FIDE Grand Prix: Termine

03.02.2008 – Die FIDE hat die Termine für den neuen FIDE Grand Prix veröffentlicht. Im Zyklus 2008-2009 werden 14 Topspieler, nach verschiedenen Kriterien ausgewählt, in insgesamt sechs Turnieren nach einem festgelegten Schema um Grand Prix -Punkte kämpfen. Der Sieger des Grand Prix spielt am Ende gegen den Sieger des World Cups 2009 das Kandidatenfinale. Wie befürchtet hat die Terminierung der Grand Prix-Turniere im Turnierkalender für einige Kollateralschäden gesorgt. Turnierkalender...Zur Fide...Details...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

FIDE Grand Prix

In den Plänen für einen neuen WM-Zyklus nach der Wiedervereinigung spielte die Idee eines FIDE "Grand-Prix" von Anfang an eine Rolle. Anstelle der Kandidatenwettkämpfe soll nun ein Kandidatenfinale zwischen dem Sieger des FIDE Worlds Cups und den Sieger des FIDE Grand Prix treten. Die im Sommer 2007 in Elista ausgetragenen Kandidatenkämpfe zur Qualifikation für das WM-Turnier 2007 waren spannend und sorgten für großes Interesse bei den Schachfreunden. Warum die FIDE diese Tradition nicht fortführt und stattdessen den an Top-Ereignissen ohnehin nicht armen Turnierkalender mit weiteren drei Top-Turnieren füllt, bleibt allerdings ihr Geheimnis. Ebenso, was daran so spannend ist, wenn vielleicht immer wieder die gleichen Spieler auf Turnieren gegeneinander antreten.

Natürlich sind drei weitere Riesenturniere pro Jahr ein schöner Zuwachs an Input für die hungrige Schachgemeinde. Zu befürchten steht allerdings, dass die Spitzenspieler andere Turniere absagen werden, um stattdessen am Grand Prix teilzunehmen. Allein die Platzierung in diesem Jahr hat schon einige Kollateralschäden verursacht.

Das Aprilturnier in Baku trifft die Europameisterschaft in Plovdiv in voller Breitseite - es findet praktisch gleichzeitig statt. Nun haben sich am Massenopen der ECU, genannt Europameisterschaft, die Topspieler Europas ohnehin kaum beteiligt, aber die zeitgleiche Durchführung ist dennoch unangenehm. Mit dem Sommerturnier werden die Chess Classic in Mainz umgekegelt. Im Dezember, Termin für das dritte Grand Prix-Turnier, finden gewöhnlich Turniere wie das Tal-Memorial oder die Russischen Meisterschaften statt.

Eine weitere Frage betrifft die Teilnehmer. Werden Anand oder Kramnik am Grand Prix teilnehmen, obwohl einer von den beiden ja Weltmeister bleibt? Am Ende muss er sich vielleicht selbst herausfordern...
 

Termine und Orte

20. April – 6. Mai 2008, Baku, Aserbeidschan
30. Juli - 15. August 2008, Krasnojarsk (oder eine andere Stadt in Russland)
13. - 29. Dezember 2008, Doha, Katar
14. - 28. April 2009, Montreux, Schweiz
1.- 17. August 2009, Elista, Russland
7. bis 23. Dezember 2009, Karlovy Vary, Tschechien

Reservestädte: Istanbul und Teheran.


Jedes Turnier wird mit 14 Spielern ausgetragen. Der Sieger des Grand Prix 2008/2009 spielt gegen den World Cup-Sieger 2009 das Kandidatenfinale.

Qualifikanten für den Grand Prix

Gruppe 1: Die Teilnehmer an offiziellen Wettkämpfen um die Weltmeisterschaft

Name Title Country Rating Games B-Year
Kramnik, Vladimir g RUS 2799 9 1975
Anand, Viswanathan g IND 2799 3 1969
Topalov, Veselin g BUL 2780 14 1975
Kamsky, Gata g USA 2726 32 1974

Gruppe 2: Die Halbfinalisten des des World Cups mit Ausnahme des Siegers, der schon über Gruppe 1 qualifiziert ist

Name Title Country Rating Games B-Year

Shirov, Alexei

g ESP 2755 49 1972
Carlsen, Magnus g NOR 2733 37 1990
Karjakin, Sergey g UKR 2732 36 1990


Gruppe 3: Auswahl nach Elo

  Name Country Oct-07 Games Jan-07 Games Avg
1. Ivanchuk, Vassily UKR 2787 20 2750 33 2768.50
2. Mamedyarov, Shakhriyar AZE 2752 11 2754 25 2753.00
3. Leko, Peter HUN 2755 21 2749 9 2752.00
4. Morozevich, Alexander RUS 2755 19 2741 15 2748.00
5. Aronian, Levon ARM 2741 14 2744 13 2742.50
6. Radjabov, Teimour AZE 2742 9 2729 6 2735.50
7. Gelfand, Boris ISR 2736 21 2733 19 2734.50
               
1st res Adams, Michael ENG 2729 16 2735 0 2732.00
2nd res Svidler, Peter RUS 2732 25 2728 28 2730.00
3rd res Polgar, Judit HUN 2708 9 2727 6 2717.50
4th res Grischuk, Alexander RUS 2715 23 2717 16 2716.00

 

Regularien von der FIDE-Seite herunter laden...


 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren