FIDE Grand Prix in Peking beginnt

03.07.2013 – Nach dem Tal Memorial in Moskau und den Chess Masters in Genf steht das nächste Weltklasseturnier auf dem Programm: der FIDE Grand Prix, der vom 3. bis 17. Juli in Peking stattfindet. Dieses Turnier in der chinesischen Hauptstadt ist das fünfte von sechs Turnieren der Grand Prix Serie 2012-2013. Die beiden Bestplatzierten der Gesamtwertung qualifizieren sich für das Kandidatenturnier im März 2014.  Pressemitteilung...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Pressemitteilung


Der FIDE Grand Prix in Peking (China) beginnt

Die FIDE und der Chinesische Schachverband freuen sich, bekannt geben zu können, dass die fünfte Etappe der FIDE Grand Prix Serie vom 3. bis 17. Juli in Peking ausgetragen wird. Gastgeber der Spieler ist das New Century Grand Hotel, gespielt wird in den Räumlichkeiten des Chinesischen Schachverbands.
Die Eröffnungsfeier findet am 3. Juli um 20:00 Uhr Ortszeit im New Century Grand Hotel statt. Mit Ausnahme der letzten Runde beginnen die Partien jeweils um 15:00 Uhr Ortszeit (9:00 MESZ). In Peking geht es für die Spieler um einen Gesamtpreisfonds von 170.000 Euro. Dazu kommen noch einmal 70.000 Euro an Preisgeldern, die für den Grand Prix insgesamt ausgeschüttet werden.

Die Liste der Spieler, die in Peking an den Start gehen, ist beeindruckend, und Ex-Weltmeister Veselin Topalov wird versuchen, an seine zuvor in diesem Jahr erbrachte Leistung beim Grand Prix in Zug anzuknüpfen, um die Grand Prix Serie als Erster oder Zweiter beenden zu können und sich so für das Kandidatenturnier 2014 zu qualifizieren.

Doch seine Konkurrenz gehört zur Weltklasse. Boris Gelfand, der gerade einen monumentalen Erfolg beim Tal Memorial in Moskau erzielt hat, gehört zu den Top-Favoriten im Turnier, genau wie Shakhriyar Mamedyarov, der angefangen mit seinem Sieg bei der Schnellschachweltmeisterschaft in Khanty-Mansiysk einen sehr erfolgreichen Juni hinter sich hat. Nicht zu vergessen Spitzenspieler wie Sergey Karjakin, Alexander Grischuk oder die ehemaligen WM-Kandidaten Vassily Ivanchuk und Peter Leko.

GM Teimur Radjabov hat aus persönlichen Gründen auf die Teilnahme am Grand Prix in Peking verzichtet und als Ersatzspieler springt GM Wang Yue aus China für ihn ein. Die Nummer eins Chinas, Wang Hao, der zur Zeit in der Grand Prix Gesamtwertung auf Platz vier rangiert, geht in Peking ebenfalls an den Start.
Die offizielle Turnierseite beijing2013.fide.com informiert regelmäßig mit Bildern, Berichten sowie Informationen über die Pressekonferenzen der Spieler.

Bedenkzeit: 120 Minuten für die ersten 40 Züge, 60 Minuten für die nächsten 20 Züge. Nach der zweiten Zeitkontrolle erhält jeder Spieler 15 Minuten für den Rest der Partie sowie einen Zeitaufschlag von 30 Sekunden pro Zug ab dem 61. Zug.
Die Grand Prix besteht aus sechs Turnieren, die im Laufe von zwei Jahren (2012-2013) gespielt werden. 18 Spitzenspieler nehmen jeweils an vier dieser sechs Turniere teil. Sieger und Zweitplatzierter der Gesamtserie qualifizieren sich für das Kandidatenturnier im März 2014.


Teilnehmer (in alphabetischer Reihenfolge):


Boris Gelfand


Anish Giri


Alexander Grischuk


Vassily Ivanchuk


Gata Kamsky


Sergey Karjakin


Peter Leko


Shakhriyar Mamedyarov


Alexander Morozevich


Veselin Topalov


Wang Hao

Wang Yue


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren