FIDE verlegt Kandidatenwettkämpfe nach Russland

27.07.2010 – Eigentlich sollten die Kandidatenwettkämpfe 2011 in Baku, in Aserbaidschan stattfinden. Einer Meldung von Sport Express zufolge hat FIDE-Präsident Kirsan Ilyumzhinov jetzt entschieden, den Herausforderer von Weltmeister Vishy Anand im russischen Kazan ermitteln zu lassen - trotz eines bereits abgeschlossenen Vertrags zwischen der FIDE und Baku und obwohl Baku bereits $150.000 als Vorauszahlung an die FIDE überwiesen hat. Baku war als Austragungsort umstritten und Levon Aronian hatte erklärt, er würde dort nicht spielen, denn als Armenier sei er wegen der Konflikte zwischen Armenien und Aserbaidschan um Nagorny-Karabach in Baku nicht sicher. Das russische Kazan gefällt hingegen Veselin Topalov nicht. Er hat mit Rückzug von den Kandidatenwettkämpfen gedroht, sollten sie tatsächlich in Kazan stattfinden.Sport Express Meldung bei chessbase.com (engl.)..., Zu Topalovs Rückzugsdrohung (engl.)...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren