Europameisterschaft: Pähtz und Gunina im Spitzenspiel remis

von André Schulz
19.04.2018 – Valentina Gunina steht vor dem Gewinn des Europameistertitels. Im gestrigen Top-Spiel gegen Elisabeth Pähtz kam sie zu einem Remis und bleibt mit einem ganzen Punkt in Führung. Elisabeth Pähtz belegt den geteilten zweiten Platz und wird sich für die K.o.-Weltmeisterschaft qualifizieren. (Alle Fotos: Oleksandr Martynkov/ Turnierseite)

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Gunina steht vor Titelgewinn

Elisabeth Pähtz ist derzeit gut in Form. Das bewies sie mit dem Gewinn der Schnellschach-Europameisterschaft und dem Zweiten Platz bei der Blitz-Europameisterschaft. Bei der "richtigen" Europameisterschaft spielte sie sich auf den geteilten zweiten Platz vor und durfte gestern in der vorletzten Runde des Turniers am Tisch von Valentina Gunina Platz nehmen. Gunina führte mit einem ganzen Punkt Vorsprung das Feld an.

Die deutsche Spitzenspielerin führte die weißen Steine und wählte gegen Guninas Caro-Kann-Verteidigung die Abtauschvariante. Die Partie verlief ohne große Aufreger in ausgeglichenen Bahnen und endete schließlich mit der Teilung des Punktes.

 

Auch die Verfolgerduelle an den nächsten Brettern endeten allesamt ohne Entscheidung und so änderte sich am Status quo an der Tabellenspitze nichts. Nana Dzagnidze und Mariya Muzychuk konnten in der folgen Punktegruppe ihre Partien gegen Olga Girya und Meri Arabidze gewinnen und rückten damit auf. 

Nana Dzagnidze

Dzagnidze war die Eröffnung gegen Girya missglückt und sie lag die meiste Zeit der Partie hinten. Der frei stehende weiße König bereitete große Sorgen. Dann warf die Russin die Partie in einem Zug weg.

 

Aus der deutschen Reisegruppe konnten diesmal Marta Michna und Hanna Marie Klek voll punkten. Zoya Schleining und Filiz Osmanodja spielten gegen Anastasia Bodnaruk und Bele Kotensahvili remis und nehmen die Plätze 27 und 28 ein. Judith Fuchs und Sara Hoolt verloren ihre Partien.

Ergebnisse der 10. Runde:

Name Pkt. Ergebnis Pkt. Name
Paehtz Elisabeth 7 ½ - ½ 8 Gunina Valentina
Atalik Ekaterina 7 ½ - ½ 7 Stefanova Antoaneta
Ushenina Anna 7 ½ - ½ Osmak Iulija
Kulon Klaudia ½ - ½ Goryachkina Aleksandra
Dzagnidze Nana 1 - 0 6 Girya Olga
Muzychuk Mariya 6 1 - 0 6 Arabidze Meri
Mammadzada Gunay 6 ½ - ½ 6 Cornette Deimante
Javakhishvili Lela 6 1 - 0 6 Badelka Olga
Bulmaga Irina 6 0 - 1 6 Shuvalova Polina
Szczepkowska Karina 6 1 - 0 6 Unuk Laura
Kashlinskaya Alina 1 - 0 6 Ziaziulkina Nastassia
Batsiashvili Nino ½ - ½ Gaponenko Inna
Mkrtchian Lilit ½ - ½ Sebag Marie
Shvayger Yuliya ½ - ½ Pogonina Natalija
Milliet Sophie 1 - 0 Cramling Pia

...

Partien

 

Tabelle nach zehn Runden

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Gunina Valentina 8,5 0,0
2 Ushenina Anna 7,5 0,0
3 Dzagnidze Nana 7,5 0,0
4 Stefanova Antoaneta 7,5 0,0
5 Paehtz Elisabeth 7,5 0,0
6 Atalik Ekaterina 7,5 0,0
7 Muzychuk Mariya 7,0 0,0
8 Osmak Iulija 7,0 0,0
9 Kulon Klaudia 7,0 0,0
10 Goryachkina Aleksandra 7,0 0,0
11 Javakhishvili Lela 7,0 0,0
12 Shuvalova Polina 7,0 0,0
13 Szczepkowska Karina 7,0 0,0
14 Mammadzada Gunay 6,5 0,0
15 Kashlinskaya Alina 6,5 0,0
16 Cornette Deimante 6,5 0,0
17 Milliet Sophie 6,5 0,0
18 Semenova Elena 6,5 0,0
19 Antolak Julia 6,5 0,0
20 Bulmaga Irina 6,0 0,0

... 144 Spielerinnen

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren