeit, die Wunden zu lecken. Mit Armenien wartete in Runde vier ein weiterer starker Gegner, auch ohne Aronian.

Der frühere Aronian-Sekundant Gabriel Sargissian besiegte Alexander Donchenko. Matthias Blübaum spielte gegen Robert Hovhanissyan remis. Vincent Keymer machte sich und seiner Mannschaft ein Geburtstagsgeschenk und glich mit seinem spektakulären Sieg über Haik Martirosyan das Ergebnis aus. Der jüngste deutsche Großmeister feierte am Dienstag seinen 17. Geburtstag. 

 

 

35...g4 [Schwarz möchte die Stellung der weißen Dame ausnutzen, die an die Deckung des Ld5 gebunden ist.]

36.hxg4 fxg4 37.De4 Tf6 [Nun droht Lxb4 und Lf5. Wie soll Weiß beides gleichzeitig verteidigen?] 38.Txc4 [So!]

38...Lf5 39.Txc7 Lxe4 [39...Dxc7 40.De5+–]

40.Sxe4 [Weiß hat Turm, Springer und einen Bauern für die Dame bekommen und steht mit seinen Steinen sehr aktiv.]

40...Tg6 41.Lf7 Tg7 42.Tc8 De7 43.Ld5

 

[Schwarz kommt jetzt aus der weißen Umklammerung nicht mehr heraus.]

43...Db4 44.Sc5 [Noch eine kleine taktische Nicklichkeit...]

44...Kh7 [44...bxc5 45.Txf8+ Kh7 46.Le4++–]

45.Txf8 Te7 46.Se6 Txe6 47.Tf7+ 1–0

Rasmus Svane mühte sich noch um eine Ergebnisverbesserung, kam aber nicht über ein Remis hinaus.

Am Ende des Tages berichtete Vincent Keymer gerne im Videoblog des Deutschen Schachbundes.

Beim Sieg Frankreichs über die Türkei trug Alireza Firouzja einen Punkt bei und ist mit seinen 3,5 Punkten nun einen weiteren Platz in der Live-Eloliste hinauf geklettert. 
 

Ergebnisse

Team MP Erg. : Erg. MP Team
Hungary 6 2 : 2 6 Azerbaijan
Russia 5 : 5 Poland
Ukraine 5 2 : 2 5 Spain
Armenia 5 2 : 2 4 Germany
France 4 : 4 Turkey
Slovenia 1 4 : 4 Netherlands
Serbia 4 : 4 Czech Republic
Slovakia 4 : 4 Georgia
Croatia 3 2 : 2 3 Israel
Romania 3 : 3 Austria
Italy 3 2 : 2 3 Norway
England 2 3 : 1 3 Albania
Denmark 2 3 : 1 2 Sweden
Montenegro 2 : 2 Greece
Lithuania 2 2 : 2 2 Switzerland
Finland 2 : 2 Kosovo
Slovenia 2 2 : ½ 1 Wales
Ireland 1 1 : 3 1 Belgium
Iceland 0 2 : 2 0 North Macedonia
Scotland 0 2 : 0 0 spielfrei

Tabelle

Rg. Team  Wtg1 
1 Azerbaijan 7
2 Hungary 7
3 Russia 7
4 Spain 6
5 Ukraine 6
6 France 6
7 Netherlands 6
8 Georgia 6
9 Armenia 6
10 Serbia 6
11 Germany 5
12 Romania 5
13 Poland 5
14 Israel 4
15 Norway 4

39 Teams

Partien

 

 

Frauenturnier

Im Frauenturnier entschied Russland das Spitzenspiel der bislang verlustpunktfreien Teams gegen Georgien für sich. Dem Sieg über die Ukraine in Runde drei ließen die Italienerinnen in Runde vier einen Sieg über Armenien folgen. Italien belegt nun den zweiten Platz in der Tabelle. Die deutschen Frauen mussten gegen Aserbaidschan die zweite Niederlage in Folge hinnehmen und fielen in der Tabelle auf Platz 17 zurück.

Ergebnisse

Team MP Erg. : Erg. MP Team
Georgia 6 1 : 3 6 Russia
Armenia 6 : 5 Italy
Slovakia 4 2 : 2 4 Poland
Ukraine 4 : 4 Spain
Germany 4 1 : 3 4 Azerbaijan
Greece 4 3 : 1 4 Romania
France 3 : 3 Israel
North Macedonia 3 0 : 4 3 Hungary
Belgium 3 : 3 Sweden
Czech Republic 3 : 2 Lithuania
Serbia 2 2 : 2 2 Slovenia 1
Netherlands 2 : 2 Norway
Croatia 1 1 : 3 2 Switzerland
Turkey 1 : 1 Iceland
Austria 1 2 : 2 1 Slovenia 2
England 0 2 : 0 0 spielfrei


Tabelle

g. Snr   Team Anz   +    =    -   Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 1
 
Russia 4 4 0 0 8 48,0 14,5
2 13
 
Italy 4 3 1 0 7 38,0 9,5
3 2
 
Georgia 4 3 0 1 6 41,0 9,5
4 5
 
Azerbaijan 4 3 0 1 6 38,0 12,0
5 8
 
Armenia 4 3 0 1 6 34,5 10,0
6 4
 
Ukraine 4 3 0 1 6 30,5 9,5
7 18
 
Greece 4 3 0 1 6 24,5 9,0
8 3
 
Poland 4 2 1 1 5 42,0 9,5
9 6
 
France 4 2 1 1 5 29,5 9,0
10 11
 
Hungary 4 2 1 1 5 27,0 10,5
11 17
 
Slovakia 4 2 1 1 5 22,0 9,5
12 21
 
Sweden 4 2 1 1 5 20,5 7,0
13 14
 
Netherlands 4 2 0 2 4 30,0 9,5
14 28
 
Lithuania 4 1 2 1 4 29,0 7,5
15 9
 
Spain 4 2 0 2 4 25,0 9,5
16 10
 
Romania 4 2 0 2 4 22,5 9,0
17 7
 
Germany 4 2 0 2 4 22,0 8,0

30 Teams

Partien

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results.com...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren