FIDE Grand Prix, Runde 3: Aronian schlägt Keymer

von Klaus Besenthal
06.02.2022 – Beim FIDE Grand Prix in Berlin ist am Sonntag die erste Hälfte der Vorrunde beendet worden. In Pool C hat Levon Aronian nach seinem Sieg gegen Vincent Keymer ausgezeichnete Chancen, sich für das Halbfinale zu qualifizieren: Sein Vorsprung auf Vidit Santosh Gujrathi beträgt bereits einen ganzen Punkt. In Pool A ist Hikaru Nakamura weiterhin mit einem halben Punkt Vorsprung Tabellenführer; dasselbe gilt in Pool B für Radoslaw Wojtaszek. In Pool D dagegen haben neuerdings Leinier Dominguez und Wesley So gemeinsam die Tabellenführung inne. | Fotos: World Chess

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

FIDE Grand Prix 2022

Zur Halbzeit des Ausscheidungsrennens, das die Vorrunde nun einmal darstellt, kann man bereits recht klar erkennen, welche Spieler es schwer haben werden, sich noch für das Halbfinale zu qualifizieren.

Pool C

Wer dieses Turnier gewinnen will, der muss Levon Aronian schlagen - das kann man seit dieser 3. Runde ziemlich eindeutig festhalten. Gegen Vincent Keymer gelang dem Neu-Amerikaner heute eine Partie fast wie aus einem Guss:

 

Erfolgsstrategien Band 1: Offene Linien

IM Michael Richter erklärt in 64 Videolektionen alle relevanten Aspekte wie Einbruchsfelder, die 7.Reihe, Vorposten, Eventuallinie u.v.m. Inkl. interaktivem Abschlusstest mit Videofeedback!

Mehr...

Aronian hat nach seinem zweiten Partiegewinn an der Tabellenspitze bereits einen ganzen Punkt Vorsprung. Als erster Verfolger hat sich heute Vidit Santosh Gujrathi angemeldet, der gegen Daniil Dubov zunächst eine Qualität gewann und anschließend auf die Überlegenheit seiner aktiven Türme vertrauen konnte:

 

Kaum noch Chancen auf das Halbfinale haben seit heute Vincent Keymer und Daniil Dubov.

Ergebnisse der 3. Runde

 

Tabelle

 

Partien

 

Pool A

In Pool A war die Partie zwischen Alexander Grischuk und Hikaru Nakamura unterhaltsam, hatte letztlich aber mehr den Charakter eines Geplänkels der entspannten Art. Jedenfalls konnte Naka dank dieses Unentschiedens seine am Vortag errungene Tabellenführung erfolgreich verteidigen.

 

Wieder im Geschäft im Rennen um das Halbfinale ist Andrey Esipenko. Der junge Russe konnte einen schnellen Sieg einfahren, als sein Gegner Etienne Bacrot beschloss, von aktivem Spiel auf Defensive umzustellen:

 

Die Chancen von Etienne Bacrot aufs Halbfinale sind nach dieser Niederlage bereits stark reduziert

Ergebnisse der 3. Runde

 

Tabelle

 

Partien

 

Pool B

Im Pool B sind beide Partien der 3. Runde remis geendet, so dass sich an der seit dem Vortag bestehenden Hackordnung nichts geändert hat. Der Tabellenführer Wojtaszek stand gegen Fedoseev besser, aber wohl nicht gut genug, um die Partie gewinnen zu können. 

Gewinnchancen könnte dagegen Richard Rapport in seiner Partei gegen Grigoriy Oparin gehabt haben, doch auch er konnte letztlich nicht gewinnen:

 

Richard Rapports Chancen auf die K.-o.-Runde sind weiterhin intakt, während es für Oparin eher schlecht aussieht

Ergebnisse der 3. Runde

 

Tabelle

 

Partien

 

Pool D

In Pool D gab es in der Partie zwischen Leinier Dominguez und Pentala Harikrishna ein recht lockeres Remis, das im 33. Zug durch eine Stellungswiederholung zustande kam.

Die Tabellenführung muss sich Dominguez jetzt mit Wesley So teilen, der in seiner Partie gegen Alexei Shirov gezeigt hat, dass er bei diesem Turnier zu den Favoriten gehört:

 

Opening package: 1.b3 and Black Secrets in the Modern Italian

Wesley So hat bei ChessBase 2 Eröffnungs-DVD veröffentlicht: 1.b3, der so genannte Nimzowitsch-Larsen-Angriff, aus weißer Sicht und seine Geheimnisse im modernen Italienisch (mit c3 und d3) aus schwarzer Sicht.

Mehr...

Ergebnisse der 3. Runde

 

Tabelle

 

Partien

 

Turnierseite

Der FIDE Grand Prix bei Chess-Results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren