Europameisterschaft: Demchenko vor vier Verfolgern

von Klaus Besenthal
05.09.2021 – Bei der Europameisterschaft in Reykjavik ist am Samstag das Spitzenspiel der 10. Runde zwischen Anton Demchenko und Vincent Keymer remis ausgegangen. Eine Runde vor dem Ende des Turniers hat der Tabellenführer Demchenko somit weiterhin einen halben Punkt Vorsprung auf Keymer. Punktgleich mit Keymer ist neuerdings aber nicht mehr Rauf Mamedov; seinen Platz teilen muss sich der deutsche Großmeister jetzt vielmehr mit Alexey Sarana, Daniele Vocaturo und Bogdan-Daniel Deac. Das Turnier endet am Sonntag mit der 11. Runde, die bereits um 15 Uhr beginnt. | Fotos: Turnierseite

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Einzel-Europameisterschaft 2021

Vincent Keymer hat in dieser 10. Runde eine riesengroße Chance verpasst. Nach beeindruckendem Angriffsspiel stand er gegen Demchenko klar auf Gewinn, fand dann aber in der hochtaktischen Stellung kurz vor der Zeitkontrolle nicht die richtige Fortsetzung. Ganz anders Demchenko: Mit einem überraschenden Turmopfer gelang dem russischen Großmeister die nicht mehr für möglich gehaltene Rettung:

 

Caro-Kann - Berliner Geheimvarianten Band 1 und 2

Auf den DVDs legt Baldauf ein vollständiges Schwarzrepertoire gegen den Zug 1.e4 vor. Baldauf legz besonderen Wert darauf, die Varianten nicht nur auf Vereinfachung und Remis auszulegen, sondern eine Gewinnwaffe an die Hand zu geben.

Mehr...

Hinter dem Spitzenbrett gab es einige entschiedene Partien: Der Rumäne Bogdan-Daniel Deac gewann gegen Rauf Mamedov, der Russe Alexey Sarana schlug den bis dahin zweitbesten Deutschen Daniel Fridman und der Italiener Daniele Vocaturo hatte gegen Hovhannes Gabuzyan (Armenien) das bessere Ende für sich. Sarana, Keymer, Vocaturo und Deac bilden nun einen halben Punkt hinter Demchenko die vierköpfige Verfolgergruppe. Zurückgefallen ist dagegen der Aserbaidschaner Mamedov, der vor der Runde mit Keymer gleichauf gelegen hatte. Und Daniel Fridman musste seinen Status des zweitbesten Deutschen an Niclas Huschenbeth und Rasmus Svane abtreten.

In der letzten Runde am Sonntag bleibt es spannend. Es spielen: Deac gegen Demchenko, Keymer gegen Vocaturo und Mamedov Gegen Sarana. 

Vincent Keymer hat einen "Bigpoint" verpasst

Ergebnisse der 10. Runde

Name Pts. Result Pts. Name
Demchenko Anton ½ - ½ 7 Keymer Vincent
Mamedov Rauf 7 0 - 1 Deac Bogdan-Daniel
Sarana Alexey 1 - 0 Fridman Daniel
Vocaturo Daniele 1 - 0 Gabuzyan Hovhannes
Yilmaz Mustafa ½ - ½ Mamedov Nidjat
Piorun Kacper ½ - ½ 6 Nisipeanu Liviu-Dieter
Ivic Velimir 6 ½ - ½ 6 Sargissian Gabriel
Navara David 6 1 - 0 6 Can Emre
Sanal Vahap 6 1 - 0 6 Grandelius Nils
Lagarde Maxime 6 ½ - ½ 6 Pantsulaia Levan
Hovhannisyan Robert 6 ½ - ½ 6 Quparadze Giga
Svane Rasmus 6 1 - 0 6 Nagy Gabor
Erdos Viktor 6 1 - 0 6 Kacharava Nikolozi
Antipov Mikhail Al. 6 1 - 0 6 Gretarsson Helgi Ass
Bjerre Jonas Buhl 6 ½ - ½ 6 Romanov Evgeny
Horvath Dominik 6 0 - 1 6 Huschenbeth Niclas
Basso Pier Luigi 0 - 1 Bluebaum Matthias
Van Foreest Lucas 0 - 1 Lupulescu Constantin
Donchenko Alexander 1 - 0 Petrov Martin
Plat Vojtech ½ - ½ Saric Ivan
Martirosyan Haik M. 1 - 0 Blohberger Felix
Steingrimsson Hedinn 1 - 0 Banusz Tamas
Grigorian Spartak ½ - ½ Paravyan David
Nguyen Thai Dai Van ½ - ½ Sebenik Matej
Petkov Momchil 0 - 1 Thybo Jesper Sondergaard
Subelj Jan 0 - 1 Paichadze Luka

insgesamt 84 Bretter

Tabelle

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Demchenko Anton 8,0 2614
2 Sarana Alexey 7,5 2586
3 Keymer Vincent 7,5 2571
4 Vocaturo Daniele 7,5 2549
5 Deac Bogdan-Daniel 7,5 2500
6 Piorun Kacper 7,0 2604
7 Mamedov Rauf 7,0 2594
8 Erdos Viktor 7,0 2592
9 Huschenbeth Niclas 7,0 2585
10 Navara David 7,0 2574
11 Sanal Vahap 7,0 2560
12 Yilmaz Mustafa 7,0 2536
13 Antipov Mikhail Al. 7,0 2533
14 Mamedov Nidjat 7,0 2518
15 Svane Rasmus 7,0 2506
16 Gabuzyan Hovhannes 6,5 2615
17 Ivic Velimir 6,5 2613
18 Bjerre Jonas Buhl 6,5 2606
19 Lagarde Maxime 6,5 2583
20 Pantsulaia Levan 6,5 2559
21 Hovhannisyan Robert 6,5 2557
22 Nisipeanu Liviu-Dieter 6,5 2555
23 Sargissian Gabriel 6,5 2553
24 Bluebaum Matthias 6,5 2551
25 Fridman Daniel 6,5 2544
26 Donchenko Alexander 6,5 2543
27 Romanov Evgeny 6,5 2542
28 Paichadze Luka 6,5 2534
29 Thybo Jesper Sondergaard 6,5 2530
30 Quparadze Giga 6,5 2516
31 Martirosyan Haik M. 6,5 2514
32 Lupulescu Constantin 6,5 2494
33 Steingrimsson Hedinn 6,5 2472

insgesamt 180 Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen

Partien

 

Turnierseite

Die Europameisterschaft bei chess-results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Pemoe6 Pemoe6 06.09.2021 12:41
Das stimmt natürlich, und in der letzten Runde gab's ja nochmal Nachschlag.
Blitz2010 Blitz2010 05.09.2021 11:03
Ja, das war natürlich sehr, sehr schade, ABER in Erinnerung bleibt bei mir auch etwas SCHÖNES: was für eine wunderbare Fight-Partie das war! Spannendes, großartiges, emotionales Schach. Bravo!!!
Pemoe6 Pemoe6 05.09.2021 01:45
Ja, das ist schon ein Drama, aber die Zeit war ja im entscheidenden Moment weg. Mit einem Gewinn gestern hätte Vincent in der letzten Runde ein Remis gereicht, um mindestens Zweiter zu werden. Nach Punkten + Wertung wäre nur noch Demchenko in der Lage gewesen, ihn zu überholen.
1