Evgeny Shtembuliak und Polina Shuvalova sind Junioren-Weltmeister

von André Schulz
28.10.2019 – Mit 9 Punkten gewann Evgeny Shtembuliak die Junioren-Weltmeisterschaft. Dmitrij Kollars wurde mit 7 Punkten 12ter. Polina Shuvalova gewann nach der U18-Weltmeisterschaft auch die U-20 Weltmeisterschaft (9,5 Punkte). | Fotos: Niklesh Jain

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Unmittelbar nach den Jugendweltmeisterschaften U14-U18 in Mumbai richtete der indische Schachverband auch die Junioren-Weltmeisterschaft U20 aus. Sie fand in Neu-Delhi statt. Sowohl im Jungen- wie im Mädchenwettbewerb stellte der indische Verband etwas ein Drittel der ca. 90 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Der 14-jährige indische Nachwuchsstar Praggnanandhaa reiste als frisch gebackener U18-Weltmeister an und war auch einer der Favoriten auf den Titelgewinn im U20-Turnier. Es reichte noch nicht, aber er hat ja noch ein paar Jahre Zeit, auch diesen Titel zu gewinnen.

Bei der Junioren-Weltmeisterschaft erwies sich der noch recht unbekannte Ukrainer Evgeny Shtembuliak als der überlegene Spieler des Turniers. Er gewann mit 9 Punkten aus elf Runden und einem halben Punkt Vorsprung vor dem Zweiten, Shant Sargsyan aus Armenien. Auch die Bronzemedaille geht nach Armenien. Aram Hakobyan wurde Dritter. 

Shtembuliak blieb im Verlauf des Turniers ohne Niederlage und traf dabei auf mehrere Mitfavoriten, darunter auch den U18-Weltmeister Praggnanandhaa. 

In der letzten Runde gewann er noch gegen Volodin Murzin und sicherte sich so den ungeteilten ersten Platz.

 

Der einzige deutsche Teilnehmer bei den U12-Weltmeisterschaften Dmitrij Kollars war mit seiner hohen Elozahl auf Rang 4 der Startliste gesetzt. Er kam mit 7 Punkten ins Ziel und belegte am Ende den 12. Platz nach Zweitwertung. 

Das Turnier wurde vom politisch motivierten unsportlichen Verhalten der iranischen Spieler Aryam Golami und M. Amin Tabatabaei überschattet, die sich weigerten gegen israelische Spieler anzutreten. Die iranischen Spieler werden von ihrem Verband bzw. ihren Behörden zu diesem Verhalten angehalten und schaden sich damit vor allem selbst.

 

Endstand Open

Rg. Snr     Name Land Elo Bdld Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 7
 
GM Shtembuliak Evgeny UKR 2577   9,0 0,0 73,0 77,5
2 6
 
GM Sargsyan Shant ARM 2580   8,5 0,0 67,0 72,0
3 9
 
GM Hakobyan Aram ARM 2561   8,0 0,0 69,0 73,5
4 10
 
GM Santos Ruiz Miguel ESP 2560   7,5 0,0 71,5 76,0
5 2
 
GM Karthikeyan Murali IND 2617   7,5 0,0 69,0 74,0
6 50
 
  Wang Shixu B CHN 2370   7,5 0,0 68,5 72,5
7 3
 
GM Aravindh Chithambaram Vr. IND 2609   7,5 0,0 66,0 71,5
8 25
 
IM Costachi Mihnea ROU 2463   7,5 0,0 65,5 70,5
9 8
 
GM Praggnanandhaa R IND 2567   7,0 0,0 68,5 74,0
10 32
 
IM Murzin Volodar RUS 2433   7,0 0,0 67,0 70,5
11 46
 
IM Mendonca Leon Luke IND 2388   7,0 0,0 65,0 67,0
12 4
 
GM Kollars Dmitrij GER 2587   7,0 0,0 64,0 68,5
13 37
 
IM Bronstein Or ISR 2413   7,0 0,0 63,5 68,0
14 30
 
IM Raghunandan Kaumandur Srihari IND 2449   7,0 0,0 63,5 67,0
15 18
 
GM Kuybokarov Temur AUS 2501   7,0 0,0 62,0 66,5
16 13
 
GM Harsha Bharathakoti IND 2530   7,0 0,0 60,5 65,0
17 31
 
IM Raja Harshit IND 2440   7,0 0,0 56,5 60,0
18 53
 
IM Pogosyan Stefan RUS 2364   6,5 0,0 65,0 70,0

... 90 Spieler

Partien

 

Mädchen-Weltmeisterschaft

Die Mädchen-Weltmeisterschaft wurde von der Russin Polina Shivalova dominiert. Sie hatte gerade in Mumbai die U18-Weltmeisterschaft gewonnen und holte sich mit 9,5 Punkten auch den U20-Titel. 

Die Sieger des Mädchenturniers

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Shuvalova Polina 9,5 0,0
2 Alinasab Mobina 9,0 0,0
3 Solozhenkina Elizaveta 8,0 0,0
4 Berdnyk Mariia 8,0 0,0
5 Aakanksha Hagawane 8,0 0,0
6 Song Yuxin 7,5 0,0
7 Li Yunshan 7,5 0,0
8 Tsolakidou Stavroula 7,0 0,0
9 Assaubayeva Bibisara 7,0 0,0
10 Dordzhieva Dinara 7,0 0,0
11 Priyanka Nutakki 7,0 0,0
12 Antova Gabriela 7,0 0,0
13 Chitlange Sakshi 7,0 0,0
14 Protopopova Anastasiya 7,0 0,0
15 Diakonova Ekaterina 7,0 0,0
16 Munkhzul Turmunkh 7,0 0,0
17 Cervantes Landeiro Thalia 7,0 0,0
18 Katkov Michelle 7,0 0,0
19 Yakubbaeva Nilufar 7,0 0,0
20 Kiolbasa Oliwia 7,0 0,0
21 Altantuya Boldbaatar 6,5 0,0

... 90 Spielerinnen

 

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren