Filiz Osmanodja gewinnt Silbermedaille

25.09.2008 – Die Deutsche Schachjugend freut sich über eine Silbermedaille von Filiz Osmanodja bei der Jugendeuropameisterschaft. Mit einem Punkt Rückstand hinter der überlegenen Russin Anna Styazhkina belgte die 12-Jährige dank besserer Zweitwertung gegenüber der Französin Elise Bellaiche den zweiten Platz (7 P.) Von den übrigen Spielerinnen und Spielern des Deutschen Schachbundes kamen Melanie Ohme und Judit Fuchs in der U18w den Medaillenrängen am nächsten. Manuel Mader (14.), Andreas Strunski (12.), Leonid Sawlin (12.) und Rasmus Svane (10.) belegten ebenfalls gute Plätze. Die meisten Medaillen gingen in die klassischen Schachländer. Polen und neuerdings auch die Türkei sind ebenfalls führend in der Nachwuchsarbeit. In der U18 konnte sich Spanien mit Gold und Bronze auffällig in Szene setzten.Turnierseite...Partien, Sieger, etc...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Filiz Osmanodja gewinnt Silbermedaille


Filiz Osmanodja

 

Bei den Europameisterschaften der Jugend U10 bis U18 stellten auch diesmal die klassischen Schachländer das Grós der Medaillenträger. Das sind Russland, die Ukraine, Armenien, Georgien, Bulgarien und Ungarn. Stark vertreten ist in der Jugend seit einiger Zeit Polen und inzwischen ist auch die Türkei in der Jugendarbeit in der europäischen Spitze angekommen und holte eine Gold- und eine Bronzemedaille. Bemerkenswert ist der Einbruch der Spanier in der Klasse U 18. Spanien holte dort Gold und Bronze, wobei der eigentliche Favorit Ivan Salgado Lopez "nur" Platz Sieben belegte. Der 12-jährige Ilya Nyzhnyk aus der Ukraine gewann die Klasse U16 - er ist seinen Alterkollegen um vier Jahre voraus. Mit Kiprianl Berbatov gewann ein Spieler die U 12, dessen Nachname besonders in Leverkusen gut bekannt ist. Tatsächlich handelt es sich um den Neffen des Fußballers.



Die Deutsche Schachjugend freut sich über die Silbermedaille von Filiz Osmanodja in der U12w. Melanie Ohme und Judith Fuchs verpassten in der U18w mit Platz 6 und 8 knapp die Medaillenränge. Mit einem Punkt Rückstand auf die Siegerin Katerina Nemcova belegte Ohme den geteilten 3. bis 6. Rang und verfehlte die Bronzemedaille nur ganz knapp


Melanie Ohme

Auch Manuela Maders 14. Platz ist sehr ordentlich. Andreas Strunski (U16) und Leonid Sawlin (U10) kamen auf je 6,5 Punkte, was in ihren Gruppen Platz 12 bedeutete. Andreas Heimann erreichte in der dicht besetzten 113-köpfigen U16-Gruppe Platz 19. Rasmus Svane wurde mit einem Punkt Rückstand auf den Sieger in der Gruppe U12 Zehnter.


Rasmus Svane


In Österreich wird man sich über Veronika Exlers Rang 17 in der U18w freuen.

 

Die Ergebnisse der deutschen Spieler:

SNo   Name Rtg FED 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pts. Rk. Rp K rtg+/- Group
25 FM Tereick Benjamin 2382 GER 1 0 1 0 ½ ½ 1 ½ 1 5,5 22 2318 15 -8,10 Boys U18
26   Lichmann Peter 2375 GER 0 0 1 1 0 1 1 0 1 5,0 31 2156 15 -34,50 Boys U18
3   Heimann Andreas 2433 GER 1 ½ 0 1 ½ 1 ½ ½ 1 6,0 19 2302 15 -19,35 Boys U16
19   Strunski Andreas 2294 GER ½ 0 1 1 1 1 1 0 1 6,5 12 2299 15 3,00 Boys U16
25   Hager Joshua Aarash 2128 GER 1 ½ ½ 1 0 1 0 1 0 5,0 37 2088 15 -7,35 Boys U14
31   Kotainy Jens 2112 GER 1 1 0 1 0 ½ 1 1 0 5,5 21 2138 15 6,15 Boys U14
46   Schreiner Till 2041 GER 1 1 0 0 0 1 ½ 0 ½ 4,0 64 1919 15 -17,70 Boys U14
53   Sarchisov Slavik 2022 GER 1 0 ½ 1 ½ ½ 1 0 ½ 5,0 42 2105 25 19,75 Boys U14
35   Svane Rasmus 1934 GER 1 1 0 1 0 ½ 1 1 1 6,5 10 2031 25 19,50 Boys U12
65   Lampert Jonas 1791 GER 0 1 ½ ½ 0 1 0 ½ 1 4,5 60 1808 25 -3,75 Boys U12
87   Azizi Nassim 0 GER 0 ½ ½ 1 0 0 1 0 ½ 3,5 100 1660 0 0,00 Boys U12
88   Bluebaum Matthias 0 GER 1 1 1 0 1 0 1 ½ 0 5,5 22 2075 0 0,00 Boys U12
12   Sawlin Leonid 1872 GER 1 0 0 1 1 1 1 1 ½ 6,5 12 0 25 0,00 Boys U10
14   Donchenko Alexander 1832 GER 1 1 ½ ½ 1 0 1 0 ½ 5,5 26 0 25 -6,00 Boys U10
4 WFM Ohme Melanie 2245 GER ½ 1 1 ½ 1 0 ½ 1 1 6,5 6 2229 15 -1,35 Girls U18
6   Fuchs Judith 2197 GER 1 1 ½ ½ 1 1 0 0 1 6,0 8 2242 15 7,80 Girls U18
10 WFM Mader Manuela 2155 GER ½ 1 ½ ½ 1 0 0 1 1 5,5 14 2054 15 -15,90 Girls U18
34   Frey Alisa 1939 GER 1 0 0 0 1 1 1 0 1 5,0 31 1871 15 -10,65 Girls U16
45   Penne Bo 1881 GER 0 1 0 1 0 1 1 0 0 4,0 50 1829 25 -15,75 Girls U16
18   Klek Hanna-Marie 1964 GER 1 1 ½ 0 1 ½ 0 1 0 5,0 30 1901 25 -12,50 Girls U14
3   Osmanodja Filiz 1936 GER 1 0 1 ½ 1 1 1 1 ½ 7,0 2 1944 25 5,25 Girls U12
43   Berger Nadja 0 GER 0 1 0 ½ ½ 1 1 0 1 5,0 32 1576 0 0,00 Girls U12
3   Srokovskiy Andrea 1827 GER 1 1 0 ½ 0 1 0 ½ 1 5,0 27 0 25 0,00 Girls U10

Quelle: www.chess-results.com

 


Vorne rechts wird mit Fritz-Shirt gespielt


Anna Manyoki


Urii Eliseev und Daniil Yuffa


Sieht schon etwas seltsam aus...


Die Schiedsrichter


Funkenmariechen auch in Herceg Novi


Die Siegerehrung

Die Sieger:


U10: Ali Marandi Cemil Can


U 12 Kiprian Berbatov


U14 Ivan Bukavshin


U16: Ilya Nyzhnyk


U18: Xavier Vila Gazquez

 


U10w: Liza Kisteneva


U14w: Anna Styazhkina


U16w: Nazi Palkidze


U18w: Katerina Nemcova

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren