Europameisterschaft: Fridman spielt oben mit

von André Schulz
02.06.2017 – Nach der 3. Runde gibt es bei der Europameisterschaft in Minsk noch neun Spieler mit maximaler Punktzahl, darunter befindet sich mit Daniel Fridman auch ein deutsche Großmeister. Rainer Buhmann hat 2,5 Punkte eingesammelt und ist damit zur Zeit zweitbeste Deutscher. Im dichten Feld tun sich auch einige Super-Großmeister schwer, nach vorne zu kommen. Vladimir Fedoseev führt das Feld mit der besten Zweitwertung an.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Noch neun Spieler maximal

Während die Weltmeisterschaft inzwischen wieder tradtionell mit der geringst möglichen Anazahl von Spielern ausgetragen wird, die beim Schach benötigt werden - zwei - , ist die Europameisterschaft eine Massenveranstaltung. Jeder kann sich anmelden und mitspielen. Diesmal sind es knapp 400 Schachfreunde - darunter viele Profis, aber bei Weitem nicht auschließlich Profis. Gespielt wird nach Schweizer System, also punktgleiche Spieler werden gegeneinader gepaart. Meist reichen die vorgesehenen elf Runden nicht aus, um einen eindeutigen Sieger, hier Europameister, zu ermitteln, und so sind meist Zweitwertungen notwendig, bestimmt auch am Ende dieses Turniers. 

Gastgeber des Turniers ist der weißrussischen Schachverband. Berichte in deutschen Medien über Weißrussland gibt es praktisch gar nicht, außer, wenn mitgeteilt werden soll, dass Alexandr Lukachenko, seit 1994 als Präsident im Amt, der letzte Diktator Europas ist. Das große internationale Schachturnier ist eine schöne Gelegenheit, das Land einmal in anderem Zusammenhang zu präsentieren - wäre eine schöne Gelegenheit. 

Leider ist die Digitalfotografie in Weißrussland aber nur wenigen Spezialisten bekannt. Da das Turnier zudem von Schachspielern organisiert wird, zeigt man auf der Turnierseite auch nur Bilder von Schachspielern. Immerhin funktioniert sogar in Weißrussland das Internet gut  - das hatte man nach den Berichten in Deutschen Medien eher nicht gedacht -  und es gibt eine flüssige Live-Übertragung.

Nach der 3. Runde hat sich das Feld der 100%igen von 44 auf 9 reduziert. In dieser Gruppe befindet sich auch der deutsche Nationalspieler Daniel Fridman. Rainer Buhman ist mit 2,5 Punkten auch noch sehr gut im Rennen. Eine Reihe von deutschen Spielern kommte auf 2 Punkte, darunter Rasmus Svane, der in der 3. Runde mit Yuriy Kryvoruchko einen Hochkaräter zum Gegner hatte. 

 

Hier kann man sich über die aktuelle Theorie informieren:

The Fashionable Caro-Kann Vol.1 and 2

Das dynamische Spiel, basierend auf einem starken strategischen Fundament, hat mich von jeher fasziniert, und ich habe auf diesen DVDs die Varianten vorgeschlagen, die ich auch persönlich in der Praxis bevorzuge.

Mehr...

Etwas Lospech hatte Dennis Wagner. In der 1. Runde kam er gegen Dina Drozdova, Moskauer Frauenmeisterin von 2012, nicht über ein Remis hinaus. Nach einem Sieg in Runde zwei bekam er dann Etienne Bacrot zugelost.

Drina Drozdova

Im dichten Feld haben auch großkopferte Spieler wie Peter Leko Schwierigkeiten, sich in Szene zu setzten. Der Vizeweltmeister von 2004 kommte ebenfalls auf bisher 2 Punkte - das ist für ihn Platz 93. Ruslan Ponomariov, Siebter der Setzliste, ist 115ter.

Dass man die Slawische Abtauschvariante auch sehr aggressiv spielen kann, zeigte Alexander Riazantsev in folgender Partie:

 

Ergebnisse der 3. Runde

Name Pkt. Ergebnis Pkt. Name
Bosiocic Marin 2 ½ - ½ 2 Matlakov Maxim
Bok Benjamin 2 ½ - ½ 2 Naiditsch Arkadij
Rodshtein Maxim 2 1 - 0 2 Lopez Martinez Josep Manuel
Fedoseev Vladimir 2 1 - 0 2 Beliavsky Alexander G
Cheparinov Ivan 2 1 - 0 2 Postny Evgeny
Prohaszka Peter 2 ½ - ½ 2 Artemiev Vladislav
Ponkratov Pavel 2 1 - 0 2 Ragger Markus
Anton Guijarro David 2 0 - 1 2 Azarov Sergei
Jojua Davit 2 ½ - ½ 2 Dubov Daniil
Kovalenko Igor 2 ½ - ½ 2 Mastrovasilis Dimitrios
Jones Gawain C B 2 0 - 1 2 Bocharov Dmitry
Volokitin Andrei 2 ½ - ½ 2 Gabuzyan Hovhannes

Die deutschen Spieler

Name Pkt. Rg.
Bluebaum Matthias 2,0 120
Fridman Daniel 3,0 3
Buhmann Rainer 2,5 38
Svane Rasmus 2,0 138
Wagner Dennis 1,5 234
Donchenko Alexander 2,0 114
Kunin Vitaly 2,0 165
Paehtz Elisabeth 2,0 147
Gebigke Martin 1,0 321

 

 

Stand nach drei Runden

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Fedoseev Vladimir 2690 3,0
2 Cheparinov Ivan 2688 3,0
3 Fridman Daniel 2605 3,0
  Azarov Sergei 2582 3,0
  Minasian Artashes 2480 3,0
6 Rodshtein Maxim 2698 3,0
7 Kuzubov Yuriy 2637 3,0
8 Ponkratov Pavel 2590 3,0
9 Bocharov Dmitry 2574 3,0
10 Zhigalko Sergei 2643 2,5
11 Artemiev Vladislav 2682 2,5
  Dubov Daniil 2660 2,5
  Sutovsky Emil 2646 2,5
  Lupulescu Constantin 2631 2,5
  Hracek Zbynek 2612 2,5
16 Bosiocic Marin 2603 2,5
  Bok Benjamin 2598 2,5
18 Naiditsch Arkadij 2700 2,5
  Demchenko Anton 2629 2,5
20 Kovalenko Igor 2657 2,5
  Kovalev Vladislav 2629 2,5
22 Shevchenko Kirill 2491 2,5
23 Plat Vojtech 2522 2,5
24 Theodorou Nikolas 2495 2,5
25 Bacrot Etienne 2696 2,5
26 Areshchenko Alexander 2677 2,5
27 Matlakov Maxim 2714 2,5
  Lenic Luka 2641 2,5
29 Volokitin Andrei 2649 2,5
  Shimanov Aleksandr 2642 2,5
  Bogdanovich Stanislav 2596 2,5
  Jojua Davit 2581 2,5
  Antipov Mikhail Al. 2576 2,5
  Dastan Muhammed Batuhan 2519 2,5
35 Aleksandrov Aleksej 2559 2,5
36 Melkumyan Hrant 2613 2,5
  Moroni Luca Jr 2448 2,5
38 Buhmann Rainer 2596 2,5
  Gabuzyan Hovhannes 2570 2,5
40 Andreikin Dmitry 2723 2,5
  Riazantsev Alexander 2659 2,5
  Prohaszka Peter 2596 2,5
43 Onischuk Vladimir 2608 2,5
  Sarana Alexey 2472 2,5
45 Palac Mladen 2573 2,5
46 Mastrovasilis Dimitrios 2580 2,5
  Santos Ruiz Miguel 2473 2,5
48 Sviridov Valery 2504 2,5
49 Berkes Ferenc 2654 2,5
  Sjugirov Sanan 2654 2,5
51 Kozul Zdenko 2617 2,5
52 Navara David 2739 2,5
  Khismatullin Denis 2651 2,5
  Pantsulaia Levan 2594 2,5
55 Abasov Nijat 2575 2,5
56 Paichadze Luka 2568 2,5

... 392 Spieler

Fotos: Turnierseite

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results.com...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren