Europameisterschaft: Große Breite an der Spitze

von André Schulz
22.03.2019 – Nach vier Runden bei der Europameisterschaft in Skopje ist kein Spieler mehr ohne Punktverlust. Zur 19-köpfigen Spitzengruppe gehört mit Rasmus Svane auch ein deutscher Spieler. Vincent Keymer verlor seine Partie gegen Nils Grandelius. | Fotos: Patricia Claros

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Nach der vierten Runde hat kein Spieler mehr bei der Europameisterschaft in Skopje eine weiße Weste. Sieben Spieler kamen mit 3 aus 3 in die Runde. Sechs von diesen spielten gegeneinander remis und der siebte, Lucas van Foreest, verlor seine Partie gegen Vladislav Artemiev.

Artemiev-van Foreest

Weiß hatte in der Partie stets eine leichte Initiative und erreichte dann dieses Turm-Endspiel. 

 

Weiß steht besser, muss aber das schwarze Gegenspiel am Damenflügel beobachten. Artemiev spielte 49. Kf2 und führte das Endspiel zum Sieg.

Rainer Buhmann und Rasmus Svane warn vor der Runde mit 2,5 Punkten die besten deutschen Spieler. Buhmann spielte gestern mit Schwarz gegen Mustafa Yilmaz ebenfalls remis. Rasmus Svane konnte seine Partie gegen den Schweizer Noel Studer allerdings gewinnen und gehört damit auch zur großen Führungsgruppe der Spieler mit 3,5 Punkten, die nicht weniger als 19 Spieler umfasst.

Zur Führungsgruppe gehört auch auch Boris Gelfand. Sein Gegner Nikita Petrov hatte versucht, gegen den WM-Herausforderer von 2012 Beton anzurühren.

 

Hier entschloss sich Schwarz, doch aktiv zu werden und spielte 22...h5, traf aber auf eine energische Antwort. Gelfand zog 23.e5!

Für die deutschen Großmeister verlief die Runde im Ganzen gesehen durchaus erfolgreich. Außer Rasmus Svane kamen auch Daniel Fridman, Matthias Blübaum, Falko Bindrich, Niclas Huschenbeth und Alexander Donchenko zu vollen Punkten. Liviu-Dieter Nisipeanu spielte remis. 

Den stärksten Gegner in dieser Runde hatte Vincent Keymer mit Nils Grandelius. Vincent Keymers Najdorf-Sizilianer wurde vom Schweden allerdings kunstfertig zerlegt. 

 

Weiß spielte 17.Sf5 und steht schon auf Gewinn. Es folgte 17...exf5 18. Sd5 Dd8 19. 0-0-0 und gegen die Drohung 20. Sf6 mit Damengewinn gibt es schon kein Rezept mehr. Im 29. Zug musste Keymer aufgeben.

Martin Gebigke kam in der 4. Runde zu seinem ersten Sieg

Der englische IM Daniel Fernandez hat einige der Partien der 3. und 4. Runde kommentiert.

 

Ergebnisse

Name Pts. Result Pts. Name
Cheparinov Ivan 3 ½ - ½ 3 Chigaev Maksim
Bartel Mateusz 3 ½ - ½ 3 Alekseenko Kirill
Piorun Kacper 3 ½ - ½ 3 Azarov Sergei
Artemiev Vladislav 1 - 0 3 Van Foreest Lucas
Rodshtein Maxim 1 - 0 Moussard Jules
Gordievsky Dmitry 0 - 1 Berkes Ferenc
Melkumyan Hrant ½ - ½ Antipov Mikhail Al.
Gelfand Boris 1 - 0 Petrov Nikita
Fressinet Laurent ½ - ½ Ter-Sahakyan Samvel
Can Emre ½ - ½ Moiseenko Alexander
Kuzubov Yuriy 0 - 1 Aleksandrov Aleksej
Zvjaginsev Vadim 1 - 0 Djukic Nikola
Hracek Zbynek ½ - ½ Alekseev Evgeny
Yilmaz Mustafa ½ - ½ Buhmann Rainer
Rozum Ivan ½ - ½ Lysyj Igor
Alonso Rosell Alvar 0 - 1 Gledura Benjamin
Rakhmanov Aleksandr ½ - ½ Martinovic Sasa
Lomasov Semyon 1 - 0 Kobalia Mikhail
Arutinian David ½ - ½ Paravyan David
Kadric Denis ½ - ½ Smirin Ilia

Partien

 

Tabelle

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Baron Tal 3,5 2619
2 Azarov Sergei 3,5 2596
3 Cheparinov Ivan 3,5 2575
4 Rodshtein Maxim 3,5 2566
5 Berkes Ferenc 3,5 2562
6 Gelfand Boris 3,5 2555
7 Alekseenko Kirill 3,5 2554
8 Artemiev Vladislav 3,5 2550
9 Chigaev Maksim 3,5 2549
10 Piorun Kacper 3,5 2544
11 Lomasov Semyon 3,5 2544
12 Bartel Mateusz 3,5 2525
13 Zvjaginsev Vadim 3,5 2499
14 Erdos Viktor 3,5 2496
15 Aleksandrov Aleksej 3,5 2496
16 Gledura Benjamin 3,5 2488
17 Svane Rasmus 3,5 2484
18 Deac Bogdan-Daniel 3,5 2463
19 Pantsulaia Levan 3,5 2445
20 Van Foreest Lucas 3,0 2671

... 350 Spieler

Turnierseite...

Ergebnisse bei chess-results...

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren