Falko Bindrich Co-Sieger beim Staufer-Open

06.01.2006 – Schwäbisch-Gmünd erwies sich für Jungtalent Falko Bindrich vom Dresdner SC als ein guter Ort. Beim Staufer-Open schnitt das Jungtalent sensationell gut ab und belegte mit 7,5 aus 9 zusammen mit den Großmeistern Viacheslav Ikonnikov, Vladmir Burmakin, Ventzislav Inkiov den geteilten ersten Platz. Die beste Wertung dieser vier Spieler hatte der Russe Ikonnikov, der damit das Turnier gewann. Falko Bindrich blieb während des gesamten Turniers ohne Niederlage. Er gewann sechs Partien und remisierte drei.Zur Turnierseite...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren