Fazit der letzten Bundesliga-Saison

03.04.2009 – Hans-Walter Schmitt, Organisator der Chess Classic, Anand-Vertrauter und langjähriger Beobachter der Schachbundesliga, hat ein Fazit zur gerade beendeten Bundesliga-Saison herzogen. Wenn es allen Vereinen so gut ginge, wie dem alten und neuen Meister OSG Baden-Baden, gäbe es keinen Grund zur Klage. Zur kommenden Saison ziehen die Schachfreunde in die repräsentative frühere Reithalle der Iffezheimer Pferdefreunde um. Den übrigen Vereinen gehe es finanziell jedoch weniger gut und auf der Suche nach Geld sei man auch deshalb nicht erfolgreich gewesen, weil es der Bundesliga an überregionaler Öffentlichkeitsarbeit ermangele, so Schmitt. Manche Vereinsbosse wüssten nicht zwischen sportlicher Rivalität und gemeinsamen geschäftlichen Interesse zu unterscheiden. Finanziell solide Vereine wie Bindlach, Porz und Tegernsee, allesamt nicht mehr in der ersten Liga, müssten umworben werden. Schließlich bemängelt Schmitt, dass Vorstandsmitglieder der Schachbundesliga ihre privaten Interessen über die Interessen der Liga stellten. Artikel bei ChessTigers.com...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren