Europameisterschaft der Frauen in Chisinau

11.06.2005 – Heute begann in der moldawischen Hauptstadt Chisinau die Europmeisterschaft der Frauen. Insgesamt 164 Spielrinnen sind an den Start gegangen, um Titel und/oder Preisgeld zu gewinnen. Die größten Kontingente stellen Russland und die Ukraine. Mit drei Teilnehmerinnen gehört Deutschland zu den Entwicklungsländern und wird sogar von den Niederlande (5) übertroffen. Einige bekannte Namen fehlen in der Teilnehmerliste, z.B. Titelverteidigerin Alexandra Kosteniuk und Weltmeisterin Antoaneta Stefanova. In der ersten Runde konnten Elisabeth Pähtz und Ketino Kachiani-Gersinska ihre Partien gewinnen, Jessica Nill verlor. Die Partien der ersten Runde... Offizielle Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Europameisterschaft der Frauen
10.-25.Juni 2005, Chisinau

 


ECU-Präsident Boris Kutin bei der Eröffnung

Insgesamt 164 Teilnehmerinnen haben den Weg zur Europameisterschaft der Frauen gefunden: ein gewaltiges Feld. Die meisterschaft  wird vom Moldawischen Schachverband organisiert und findet in der Hauptstadt des Landes, in Chisinau statt. Spielort ist der "Palatul Republicii" (Palast der Republik).

Verbandspräsident in Moldawien ist Feodor Skripchenko, gleichzeitig Cheforganisator.


Feodor Skripchenko, Dresden 2004


Almira Skripchenko

Noch bekannter als Feodor Skripchenko ist allerdings seine Tochter Almira, die bereits einmal den Europameistertitel gewinnen konnte. Sie lebt inzwischen in Paris und hat die französische Staatsbürgerschaft angenommen. Almira (eigentlich heißt sie Elmira) gehört zur Mitbegründerin der Spielerorganisation ACP. In Deutschland ist sie eine von zwei Frauen, die in der Männerbundesliga spielen und hat mit Werder Bremen gerade die Meisterschaft gewonnen. Auch sie ist natürlich in Chisinau am Start

Die Europameisterschaften der ECU werden seit 2000 jährlich ausgetragen. Nach der Europameisterschaft von Silivri vor zwei Jahren gab es einen Krach zwischen der ECU und den Spielern, die sich über den Austragungsort beklagten, ein Touristenghetto weitab von jeder Stadt, und über überhöhte Unterbringungspreise. Darunter litt vor allem die Besetzung der letzen Europameisterschaft der Männer, die ebenfalls in der Türkei stattfand und zu der sich kaum einer der Spitzenspieler angemeldet hatte.

Die letztjährige Fraueneuropameisterschaft war davon hingegen unberührt und fand mit starker Besetzung bekanntlich in Dresden statt.

Mit 164 Spielerinnen ist in Moldawien ein riesiges Feld zusammen gekommen ist. Dies dokumentiert den gewaltigen Aufschwung, den das Schach besonders auch bei den Mädchen und Frauen erfahren hat. Mit 43 Teilnehmerinnen stellt Russland das mit Abstand größte Kontingent. Tatiana Kosintseeva ist eine der Favoritinnen auf den Titel. Mit 24 Spielerinnen ist die Ukraine der Verband mit der zweithöchsten Teilnehmerzahl. Geradezu bescheiden wirken da die drei Spielerinnen, die aus Deutschland entsendet wurden: Ketino Kachiani-Gersinska, Elisabeth Pähtz und Jessica Nill. Selbst die Niederlande ist mit fünf Spielerinnen stärker vertreten. Es ist augenfällig, dass Deutschland sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen mehr und mehr den Anschluss and die Spitze verliert.

Einige große Namen fehlen in Moldawien: Vor allen Dingen ist Titelverteidigerin Alexandra Kosteniuk nicht am Start. Es fehlt ebenfalls Weltmeisterin Antoaneta Stefanova und die Europameisterin von 2000 Natalia Zhukova. Ebenfalls nicht dabei ist Vizeweltmeisterin Ekaterina Kovalevskaya.

Die Europameisterschaft wird in 12 Runden Schweizer System gespielt. Runden beginn ist 14.30 Ortszeit (=13.30 MESZ). Der Gesamtpreisfond beträgt 41.000 Dollar, der erste Preis ist 7000 Dollar.

 

 

Teilnehmerliste:

  1. Armenia
    1. Danielian Elina - WGM - 2415 - 1978
    2. Mkrtchian Lilit - WGM - 2400 - 1982
    3. Andriasian Siranush - 2263  - 1986
    4. Galojan Lilit - WIM - 2256 - 1983
  2. Austria
    1. Moser Eva - WIM - 2422 - 1982
  3. Azerbaijan
    1. Kadimova Ilaha - WGM - 2311 - 1975
    2. Velikhanli Firuza - WGM - 2303 - 1970
    3. Mamedjarova Zeinab - WGM - 2286 - 1983
    4. Mamedjarova Turkan - WIM - 2221 - 1989
    5. Khudaverdieva Afag - 2187 - 1988
    6. Mammadova Nargiz - 2145 - 1983
  4. Belarus
    1. Sharevich Anna - BLR - WIM - 2278 - 1985
    2. Eidelson Rakhil - WGM - 2268 - 1958
  5. Czech Republic
    1. Jackova Jana - WGM - 2406 - 1982
  6. England
    1. Houska Jovanka - WGM - 2334 - 1980
  7. Estonia
    1. Laesson Tuulikki - IM - 2246 - 1969
    2. Tsiganova Monica - EM - 2211 - 1960
    3. Bashkite Viktoria - IM - 2205 - 1985
  8. FIDE
    1. Golubenko Valentina - 2171 - 1990
  9. France
    1. Skripchenko Almira - WGM - 2453 - 1976
    2. Sebag Marie - WGM - 2417 - 1986
    3. Collas Silvia - WGM - 2381 - 1974
    4. Milliet Sophie - WGM - 2319 - 1983
  10. Georgia
    1. Chiburdanidze Maia - WGM - 2509 - 1961
    2. Dzagnidze Nana - M - 2482 - 1987
    3. Arakhamia-Grant Ketevan - WGM - 2452 - 1968
    4. Javakhishvili Lela - WGM - 2430 - 1984
    5. Khurtsidze Nino - M - 2418 - 1975
    6. Lomineishvili Maia - M - 2396 - 1977
    7. Matnadze Ana - WG - 2333 - 1983
    8. Melia Salome - WIM - 2333 - 1987
    9. Purtseladze Maka - 2311 - 1988
    10. Gvetadze Sopiko - WIM - 2283 - 1983
    11. Guramishvili Sopiko - WF - 2109 - 1991
  11. Germany
    1. Kachiani-Gersinska Ketino - WGM - 2418 - 1971
    2. Paehtz Elisabeth - WGM - 2407 - 1985
    3. Nill Jessica - WIM - 2290 - 1979
  12. Greece
    1. Dembo Yelena - M - 2402 - 1983
    2. Makropoulou Marina - WGM - 2285 - 1960
    3. Makka Ioulia - WIM - 2250 - 1983
    4. Fakhiridou Ekaterina - WIM - 2247 - 1964
    5. Stiri Alexandra - 2181 - 1984
  13. Hungary
    1. Vajda Szidonia - IM/WGM - 2391 - 1979
    2. Rudolf Anna - 2210 - 1987
  14. Iceland
    1. Ptacnikova Lenka - WGM - 2277 - 1976
  15. Israel
    1. Klinova Masha - ISR - WGM - 2391 - 1968
  16. Italy
    1. Sedina Elena - WGM - 2422 - 1968
  17. Lithuania
    1. Cmilyte Viktorija - WGM - 2459 - 1983
    2. Ciuksyte Dagne - WGM - 2356 - 1977
    3. Sarakauskiene Zivile - 2177 - 1978
    4. Apanaviciute Kristina - 2028 - 1980
  18. Macedonia
    1. Koskoska Gabriela - MAK - WIM - 2230 - 1969
  19. Moldova
    1. Petrenko Svetlana - WGM- 2348 - 1974
    2. Smokina Karolina - WGM- 2307 - 1977
    3. Susterman Anja - WGM- 2250 - 1976
    4. Partac Elena - WGM- 2190 - 1984
    5. Doibani Lilia - WFM- 2185 - 1986
    6. Butuc Maria - WFM - 2147 - 1993
    7. Vasilieva Maria - WFM - 2124 - 1988
    8. Andronic Iulia - 2085 - 1985
    9. Cicariova Elena - 2081 - 1983
    10. Bulmaga Irina - 2046 - 1993
    11. Harbuz Daniela - WFM - 2040 - 1984
    12. Talmazan Olga - 2013 - 1988
    13. Lazo Xenia - 2001 - 1989
    14. Vartic Irina - 1948 - 1990
    15. Vetrila Sanda - 1911 - 1991
    16. Iurascu Mihaela - 1906 - 1989
    17. Baciu Diana - 1870 - 1994
    18. Babei Angelica - 1843 - 1991
  20. Netherlands
    1. Peng Zhaoqin - WGM - 2392 - 1968
    2. Schuurman Petra - FM - 2288 - 1968
    3. Hamelink Desiree - WIM - 2244 - 1981
    4. Bensdorp Marlies - WIM - 2232 - 1985
    5. Van Weersel Arlette - 2158 - 1984
  21. Poland
    1. Socko Monika - WGM - 2464 - 1978
    2. Radziewicz Iweta - WGM - 2457 - 1981
    3. Zielinska Marta - WGM - 2419 - 1978
    4. Szczepkowska Karina - WFM - 2264 - 1987
    5. Czarnota Dorota - WIM - 2244 - 1987
  22. Portugal
    1. Coimbra Margarida - 2098 - 1983
  23. Romania
    1. Peptan Corina Isabela - WGM - 2435 - 1978
    2. Foisor Cristina Adela - WGM - 2406 - 1967
    3. Olarasu Gabriela - WGM - 2353 - 1964
    4. Bogza Maria - Adina - WGM - 2297 - 1979
    5. Ionescu Irina - WGM - 2252 - 1973
    6. Dragomirescu Angela - WIM - 2241 - 1973
    7. Voicu Carmen - WIM - 2310 - 1981
    8. Calotescu Ana Cristina - WIM - 2268 - 1983
    9. Ionica Iulia Ionela - WIM - 2245 - 1980
    10. Gheorghe Corina - WFM - 2234 - 1983
    11. Foisor Sabina Francesca - 2210 - 1989
    12. Padurariu Smaranda - 2153 - 1987
    13. Paulet Iosefina - 2051 - 1989
  24. Russia
    1. Kosintseva Tatiana - WGM - 2486 - 1986
    2. Kosintseva Nadezhda - WGM - 2459 - 1985
    3. Matveeva Svetlana - WGM - 2423 - 1969
    4. Slavina Irina - WGM - 2415 - 1979
    5. Korbut Ekaterina - WGM - 2399 - 1985
    6. Zaiatz Elena - WGM - 2398 - 1969
    7. Sudakova Irina - WGM - 2387 - 1982
    8. Shadrina Tatiana - WGM - 2386 - 1974
    9. Pogonina Natalia - WGM - 2355 - 1985
    10. Stepovaia Tatiana - WGM - 2348 - 1965
    11. Vasilevich Ira - WIM - 2347 - 1985
    12. Demina Julia - WGM - 2346 - 1969
    13. Gunina Valentina - WFM - 2340 - 1989
    14. Grabuzova Tatiana - WGM - 2327 - 1967
    15. Ubiennykh Ekaterina - WIM - 2327 - 1983
    16. Shumiakina Tatiana - WGM - 2316 - 1965
    17. Molchanova Tatiana - 2315 - 1980
    18. Kochetkova Julia - WIM - 2311 - 1981
    19. Nebolsina Vera - WIM - 2302 - 1989
    20. Melnikova Yana - WGM - 2301 - 1984
    21. Malysheva Polina - WIM - 2301 - 1988
    22. Kursova Maria - WIM - 2300 - 1986
    23. Semenova Irina - WIM - 2292 - 1968
    24. Tarasova Viktorya - WIM - 2268 - 1989
    25. Guseva Marina - 2264 - 1986
    26. Dushenok Anna - 2263 - 1984
    27. Zakurdjaeva Irina - WGM - 2260 - 1982
    28. Mirzoeva Elmira - WGM - 2232 - 1981
    29. Burtasova Anna - WIM - 2223 - 1987
    30. Sirotkina Nina - WIM - 2206 - 1964
    31. Ivanova-Skripova Tatiana - 2205 - 1958
    32. Lomakina Galina - WIM - 2202 - 1974
    33. Bodnaruk Anastasia - 2198 - 1992
    34. Meshcheriakova Evgenia - WIM - 2193 - 1985
    35. Iodo Anna - WFM - 2176 - 1987
    36. Malkova Oksana - WF - 2147 - 1986
    37. Lelekova Olga - 2141 - 1987
    38. Kuzevanova Evgenia - 2124 - 1989
    39. Lupik Marina - 2123 - 1987
    40. Grishina Alexandra - 2065 - 1982
    41. Minina Veronika - 2059 - 1988
    42. Ovod Evgenija - WGM - 2305 - 1982
    43. Charachkina Daria - 1990 - 2172 - 1990
  25. Serbia & Montenegro
    1. Bojkovic Natasa - WGM - 2371 - 1971
    2. Chelushkina Irina - WGM - 2369 - 1962
  26. Slovakia
    1. Repkova Eva - WGM - 2392 - 1975
    2. Hagarova Zuzana - WIM - 2386 - 1977
    3. Pokorna Regina - WGM - 2374 - 1982
  27. Slovenia
    1. Muzychuk Anna - WGM - 2363 - 1990
    2. Srebrnic Ana - WIM - 2221 - 1984
    3. Ankerst Milka - WIM - 2124 - 1942
    4. Mar Karmen - WIM - 2119 - 1987
  28. Spain
    1. Calzetta Ruiz Monica - WGM - 2254 - 1972
  29. Switzerland
    1. Lematschko Tatjana - WGM - 2231 - 1948
    2. Seps Monika - 2116 - 1986
  30. Turkey
    1. Yildiz Betul Cemre - WIM - 2156 - 1989
    2. Topel Zehra - WFM - 2085 - 1987
    3. Cinar Corlulu Nilufer - WIM - 2037 - 1962
    4. Bayrak Asli - WFM - 1949 - 1989
  31. Ukraine
    1. Gaponenko Inna - M - 2482 - 1976
    2. Lahno Kateryna - M - 2467 - 1989
    3. Kononenko Tatiana - WG - 2416 - 1978
    4. Vasilevich Tatiana - M - 2395 - 1977
    5. Ushenina Anna - WG - 2350 - 1985
    6. Zdebskaja Natalia - WG - 2344 - 1986
    7. Zozulia Anna - M - 2343 - 1980
    8. Goreskul Alyona - WG - 2323 - 1983
    9. Kostiuk Tatiana - WM - 2313 - 1982
    10. Rohonyan Katerina - WG - 2309 - 1984
    11. Hryhorenko Nataliya - WM - 2294 - 1986
    12. Vozovic Oksana - WG - 2288 - 1985
    13. Ivanova Svetlana - WM - 2265 - 1976
    14. Chulivska Vita - WM - 2262 - 1988
    15. Doluhanova Evgeniya - WM - 2251 - 1984
    16. Dolzhikova Kateryna 2232 - 1988
    17. Cherednichenko Svetlana - WM - 2230 - 1984
    18. Alexanian Nelli - 2211 - 1974
    19. Kalinina Larisa - 2177 - 1962
    20. Kucherenko Olena - 2079 - 1984
    21. Muzychuk Maria - WF - 2059 - 1992
    22. Kalinina Olga - 2022 - 1989
    23. Antoshkiv Anastasija - 1996
    24. Cherednichenko Elena - 1969 - 1985

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren