Fabiano Caruana gewinnt US-Meisterschaft

von Johannes Fischer
20.10.2022 – In der 13. und letzten Runde der US-Meisterschaft 2022 leistete sich Tabellenführer Fabiano Caruana ein schnelles und blutleeres Remis gegen Levon Aronian. Doch da Caruanas größter Konkurrent, Ray Robson, gegen Jeffrey Xiong ebenfalls nicht über ein Remis hinauskam, reichte das Caruana zum Titelgewinn. Robson wurde mit einem halben Punkt Rückstand Zweiter, Leinier Dominguez und Awonder Liang teilen sich die Plätze drei und vier. Bei den Frauen ist noch keine Entscheidung gefallen: Irina Krush und Jennifer Yu liegen punktgleich auf Platz 1 und spielen im Tiebreak um den Titel. | Foto: Lennart Ootes, Saint Louis Chess Center

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

US-Meisterschaft 2022, Open, Runde 13

Vor der 13. und letzten Runde der US-Meisterschaft lag Fabiano Caruana einen halben Punkt vor Ray Robson und einen ganzen Punkt vor Awonder Liang und Leinier Dominguez. In der letzten Runde spielte Caruana mit Weiß gegen Levon Aronian, aber hatte nichts gegen ein schnelles Remis. Die Partie dauerte zwar 34 Züge, aber nur 20 Minuten - als die um 30 Minuten zeitverzögerte Übertragung der Partien begann, war sie bereits vorbei.

 

Mit diesem Remis sicherte sich Caruana zumindest den geteilten ersten Platz und das Recht auf einen Stichkampf gegen Ray Robson, sollte der seine Partie gegen Jeffrey Xiong gewinnen.

Ray Robson (links, mit Weiß) musste gegen Jefferey Xiong unbedingt gewinnen, um gegen Caruana einen Stichkampf um den Titel spielen zu können. | Foto: Saint Louis Chess Center, Lennart Ootes

Robson hatte gegen Xiong zwar gute Chancen auf einen Sieg, aber musste am Ende froh über ein Remis sein, nachdem er mit nur noch wenig Zeit auf der Uhr eine wichtige Ressource seines Gegners übersehen hatte.

 

Mit diesem Remis wurde Caruana Turniersieger, aber immerhin sicherte sich Robson dadurch den alleinigen zweiten Platz und ein Preisgeld von 45.000 Dollar. Leinier Dominguez und Awonder Liang, die sich die Plätze drei und vier teilten, bekamen jeweils 30.000 Dollar,  Caruana konnte 60.000 Dollar mit nach Hause nehmen.

Nur zwei der sieben Partien der letzten Runde endeten mit einer Entscheidung und in beiden Partien gewann Schwarz. In der Partie zwischen Darius Swiercz und Christopher Yoo eroberte Schwarz in einem Spanier bald nach Abschluss der Eröffnungsphase den Bauern e4 und konnte danach alle Angriffsversuche des Weißen erfolgreich abwehren.

 

Die Partie zwischen Elshan Moradiabadi und Aleksandr Lenderman war lange im Gleichgewicht und von langwierigen Springermanövern geprägt. Doch am Ende verlor Moradiabadi, der im Mittelspiel einer Zugwiederholung ausgewichen war, die Übersicht und die Partie.

 

Ergebnisse der 13. Runde

 

Schlussstand nach 13 Runden

 

Partien

 

Frauenmeisterschaft

Bei der Frauen-Meisterschaft steht die Siegerin noch nicht fest. Nach ihrer unglücklichen Niederlage in Runde 12 lag Jennifer Yu einen halben Punkt hinter Irina Krush, aber in der Schlussrunde zeigte sich Yu gut erholt und gewann mit souveränem und druckvollem Positionsspiel mit Schwarz gegen Thalia Cervantes, die nach fünf Siegen in Folge eine Niederlage quittieren musste.

 

Konzentriert: Jennifer Yu | Foto: Saint Louis Chess Center, Crystal Fuller

Nach diesem Sieg von Yu musste Irina Krush, die gegen ihre langjährige Rivalin Anna Zatonskih spielte, unbedingt gewinnen, um alleinige Erste zu werden und zum neunten Mal US-Meisterin der Frauen zu werden. Aber gegen Zatonskih, die im Laufe ihrer Karriere die US-Meisterschaft der Frauen bereits vier Mal gewinnen konnte, kam Krush nicht über ein Remis hinaus. Nach 87 Zügen standen nur noch die beiden Könige auf dem Brett und Krush musste ihre Gewinnversuche aufgeben.

 

Langjährige Rivalinnen: Irina Krush (links, mit Weiß) und Anna Zatonskih | Foto: Saint Louis Chess Club, Lennart Ootes

Nach diesem Remis liegen Irina Krush und Jennifer Yu mit je 9,0/13 gemeinsam auf Platz 1 und spielen am Donnerstag, den 20.10., einen Stichkampf um den Titel. Die Übertragung des Tiebreaks beginnt um 20.30 Uhr.

Ergebnisse der 13. Runde

 

Tabelle nach der 13. Runde

 

Partien

 

Turnierseite


Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure