FIDE WSCC Grand Prix: Gunina gewinnt zweites Turnier

08.07.2020 – Bei der FIDE Women Speed Chess Championship sind inzwischen zwei Turniere gespielt. Beide Male standen sich im Finale Anna Ushenina und Valentina Gunina gegenüber. Im ersten GP gewann Usheninan, im zweiten Gunina. Die beiden Spielerinnen führen damit in der Gesamtwertung. Das Turnier wird auf der Plattform Chess.com ausgetragen. | Foto: David Llada

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

 

FIDE Pressemitteilungen

Anna Ushenina gewinnt die erste Etappe des WSCC Grand Prix

Anna Ushenina, die klassische Weltmeisterin von 2012, besiegte im Finale des ersten FIDE WSCC Grand Prix Valentina Gunina mit 7:4 zu ihren Gunsten. Die Ukrainerin setzte sich gegen ihre Rivalin dank einer besseren Eröffnungsvorbereitung verdient durch, hatte in den meisten Partien die Oberhand und spielte genauer. Die frühe Führung im Finale war ebenfalls ein wichtiger Faktor für den Verlauf des Finales. 

Anna Ushenina

Valentina Gunina spielt zumeist schneller, was für ihr Spiel charakteristisch ist. Aber Schnelligkeit alleine reichte in diesem Wettkampf nicht aus, um sich durchzusetzen. In der Tat wurde keine der Partien durch die Uhr entschieden. In der letzten Partie mit der Bedenkzeit 3 Min + 1 Sek. schien es, als ob Gunina mit einem Sieg noch einmal herankommen könnte. Doch in einer dramatischen Wendung der Partie passierte Gunina beim Mattsetzen mit der Dame eine Mausslip, wodurch sie die Dame einstellte. Damit war der Wettkampf praktisch entschieden. 

"Es ist ein wirklich interessantes Turnier und ein sehr hartes, weil Spielerinnen sehr stark sind. Ich habe es genossen, daran teilzunehmen", kommentierte Anna Ushenina ihren Sieg.

Rangliste nach dem ersten der vier Grand-Prix-Turniere:

GM Anna Ushenina UKR 12 GP-Punkte 
GM Valentina Gunina RUS 8 GP-Punkte
GM Alexandra Kosteniuk RUS 6 GP-Punkte
WIM Vaishali Rameshbabu IND 5 GP-Punkte
GM Katerina Lagno RUS 2 GP-Punkte
GM Ju Wenjun CHN 2 GP-Punkte
WIM Munkhzul Turmunkh MGL 2 GP-Punkte
WGM Le Thao Nguyen Pham VIE 2 GP-Punkte

Valentina Gunina gewinnt die 2. Etappe des WSCC Grand Prix

Der Weg ins Finale

Valentina Gunina ging als Siegerin der zweiten Etappe der Frauen Speedschach-Meisterschaft (WSCC) hervor und holte damit 12 GP-Punkte. Im Finale gegen Anna Ushenina nahm sie Revanche für ihre Finalniederlage gegen die gleiche Gegnerin im ersten Grand Prix. Ushenina erhielt 8 Punkte für ihren zweiten Platz und führt zusammen mit Gunina in der Gesamtwertung.

Gunina, die wieder mit einem höherem Tempo spielte, ging mit einer 4,5:3,5-Führung in die Bullettphase des Wettkampfes. In der ersten Bullettpartie schien Ushenina heranzukommen, verpasste aber ein Dauerschach. In den folgenden Partien baute Gunina ihren Vorsprung auf 7:4 aus. Ushenina gelang dann noch ein Ehrenpunkt. 

"Das Finale ging rasend schnell vorbei. Ich kann mich nicht einmal mehr erinnern, was vor sich ging... Mir gefällt, wie ich all diese Spiele gespielt habe, und ich bin wirklich glücklich, dieses Finale zu gewinnen, denn das letzte hatte ich verloren. Ich bin wirklich, wirklich glücklich," freute sich Valentina Gunina nach dem Match. 

Stand nach zwei Turnieren

"Need for speed"

Bei dieser spannenden und innovativen Veranstaltung stehen sich die Spieler mit drei verschiedenen Zeitkontrollen gegenüber. Zunächst spielen sie im Rapid-Format, bei dem jede Spielerin 5 Minuten Bedenkzeit hat, wobei nach jedem Zug eine Sekunde auf die Uhr dazu gegeben wird. Dann geht der Wettkampf Blitz-Format weiter, mit 3 Minuten Bedenkzeit plus 1 Sekunde Zugabe pro Zug. Schließlich endet der Wettkampf mit Bullet-Partien und einer Bedenkzeit von 1 Minute plus 1 Sekunde Zugabe pro Zug. Der Adrenalinrausch steigt, je weniger Zeit zur Verfügung steht. Die Entscheidungen müssen reflexartig getroffen werden und meist machen die Spielerinnen mehrere Züge in einer Sekunde.

Übersetzt von André Schulz

 

 

Bericht zum ersten Turnier bei FIDE...

Bericht zum zweiten Turnier bei FIDE...

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren