Falko Bindrich Co-Sieger beim Staufer-Open

06.01.2006 – Schwäbisch-Gmünd erwies sich für Jungtalent Falko Bindrich vom Dresdner SC als ein guter Ort. Beim Staufer-Open schnitt das Jungtalent sensationell gut ab und belegte mit 7,5 aus 9 zusammen mit den Großmeistern Viacheslav Ikonnikov, Vladmir Burmakin, Ventzislav Inkiov den geteilten ersten Platz. Die beste Wertung dieser vier Spieler hatte der Russe Ikonnikov, der damit das Turnier gewann. Falko Bindrich blieb während des gesamten Turniers ohne Niederlage. Er gewann sechs Partien und remisierte drei.Zur Turnierseite...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren