Europameisterschaft: Favoriten lassen Federn

von André Schulz
20.03.2018 – Sechs Spieler liegen bei der Europameisterschaft nach drei Runden mit maximaler Punktzahl an der Spitze. Dennis Wagner ist mit zwei Punkten bester Deutscher, trotz Niederlage gegen Ivanchuk. Heute spielt er gegen Jakovenko. Die ECU bietet ein Live-Video mit Kommentaren an. (Fotos: ECU)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Ivanchuk zu stark

Nach drei Runden bei der Europameisterschaft in Batumi sind noch sechs Spieler bei 100%, aber keiner der großen nominellen. Favoriten. In der Führungsgruppe ist Gawaein Jones mt seinen 2650 Elo der Elobeste. Gestern gewann er gegen Bogdan-Daniel Deac. Die Verfolgergruppe der Spieler, die mit zwei Siegen und einem Remis gestartet sind, reicht bis zum 50sten Platz und wird gemäß Sonderwertung von Vassily Ivanchuk angeführt. Zu Ivanchuks Opfern gehört auch Dennis Wagner. 

Ivanchuk als Kiebitz

Der junge deutsche großmeister hielt lange mit, dann verschaffte sich Ivanchuk mit einem Qualitätsopfer einen Freibauern auf der a-Linie, der Schwarz dauerhaft beschäftigte. In der Diagrammstellung fasste der einstige Spitezengroßmeister einen klaren Gewinnplan: Öffnung der h-Linie und Matt auf h8. 

 

Mit seinen 2 aus 3 verzeichnete Dennis Wagner unter den deutschen Spielern dennoch einen besseren Start. Auf die gleich Punktzahl kommt auch Falko Bindrich. Die übrigen deutschen Großmeister starteten alle mit 1,5 Punkten, Georg Meier beispielsweise mit drei Remis gegen allerdings nominell nicht ganz so gute Gegner. Wagner ist auf Platz 92 drzeit bester Deutscher. Heute muss er gegen den Setzlistenersten Dmitry Jakovenko antreten. Der russische Spitzengroßmeister kam auch eher schlecht aus den Startblöcken.

Das gleiche gilt für einige andere Favoriten mit Elozahlen über 2700. Wojtaszek kassierte gegen den jungen Rumänen Deac in Runde zwei eine Niederlage. Vallejo traf es in Runde drei gegen den kroatischen GM Bosiocic. Rauf Mamedov, inzwischen auch über Elo 2700, musste gegen Josep Lopez Martinez eine Niederlage quittieren.

 

 

Stand nach drei Runden

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Bosiocic Marin 3,0 0,0
2 Hovhannisyan Robert 3,0 0,0
3 Jones Gawain C B 3,0 0,0
4 Skoberne Jure 3,0 0,0
5 Vocaturo Daniele 3,0 0,0
6 Indjic Aleksandar 3,0 0,0
7 Ivanchuk Vassily 2,5 0,0
  Sjugirov Sanan 2,5 0,0
  Predke Alexandr 2,5 0,0
10 Melkumyan Hrant 2,5 0,0
11 Inarkiev Ernesto 2,5 0,0
  Sargissian Gabriel 2,5 0,0
  Berkes Ferenc 2,5 0,0
  Grandelius Nils 2,5 0,0
  Pantsulaia Levan 2,5 0,0
16 Alekseenko Kirill 2,5 0,0
  Smirin Ilia 2,5 0,0
18 Kantans Toms 2,5 0,0
19 Yuffa Daniil 2,5 0,0
20 Piorun Kacper 2,5 0,0
  Lupulescu Constantin 2,5 0,0
22 Martirosyan Haik M. 2,5 0,0
23 Najer Evgeniy 2,5 0,0
  Moiseenko Alexander 2,5 0,0
  Romanov Evgeny 2,5 0,0
  Alekseev Evgeny 2,5 0,0
  Arutinian David 2,5 0,0
28 Bok Benjamin 2,5 0,0
29 Navara David 2,5 0,0
  Saric Ivan 2,5 0,0
31 Santos Ruiz Miguel 2,5 0,0
32 Abasov Nijat 2,5 0,0
  Sarana Alexey 2,5 0,0
34 Djukic Nikola 2,5 0,0
35 Repka Christopher 2,5 0,0
36 Volokitin Andrei 2,5 0,0
  Erdos Viktor 2,5 0,0
  Paravyan David 2,5 0,0
  Bartel Mateusz 2,5 0,0
  Kobalia Mikhail 2,5 0,0
41 Nabaty Tamir 2,5 0,0
  Andersen Mads 2,5 0,0
43 Demchenko Anton 2,5 0,0
  Mchedlishvili Mikheil 2,5 0,0
45 Lopez Martinez Josep M. 2,5 0,0
46 Kovchan Alexander 2,5 0,0
  Gajewski Grzegorz 2,5 0,0
48 Dubov Daniil 2,5 0,0
49 Fedorov Alexei 2,5 0,0
50 Jojua Davit 2,5 0,0
51 Vallejo Pons Francisco 2,0 0,0

302 Spieler

 

Turnierseite...

Regulations...

Ergebnisse bei Chess-results...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren