FIDE-Weltmeisterschaften können nicht in Kasachstan stattfinden

von ChessBase
08.12.2021 – Die FIDE-Rapid- und Blitzweltmeisterschaften können nicht wie geplant im Dezember in Nur Sultan (Kasachstan) stattfinden. Wegen der von der kasachischen Regierung beschlossenen verschärften Corona-Sicherheitsmaßnahmen hat die FIDE das Turnier dort abgesagt und prüft derzeit alternative Austragungsorte.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

Pressemeldung der FIDE

FIDE-Weltmeisterschaften im Schnell- und Blitzschach werden im Dezember nicht in Kasachstan ausgetragen

Die FIDE-Weltmeisterschaften im Schnell- und Blitzschach werden nicht wie ursprünglich geplant im Dezember in Kasachstan ausgetragen.

Der Grund dafür sind die neuen COVID-Beschränkungen, die kürzlich von der kasachischen Regierung festgelegt wurden und die für viele potenzielle Teilnehmer der beiden Weltmeisterschaften eine 7-tägige Quarantäne  vorschreiben, was ihre Teilnahme unmöglich macht.

Die Liste der Länder, die von dieser Maßnahme betroffen sind, hat sich in den letzten Tagen erweitert.

Die kasachische Regierung und der kasachische Schachverband bedauern die Unannehmlichkeiten, die durch diese Absage entstanden sind, und haben ihre Bereitschaft bekundet, die Veranstaltung im nächsten Jahr durchzuführen.

Die FIDE prüft derzeit dringend alternative Austragungsorte und wird gegen Ende der Woche ein Update veröffentlichen.

Meldung bei der FIDE...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren